Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // Fragen & Antworten - Exoten, Kanarienvögel u. alle anderen Vogelarten // Zebrafinken - Anschaffung - Fragen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2010 15:55    Titel: Zebrafinken - Anschaffung - Fragen Antworten mit Zitat
Hallo!

Meine Oma soll zwei Zebrafinken bekommen und wir wurschteln uns jetzt gerade durch Zebrafinkenbücher und Webseiten.
1. frage: Überall wird was anderes geschrieben wie groß der Käfig sein soll. Ich habe mir gedacht: So groß wie möglich, aber auch so dass er bei meiner Oma auf ihre Kommode in der Stube passt. Das bedeutet, dass der Käfig ca. 90cm breit und ca. 45cm tief sein müsste. Meine Frage ist nun: Ich habe überall im internet und in verschiedenen Zoofachgeschäften rumgesucht und kann immer nur diese Mini Käfige oder RIESEN Volieren finden. Meistens ist das Problem die Breite....wenn der Käfig ca. 90cm breit ist ist er meist 1m oder mehr hoch, was zu viel wäre (ich hatte so mit 70cm Höhe gerechnet). Was für Käfigmodelle habt ihr, bzw. welchen könntet ihr mir empfehlen??

2. Frage: Kann ich zwei Männchen zusammen setzen oder gibt das Stress? Wir wollen nicht das meine Oma da irgendwann Nachwuchs hat. Ich habe gelesen, dass man das verhindern kann, indem man einfach keine Nisthöhlen o.Ä. anbietet. Geht das auch? Weil ein Pärchen wäre ja eigentlich am Schönsten.

3. Frage: Kennt jemand einen Züchter in Hamburg (PLZ 21035 und Umgebung)? Oder habt ihr Ideen wo ich sonst Zebrafinken herbekommen kann (also vertrauenswürdige "Quellen" bitte)?

Ich freue mich auf eure Tipps! Smile

Edit: Oder soll ich einfach gleich einen Käfig selber bauen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbung
Gast


BeitragVerfasst am: Sat 18 November 11:07 2017    Titel: Zebrafinken - Anschaffung - Fragen


Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Elisa
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10311
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2010 17:15    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Laura,

guckst Du hier:

http://www.vogelfreude.de/html/bewerbung.html

Unser Marty wurde von denen gezüchtet. Sind nette Leute und sind auch die Ansprechpartner für die Vogelbörse am Mittleren Landweg. (der Termin der dieses Jahr nicht paßte).

Die Familie kann Dich bestimmt auch beim Selbstbau der Voliere beraten.

Viel Erfolg
Andrea
_________________
mich findet Ihr unter Nummer 2485 beim DSV e.V.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2010 17:40    Titel: Antworten mit Zitat
super nette Leute! Habe da eben gleich mal angerufen und wurde total nett beraten. Ich freue mich schon meiner Oma das zu zeigen (wenn ich es schaffe sie zu überreden, Zebras zu halten: sie meint immer, "ach ich hatte doch nie ein haustier" und "nein, so was musst du doch nicht für mich machen", ich will die ihr nämlich schenken)! Hört sich echt super an und ich bin schon ganz gespannt drauf.
Ich muss da dann aber echt mit augenklappen durchgehen. Die züchten ja alle möglichen tollen Vögel und besonders bei den Wellis muss ich dann wohl vorbeiRENNEN, damit ich mich nicht gleich wieder in den einen oder anderen vergucke Laughing

Also danke erstmal!!!

Edit: Natürlich mache ich das mit den Vögelchen nur, wenn ich ein 100%iges OK von meiner Oma bekomme!!! Ist doch Ehrensache!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DSV2495
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 2118
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 17:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Laura

wie bist du denn auf Zebrafinken gekommen?
Wäre nicht etwas anderes eventuell Kanarien
besser geeignet?

Gruß
Edith
_________________
Gruß

Edith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:12    Titel: Antworten mit Zitat
Ja mittlerweile habe ich mit einer sehr kompetenten Züchterin bei uns aus der Nähe telefoniert, die mir von Elisa empfohlen wurde und die meinte auch, dass das Tröten der Zebras doch schon nervig sein kann und sie hat mir japanische Mövchen empfohlen, weil die ruhiger sind und (so wie Kanaries) nett zwitschern.

