Handzahme nestjunge Wellensittiche abzugeben
Verkauf von Wellensittichen nur im Lkr. München, Ebersberg, Freising,
Erding, Starnberg, Rosenheim, Wasserburg, Fürstenfeldbruck, Dachau

// www.wellensittich.de //
handzahme Wellensittiche
FACEBOOK
Mein Zuchttagebuch
Wellensittich Ratgeber
2012er
2011er
2010er
2009er
2008er
Aufgehellte
Graugrüne
Australische Schecken
Züchterbesuche
Zuchtvögel abzugeben
Newsletter abonnieren
Link mich!
Infos & Datenbanken
Wellensittich Forum
Haustierforum
Kontakt / Impressum



Vogeltrank
Vitamine
Mineralien

Der Wellensittich erobert das Internet
von Florian Böck

Es ist eine lange Zeit vergangen seit dem Jahre 1840, als der britische Forscher John Gould den Wellensittich zum ersten Mal im australischen Busch entdeckte. Danach folgten noch einige andere bahnbrechende Neuerungen, die eng mit der Wellensittichzucht einher gingen. So zum Beispiel das Aufkommen von verschiedenen Mutationen, die Entdeckung der Erbregeln durch Gregor Mendel (1823-1889), aber auch die Erforschung von Krankheitserregern (zuletzt die der Megabakterien) und deren wirksame Therapie. Die neueste Erfindung der heutigen Zeit die unsere Zukunft sehr stark beeinflussen wird und bereits beeinflußt hat, ist das Internet, welches durchaus auch auf die Wellensittichzucht positive Auswirkungen haben kann.

In der heutigen Zeit, in der das Internet in der gesamten Gesellschaft in allen möglichen Bereichen verstärkt Einzug hält, stellt sich die Frage, in wieweit dieses sogenannte neue Medium in der Wellensittichzucht von Nutzen sein kann. Ein Fakt der nicht abgestritten werden kann ist, dass „unser kleiner Freund“ schon durch zahlreiche Internetseiten von bekannten und weniger bekannten Züchtern aller Züchterstufen vertreten wird. Des weiteren können bereits die meisten großen Vogelzuchtverbände und auch einige Vereine über das Internet kontaktiert werden. Für den Privathalter ist unter www.vogelfreund.de bzw. www.sittich.de sogar ein Diskussionsforum eingerichtet, in welchem man Erfahrungen rund um den Wellensittich austauschen kann.

Trotz der unübersehbaren Überalterung in unserem Hobby, ist es bewundernswert, wie viele Züchter sich auf ihre „alten Tage“ noch für solche Neuerungen begeistern können.

Die Bedeutung des Internets, vor allem in Bezug auf die überregionale Bekanntmachung einer Zucht, eines Zuchterfolgs oder auch die Beschreibung der Zuchtanlage mit Hilfe von Fotos, darf nicht vergessen werden.

Die Möglichkeit der überregionalen Information, über das Thema Wellensittich, kann natürlich auch selbst genutzt werden. So können beispielsweise sämtliche bedeutende englische Zuchten (auch australische, amerikanische, ...) im Internet, in einer kurzen Übersicht, begutachtet werden. In den meisten Fällen Fremdsprachenkenntnisse allerdings unabdingbar. Via Email kann dann später Kontakt zum betreffenden Züchter aufgenommen werden, was im Optimalfall in einem regen und informativen Dauerkontakt enden kann, ähnlich einer Brieffreundschaft.

Die Engländer haben uns, wie vor einigen Jahren im züchterischen, in der Anzahl der vertretenen Züchter im Internet, einen Maßstab gesetzt.

Nicht zu verachten ist natürlich auch die Werbewirkung einer Internetseite, die möglicherweise den Absatz der Nachzuchtvögel erleichtern kann. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Vögel die abzugeben sind, im Internet abzubilden und sie so einem eventuellen Interessenten schmackhaft zu machen.

Man sollte bei der ganzen Interneteuphorie allerdings nicht vergessen, dass es vor allem die Qualität der Vögel ist, die über den Bekanntheitsgrad einer Zucht entscheidet und die Präsentation im Internet nicht eine Patentlösung zu bestehenden Absatzproblemen darstellt.

Ich persönlich warte gespannt auf den nächsten Meilenstein in der Forschung, der uns mit Sicherheit in naher Zukunft bevorsteht.

Im folgenden habe ich Züchter und Verbände aufgeführt, die bereits im Internet vertreten sind. Diese Auflistung ist natürlich nicht vollständig, sondern soll nur einen Einblick in das bereits existierende Quantum geben. Um Ihnen einen Besuch auf der jeweiligen Seite zu erleichtern empfehle ich Ihnen die Linklisten auf den Seiten www.Schauwellensittich.de, www.Wellensittichzucht.de, www.Wellensittich.de und www.Standardwellensittiche.de

Deutschland: ZG Amthor, ZG Stenglein, Fritz Büttner, ZG Groschberger/Baumgartner, Claudia Gies, ZG Biberger/Böck, Detlef Oberste-Hetbleck, Manfred Schnurr, AZ-DWV, BNA, DSV etc.

Großbritannien: Poole&Tuxford, Frank Silva, Ghalib&Janice Al-Nasser, Gerald Binks, Geoff Capes, Gwyn Evans, Eric Shepherton, Fred Wright, Ray Steele, Roy Powell, Graham Bird, Chris&David Angus-Smith, Budgerigar Society etc.

Holland: Peter Seymour, Ron Michielsen, Andre de Vries etc.

Belgien: Didier Mervilde, Bert Raeymaekers etc.

Dänemark: Ole Gade, John Rasmussen etc.

Schweden: Tom Svensson, Björn Johansson etc.

Schweiz: Hermann&Marcel Bühler, Daniel Lütolf etc.

Slowenien: Bruno Cebulj etc.

Tschechien: Milan Habrcetl

Australien: Gary Armstrong, Ken Yorke, Barrie Franck, Robert Manvell etc.

USA: Trish Cooper, Dick Wyatt, Don Langell, Greg Ruth, Ray Watson etc.

Brasilien: Criadouro Napoleon, Fernando&Jorge de Pina etc.

Japan: Yukio Ozaki

Südafrika: John&Ian Nel etc.



Sie sind Besucher Nr.Counter (Counter by WebHits)



Partnerseiten:
Table './linktausch/sites' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed