Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // Diskussionsforum zur Einzelhaltung/Paarhaltung/Schwarmhaltung // Pärchen mit extremen Beziehungsstress

Autor Nachricht
Claudia
Gast






BeitragVerfasst am: Mo Nov 08, 2004 19:11    Titel: Pärchen mit extremen Beziehungsstress Antworten mit Zitat
Hallo an alle !
Ich bin von eurem Forum sehr begeistert. Endlich mal eine Stelle wo man sich von anderen Wellensittich-Freunden mal wirklichen Rat holen kann. Smile
Momentan habe ich nämlich mit meinem Pärchen Phil (weibl. knapp 2 Jahre) und Nicki (männl. etwa ein Jahr) ziemliche Probleme.
Zuerst habe ich Phil mit einem gleichaltrigen Männchen, das relativ handzahm war gehalten. Das ist leider mit ca. 1 Jahr durch einen Unfall gestorben. Anschließend habe ich Nicki gekauft und die beiden sehr bald zusammengesetzt. Anfangs verstanden sie sich gut - haben geschnäbelt, Phil liess sich füttern etc. Seit Nicki aber "geschlechtsreif" geworden ist, stellt er ihr extrem hinterher. Meine zwei dürfen meist frei fliegen. Will ich sie aber in den Käfig sperren (v.a,. übers Wochenende - zu ihrem eigenem Schutz, denn dann bin ich nicht da), stellt Nicki ihr hinterher - sie flüchtet kreischend vor ihm, hackt nach ihm etc. Es ist ein regelrechter Kampf - und ihm ist dabei sch...egal wieviele Federn fliegen. Sie kann schon abgestürzt am Boden liegen und er springt noch hinterher. Einmal hat Phil sich sogar mit einem Flügel in den Käfigstangen verfangen.
Ich habe Nicki geschimpft - ihn nach einer Attacke zur Strafe für eine Weile in einen Transportkäfig für gesperrt etc., nichts hilft wirklich.
Phasenweise gehts ganz gut, aber meistens lässt sie ihn nicht mehr als 10cm an sich herankommen. Phil spielt nicht mehr - selbst vom Salat flüchtet sie. Mir tut meine Phil sehr leid und ich selbst bin auch von dem ganzen Gekreische mit den Nerven am Ende (ich wohne in einer 1 Zi-Wohnung).

Meine wichtigste Frage ist nun - so ein agressives Verhalten das Nicki an den Tag legt ist doch nicht normal ????! Er ist selbst für einen Wellensittich extrem aktiv und lebt meiner Meinung nach irgenwo in seiner eigenen Welt. Kann ich dagegen noch etwas tun ?

Ich hätte nun einen Volieren-Platz für Nicki gefunden - bei einer älteren Frau, die Problemfälle aufnimmt. Meiner Meinung nach wäre es das beste für alle.
Wenn ich aber nun zu meiner Phil nochmal ein Männchen dazusetze, wird sie es akzeptieren? Lag es bei Phil und Nicki evtl. am Altersunterschied (??) - sie hat ihn ja praktisch als Baby kennengelernt. Was muss ich beachten - soll man sie gleich zusammensetzen oder getrennt halten bis das neue Männchen zahm ist??
Nach oben

Werbung
Gast


BeitragVerfasst am: Mon 20 November 15:03 2017    Titel: Pärchen mit extremen Beziehungsstress


Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast







BeitragVerfasst am: Di Nov 09, 2004 12:22    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Claudia,
ich bin zwar auch kein ausgesprochener Experte in der Wellensittichhaltung, habe derzeit jedoch ähnliche Probleme mit meinem Pärchen und kann dich da sehr gut verstehen, dass so eine Situation an den Nerven zerrt.
Wie lange sind deine beiden denn jetzt zusammen? Das konnte ich nicht so klar herauslesen. Und vom Verhalten deines Hahnes her drängt sich mir irgendwie die Frage auf, ob es wirklich ein Hahn oder nicht doch eine Henne ist - zwei Hennen vertragen sich in der Regel nicht besonders gut. Das würde mit der von dir geschilderten Anfangssituation und der jetzigen zusammenpassen, da deine Phil den Neuzugang anfangs als Küken gesehen hat - mit dem geschlechtsreifen Weibchen aber nichts anfangen kann.
Aber wie auch immer, du hast einen neuen Platz für Nicki gefunden, dies scheint ja schon recht fest ausgemacht zu sein. Sicherlich geht es Nicki dort gut und er (sie?) findet einen Partner. Bleibt also deine Phil. Ich würde auf jeden Fall nur einen Hahn dazu setzen. Vielleicht kannst du aus dem Tierheim einen holen; diese Tiere sind ja meist schon erwachsen, deine Phil bekommt also nicht wieder ein Küken "vor die Nase gesetzt". Ganz wichtig ist es jedoch, die beiden die ersten Wochen (und damit meine ich nicht nur 2 oder 3) getrennt zu halten. Erstens wegen der Eingewöhnung des Neuen und die Aneinandergewöhnung beider Vögel. Zum anderen aus Gründen der Gesundheit, man kann nie genau wissen, ob der Neuling nicht was im Gepäck hat (mein Neuzugang z.B. hatte Grabmilben). Ich habe bezüglich Aneinandergewöhnung mal folgendes gemacht: der alteingesessene Vogel bekam seinen gewohnten Freiflug und ich überlies es ihm, wann er zum Neuzugang Kontakt suchte. Als er sich auf das Käfigdach des Neuen setzte, machte ich dort die Tür auf und der "Alte" ging zum "Neuen" in den Käfig zum "Beschnuppern". Ab diesem Tag bekamen beide Freiflug und der Einzugskäfig war überflüssig.

Ich hätte aber noch eine andere Frage: du schreibst, am Wochenende bist du nicht da. Hast du jemanden, der während der beiden Tage nach den Wellis sieht und ihnen frisches Wasser gibt und das Futter kontrolliert?
Nach oben

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // Diskussionsforum zur Einzelhaltung/Paarhaltung/Schwarmhaltung Alle Zeiten sind MESZ (Westeuropa)
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Kontakt/Impressum
Sie sind Besucher Nr.  Counter