Aber hier nochmal meine Kriterien für den potentiellen Vogel (natürlich ist hier Mehrzahl gemeint) für meine Oma, dann könnt ihr mir ja sonst noch andere Art-Tipps geben:

1. Es muss ein Vogel sein, der AUSSCHLIEßLICH im Käfig bleiben kann (meine Oma hat Angst vor im Zimmer rumflatternden Vögeln, auch weil sie Angst hat, dass die wegfliegen könnten)!

2. Ich dachte deshalb an einen kleinen Vogel, der niedlich aussieht, bzw. schön anzuschauen ist (sie braucht etwas, womit sie sich beschäftigen kann: das heißt, was sie beobachten kann und womit sie quatschen kann, denn sie ist im Moment alleine und man merkt ihr (obwohl sie es natürlich nicht zugeben will) an, dass das nicht so optimal für sie ist.

3. es sollte ein leiser (also natürlich relativ, ich weiß, dass alle Vögelchen gern mal zwitschern und zetern) Vogel sein, denn meine Oma hat immer Angst andere Menschen zu stören (auch wenn sie selbst die Vögel nicht hört, sie ist relativ schwerhörig).

4. Es sollte ein nicht zu anspruchsvoller Vogel sein (also nicht: jede Woche neues Spielzeug nötig, bzw. Freiflug, auch bezogen auf das "Handling"). ich würde ihr natrülich mehrmals die Woche mit den Vöglis zur Hand gehen, besonders in der ersten Zeit, aber sie soll ja auch irgendwann die Vögel allein versorgen können.

Ja....wie ihr merkt ist Punkt 1 eigentlich der Wichtigste! Habt ihr Ideen? Ich würde mich total freuen! Und gern auch mehr Infos zur Lautstärke und Haltungsanforderungen von Kanaries, mit denen habe ich gar keine Erfahrungen, ich werd auch gleich nochmal googeln!

Ich freue mich schon sehr auf eure Tipps! Smile
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
temse DSV2410
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 8988
Wohnort: Hitchin, UK

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:22    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn Punkt eins der wichtigste ist, dann finde ich einen Käfig in den von Dir beschriebenen Größen nicht geeignet, das ist einfach zu klein. Da sollte eine mannshohe, wenn nicht zimmerhohe "Voliere" mit einer Grundfläche von einem halben oder gar einem qm Grundfläche mindestens gegeben sein.

Bloß weil die Exoten klein sind, heißt es nicht dass sie genügsam wären was das Platzangebot betrifft, sie sind im Gegenteil überaus bewegungsfreudig und quirlig und benötigen täglich die Möglichkeit, ordentlich zu fliegen.
Da Freiflug ohnehin bei denen schwierig machbar ist, ist so eine "Voliere" sowieso Voraussetzung.

Tut mir leid, aber im Sinne einer artgerechten Haltung, die hier nicht gewährleistet werden kann sage ich persönlich zu Deinen Ausführungen nur - gibt es keine andere Idee, mit der man der Oma eine Freude machen kann?
_________________
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:25    Titel: Antworten mit Zitat
also ich hätte ein Platzangebot für dich. Bitte gib mir Feedback ob das ok wäre! Also ich habe vorhin die Kommode nochmal ausgemessen. Ich könnte bis zu 90cm (evtl auch 1m, wenn der TV (den sie sowieso nicht benutz wegkommt) Breite anbieten und von der Höhe her, kann ich ja bis zur Zimmerdecke (ist etwas höher als so eine normale Decke) gehen. Und keine Sorgen: Bei mir steht das Wohl der Piepmätze (wie ich schon sagte) an erster Stelle! Gerade WEIL sie ja nicht raus könnten. Mach dir keine Sorgen, ich hab deshalb heut extra nochmal nachgemessen!!! Ich werd das so groß wie möglich gestalten und meine Oma ist da auch sehr Tierfreundlich und WENN sie Vögel haben will, dann will sie auch nen großen Käfig/Voliere für die!

Edit: Ich will meiner Oma keine "Freude" machen, die Vögel sollen eine seelische Stütze für sie sein und ihr wieder da GEfühl geben gebraucht zu werden, ähnlich einem Begleithund, nur dass sie nicht mehr gut zu Fuß ist und ein Hund doch etwas zu viel zugemutet wäre!
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
temse DSV2410
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 8988
Wohnort: Hitchin, UK

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:30    Titel: Antworten mit Zitat
Das klingt schon eher machbar, wenn Du bis zur Zimmerdecke gehen könntest....

Sicherlich musst Du ihr in der ersten Zeit unterstützend zur Seite sein.
Exoten sind im Allgemeinen recht brutfreudig, das muss schonmal sorgfälgit kontrolliert werden.
Und wenn die Oma nie Haustiere hatte, ist es schwer jetzt auf die Schnelle ein Auge dafür zu entwickeln (das kriegt ja meine Mama kaum hin, obwohl sie meine Vogelhaltung im großen Rahmen seit 10 Jahren mitverfolgt) - ist der Kot so wie er soll, sind die Tiere so vital wie sie sollten und so weiter.

Abschließend kann ich dann nur noch schreiben - Exoten sind so gesellige Tierchen, wenn man wirklich Freude dran haben möchte, dann ist ja eine Gruppe von mind. 4 schöner als nur 2! (die Mindestmaße für den Käfig ändern sich dabei noch nicht)
Ich persönlich finde ja das Gehupe von Zebrafinken keineswegs lästig, sondern eher nett anzuhören. Allzu laut können die gar nicht werden, die haben eher zarte Stimmchen und sie hupen auch nicht ununterbrochen herum.....
_________________
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:37    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, ich wohnte mit dem Rad 5min. entfernt und bin sowieso oft bei ihr. Ich würde wenigstens jeden 2. Tag bei ihr vorbeischauen und mit Fütterung, Säuberung etc helfen. Habe auch schon eine To-do-Liste erstellt, auf der sie abhaken kann, was sie an welchem Tag schon gemacht hat (sie hat solche Listen auch für andere Dineg) und eine Art Plakat auf dem alle wichtigen Details zur Nahrung und Käfigreinigung (was dürfen Vögel fressen, was trinken, wie oft füttern, wie oft saugen um den Käfig, wie oft Käfig reinigen, wie oft Sitzstangen und Zubehör kontrollieren und so weiter und so fort)! Alles auf einer DIN A4 Seite, damit sie es sich in ihre Küche hängen kann (wo die Vögel natürlich NICHT stehen werden)! Mach dir da keine Sorgen, mir sind da ehrlich gesagt auch die Vögel wichtiger als meine Oma, ich will ja das es denen gut geht, denn nur dann kann es meiner Oma ja auch gut gehen. Und falls du wegen der OMA denkst ich wäre noch jung und "hätte keine Ahnung wie der Hase läuft" bezogen auf Konsequenzen der Anschaffung von Tieren, mach dir auch da keine Sorgen, ich bin 22 (ja ich weiß, das ist auch jung) und eine große Tierfreundin, ich werde nichts tun, was nicht 100% abgesichert und sinnvoll für die Tiere wäre!!!!!

So. und jetzt will ich mal n paar Tipps von dir hören, bezüglich Vogelarten!! Laughing Also nur wenn du willst!

Edit: Oh, du hast ja noch was an deine Nachricht angehängt! Danke schonmal für den Tröt-Kommentar zu den Zebras!
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
temse DSV2410
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 8988
Wohnort: Hitchin, UK

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 20:45    Titel: Antworten mit Zitat
Laura hat folgendes geschrieben::
Und falls du wegen der OMA denkst ich wäre noch jung und "hätte keine Ahnung wie der Hase läuft" bezogen auf Konsequenzen der Anschaffung von Tieren, mach dir auch da keine Sorgen, ich bin 22


Das tut mir leid, wenn das so gewirkt hat! In diese Richtung habe ich gar nicht erst gedacht, war für mich überhaupt kein Punkt, vermutlich auch weil Du mir bislang halt einfach nicht sooo jung vorkamst als dass der Gedanke gekommen wäre. Rolling Eyes
Mir ging's einfach darum, dass die Wahl mit den Exoten in die richtige Richtung läuft, da sie schon sehr anders sind als Wellensittiche und mit denen kenne ich Dich halt bisher nur! "Aufklärungsarbeit" halt.
Und ich gehe vermutlich einfach von mir selber aus - ich bin 28, meine Oma 92. Sie hatte zeitlebens kein Haustier und es wäre eine Katastrophe gewesen ihr das nahe zu bringen. Laughing

edit: hab das hier jetzt einfach mal öffentlich geschrieben und nciht als PN, nicht dass nach außen hin der Eindruck entsteht, wir würden uns hier bekriegen oder sowas!!! Wink
_________________
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 10, 2010 21:09    Titel: Antworten mit Zitat
ach quatsch Laughing Tja aber das ist halt das Porblem am Internet, man weiß nie so genau wie der Gegenüber das eigentlich gemeint hat. Aber gut, das wir Klarheit geschafft haben Man glaubt es nicht, wie man manchmal aneinander vorbeidenkt!

Aber du hast natürlich REcht mit den Bedenken wegen des Alters (meiner Oma natürltich) Laughing Also sie kennt meine Vögel, weil sie öfter zum Frühstücken kommt, sie kennt meinen 12Jahre alten Hund (seit ihrer/des hundes GEburt) und sie hatte in ihrem alten Haus das Aquarium meines Opas übernommen (300L, deshalb konnte es nicht mit umziehen und Wasserwechsel ist halt doch ne sehr schwere Sache, sogar für fitte Menschen)! hmmm....ja ist ist kein Mensch der schreit: Her mit dem Tier juchuuu. Aber das ist nur so, weil sie halt immer denkt sie fällt uns zur Last und würde uns nerven, wenn sie uns dann um Hilfe mit den Vögeln/bzw. Tieren bitten würde. Aber das werde ich in unserem Gespräch diese Woche (wo ich ihr meine Vogel-Idee vorstellen werde) klarstellen, dass das gewissermaßen UNSER Projekt ist und ich mitmache, egal was sie sagt! Und ich werde über alle Kleinigkeiten mit ihr sprechen und über IHRE Wünsche an potentielle neue Mitbewohner, eh ich irgendwo hin lauf und Vögel kaufe....aber das hab ich ja schon hundertmal gesagt! Smile Aber deshalb frage ich ja hier schonmal nach passenden Tieren, damit ich meiner oma beispielhaft Vogelarten und deren Eigenheiten und Charaktere (wenn man davon sprechen kann, jeder Vogel ist ja wieder unterschiedlich) vorstellen kann!

Edit: Ja Finken sind TOTAL was anderes als Wellis, deshalb möchte ich mich hier ja so gut es geht informieren! hihihi du kennst mich nur mit Wellis? Hört sich süß an Very Happy Das musste ich jetzt einfach mal sagen! Internet ist echt ne komische Sache! Laughing
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DSV2495
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 2118
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 7:17    Titel: Antworten mit Zitat
hm, wie wäre es denn mir einer Katze. Natürlich keine junge Katze. Eine etwas ältere ruhige Wohnungskatze. Die ist nicht laut, und deine Oma hat ein Tier mit dem sie reden kann, und etwas Körperkontakt ist auch noch da. Die Tierheime sind doch voll von älteren Kätzchen die niemand mehr möchte.
_________________
Gruß

Edith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 9:35    Titel: Antworten mit Zitat
ja, das wäre im prinzip eine gute idee (hatten wir auch schon). nur es gibt ein paar probleme bei katzen. ich, mein freund und meine eltern sind alle total gegen katzen allergisch, was das besuchen und mithelfen erschweren würde und die schwester meines verstorbenen Opas hat auch eine Katze und betüdelt die echt etwas zu sehr und dreht voll ab wegen der katze und meine Oma und sie hassen sich. Meine Oma sagt immer: Na wenn man so eine alte Katzendame wird, dann ist doch alles vorbei! Laughing Tja....also deshalb wohl keine Katze. Obwohl wir auch schon dachten, dass eine aus dem Tierheim es echt toll bei meiner Oma haben könnte. Aber wenn, dann braucht sie wohl ein Tier, das nicht den Ruf des Alte-Dame-Tiers hat (auch wenn esdas ja eigentlich nicht gibt, meine Oma denkt das)! Und wie gesagt, meine Oma mag nichts, dass frei bei ihr rumwuseln würde und ihr weglaufen könnte.
Ach mir kommt grad ne Idee....es muss ja was im Käfig/Terarium sein, da könnte es ja auch ein Nager sein...bloß es müsste einer sein, der nicht Nachtaktiv ist, sonst kriegt meine Oma die Kriese! Ach und GEGEN Nager spricht, dass man, wenn man den Käfig säubert sehr nah mit ihnen in Kontakt kommt. Vögel sitzen ja meist oben auf ihren Ästen, wenn man putzt oder sonst was am Käfig macht, was ein Plus für Vögel wäre!

Ihr seht schon. Das ist echt schwer, aber ich freue mich wenn ihr mir (in welcher Art auch immer: Vögelvorschläge oder andere Tiere) weiterhelfen wollt, auch wenn das ja eigentlich nicht ins Vogelforum gehört. Das Problem belastet mich halt nur schon längere Zeit und ich möchte dass es meiner Oma besser geht und sie endlich neue Mitbewohner bekommt.
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DSV2495
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 2118
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 11:37    Titel: Antworten mit Zitat
Laura hat folgendes geschrieben::
Ach und GEGEN Nager spricht, dass man, wenn man den Käfig säubert sehr nah mit ihnen in Kontakt kommt.


hm, stimmt.
Ich denke gerade so übers Tier nach. Vielleicht ist ein Tier doch nicht das richtige für deine Oma. Ein Vogel bekommt keinen Freiflug. Eine Katze läuft frei rum, mit einem Nager würde sie in Kontakt treten müssen, was sie aber nicht möchte.

Vielleicht wäre so ein Strick oder Häckegrüppchen besser gegen die Einsamkeit deiner Oma? Sie scheint doch noch recht fit zu sein. Oder Binbo oder etwas anderes was man in der Freizeit mit anderen machen kann.

Vielleicht liebt deine Oma die Tiere nicht so sehr wie du Smile
_________________
Gruß

Edith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 12:18    Titel: Antworten mit Zitat
hihihi ja stricken tut sie wirklich gern. aber sie mag halt keine "fremden" Menschen...hach ihr seht schon wie schwer das ist mit der Oma! Auf Tiere bin ich nur gekommen, weil sie beispielsweise stundenlang im Garten mit meinem Hund quatscht, während sie unkraut jätet (schreibt man das so?) oder den Rasen mäht und auch früher ihre Fische sehr gut umsorgt hat und ständig mit denen geredet hat.

Aber ich merk schon ihr seit von der idee nicht so richtig überzeugt. Ist ja auch vollkommen ok, ich bin ja auch noch unsicher! Danke trotzdem für eure Tipps und Anregungen!

P.S. ich bin auf Vögel aus den genannten Gründen gekommen, aber besonders, weil sie meine Wellis so toll fand. Sie zeigt das nicht, indem sie "Hach die sind ja drollig!" oder so was ruft, aber sie sitzt, seit ich die Vögel habe die ganze Zeit zu denen gewendet, guckt was die so machen und kichert zwischendurch richtig los, wenn die was lustiges angestellt haben oder sich ums Futter kabbeln. Sie scheint dann alles um sich herum zu vergessen und das fand ich einfach eine schöne Sache! mit Tieren scheint sie sich nicht so "im Weg" und "anderen lästig" zu fühlen!
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DSV2495
Moderator

Moderator


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 2118
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 14:18    Titel: Antworten mit Zitat
ich finde es grossartig das du dir so viele Gedanken um deine Oma machst,und das du versuchst ihr das Leben ein bischen zu verschönern.
Ich denke du kennst deine Oma am besten und weisst sicher auch bald an welchem Tier sie Freude hätte.
Ich wünsche dir ein glückliches Händchen bei der Ausführung sodas deine Oma und die Tiere ein schönes Leben miteinander führen können.
Wäre aber schön wenn du deine Entscheidung hier mitteilen würdest. Es interessiert mich wie du dich entschieden hast. Smile
_________________
Gruß

Edith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 17:09    Titel: Antworten mit Zitat
das werde ich auf jeden Fall machen (euch weiter informieren)! Smile Erstmal gibts jetzt weiter Frühstück mit Krümel und Pünktchen bei mir, denn dann kann sie Vögel besser kennenlernen und auch deren Lautsärke und Verhalten und vielleicht findet sie das irgendwann so toll (also: vielleicht MERKT sie irgendwann, dass sie die Vögel toll findet und GIBT es auch zu Laughing ) und dann kann man langsam in die Planung eigener Piepmätze, oder Bartagamen oder Hühner oder Katzen, Molche und Lurche (mir egal!) einsteigen. Deshalb mache ich das mit dem 2. Frühstück jeden Mo. Mi. und Fr. ja auch immer mit ihr! Smile

Danke für eure tolle Unterstützung und Tipps. Ich weiß ich hab das schon 100Mal gesagt, aber ich meine es so. Auch wenn ich noch keine richtig tolle Lösung gefunden habe, bin ich den Stein von der Seele ein bisschen mehr los, denn im großen und ganzen habt ihr genau das gesagt, was ich mir auch immer dachte (Pros und Contras)! Danke und super, dass es dieses Forum mit all den netten Menschen gibt!!!!
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kerstin
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 1345
Wohnort: Raubling

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 17:14    Titel: Antworten mit Zitat
Wie wäre es mit Meerschweinchen? Die sollten auch mind. zu zweit sein. Brauchen einen großen Käfig. Wenn der Käfig groß genug ist müssen sie nicht unbedingt frei laufen. Beim saubermachen verziehen sie sich in eine andere Ecke. Man kann draußen grünzeugs Pflücken. Zu laut sind sie nicht. Sie pfeifen nur nach futter wenn was raschelt oder sie denken es gibt was. Wegfliegen können sie auch nicht.
_________________
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laura
ist in der Jugendmauser

ist in der Jugendmauser


Anmeldungsdatum: 30.03.2010
Beiträge: 345
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 17:22    Titel: Antworten mit Zitat
HAHAHA Laughing ja wegfliegen wird schwer für die Fellbällchen! Gute Idee ich werds auf meine Liste möglicher Mitbewohner aufnehmen. Warum bin ich da selsbt noch nicht drauf gekommen? Besser auf jeden Fall als so was Mausartiges wie hamster, nicht nachtaktiv, machen immer was süßes! Danke!

Edit: Einziges Problem: wenn man die Bodenschale (das untere Käfigteil, oder wie das sonst heißen mag) waschen will, müsste man sie ja kurzzeitig wo anders lagern und das beinhaltet auf den Arm nehmen....aber das könnte ich ja machen.

Edit 2: oder man baut so eine mehrgestöckige Art Voliere, dann scheucht man sie in die erste Etage und kann toll unten sauber machen und wenn man oben sauber machen will....ja genau...scheucht man sie eine höher oder nach unten! Smile
_________________
Liebe Grüße von Laura, Pünktchen und Fine (und in Gedanken immer da: Krümel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kerstin
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 1345
Wohnort: Raubling

BeitragVerfasst am: Di Mai 11, 2010 18:38    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe zwei Käfige miteinander verbunden. Zuerst wird die eine Hälfe sauber gemacht, dann die andere. Braucht aber schon Platz. Man muss es ja nicht jedesmal auswaschen. Streu raus mit Kehrschaufel. Holzpellets an die Pipistellen und schön dick Späne drauf. Saugt super.
Meine sitzen gerade draußen und "mähen" Gras. Sie haben auch gerade Löwenzahn aus der Hand gefressen. Das sie draußen kommen hat aber jetzt schon zwei Jahre gedauert. Drinnen ging es sehr viel schneller. Gut da haben sie auch nicht so viel Platz.
_________________
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // Fragen & Antworten - Exoten, Kanarienvögel u. alle anderen Vogelarten Alle Zeiten sind MESZ (Westeuropa)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Kontakt/Impressum
Sie sind Besucher Nr.  Counter