Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // News & Plauderecke // Adventskalender 2014

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Turbo
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beiträge: 2839
Wohnort: Rellingen

BeitragVerfasst am: Do Dez 18, 2014 18:37    Titel: Antworten mit Zitat
Ach, ist das alles wieder schön hier.
_________________
Klaus mit Pavarotti, Max, Moritz, Trick, Track, Ilse und Jassi.
Columbo Fanclub Mitglied Nr.16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbung
Gast


BeitragVerfasst am: Fri 24 November 03:02 2017    Titel: Adventskalender 2014


Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Nurmi
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 6861
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

BeitragVerfasst am: Do Dez 18, 2014 20:26    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hätte auch mal wieder ein Adventstürchen. In unserer so komoden westlichen Welt scheinen wir vieles einfach für selbstverständlich zu halten, was für Menschen in anderen Teilen der Welt die absolute Utopie ist:

https://www.youtube.com/watch?v=xjUz95vtlew

lg Nurmi Smile
_________________
mit feinen grüssen von Milky, Mustafa, Gittasittich Molly, Hilda, Sally Kapitän, Liesl, Resi, Cläußchen und in Erinnerung an Jason (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 7:50    Titel: Antworten mit Zitat
Smile Vielen Dank für die Adventstürchen des
gestrigen Tages Smile

Ja, das Filmchen macht einem schon mal
wieder bewusst, wie gut es uns eigentlich geht,
liebe Carmen! Danke dafür!

Ich habe ja über Plan-International schon viele Jahre ein Patenkind in Burkina Faso
und bekomme durch die Briefe und Berichte von dort auch immer
wieder mit, dass wir eigentlich viel glücklicher
sein müssten, mit dem was wir hier so für selbstverständlich erachten!
_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia H.
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 05.03.2010
Beiträge: 2844
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 7:53    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, das stimmt schon. Wir jammern hier alle meistens auf ziemlich hohem Niveau. Rolling Eyes

Viele Grüße
Claudia mit Sunny und Charly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 8:03    Titel: Antworten mit Zitat
Guten Morgen Ihr Lieben

19. Dezember

Das Geschenk
von Joe Lederer

Einmal habe ich eine Zeit lang in China gelebt. Ich war im Frühling in Shanghai angekommen
und die Hitze war mörderisch. Die Kanäle stanken zum Himmel und immer war der ranzige, üble Geruch
von Sojabohnenöl in der Luft. Ich konnte und konnte mich nicht eingewöhnen.
Neben Wolkenkratzern lagen Lehmhütten, vor denen nackte Kinder im Schmutz spielten.
Nachts zirpten die Zikaden im Garten und ließen mich nicht schlafen.
Im Herbst kam der Taifun und der Regen stand wie eine gläserne Wand vor den Fenstern.
Ich hatte Heimweh nach Europa. Da niemand da war, mit dem ich befreundet war
und der sich um mich kümmerte,wie mir zu Mute war, kam ich mir ganz verloren vor
in dem Meer von fremden, gelben Gesichtern.

Und dann kam Weihnachten.
Ich wohnte bei Europäern, die chinesische Diener hatten.
Der oberste von ihnen war der Koch, Ta-Tse-Fu, der große Herr der Küche.
Er redete gebrochen deutsch und war der Dolmetscher zwischen mir und dem Zimmer-Kuli, dem Ofen-Kuli,
dem Wäsche-Kuli und was es da eben sonst noch an Dienerschaft im Haus gab.
Am heiligen Abend saß ich verheult in meinem Zimmer. Da überreichte mir der Ta-Tse-Fu ein Geschenk.
Es war eine chinesische Silbermünze mit einem Loch in der Mitte
und durch das Loch waren viele bunte Wollfäden gezogen und dann zu einem Zopf zusammengeflochten.
„Eine sehr alte Münze“, sagte der Koch sehr feierlich. „Und die Wollfäden gehört auch dir.
Wollfäden sind von mir und mein Frau und vom Zimmer-Kuli und sein Schwester
und von Eltern und von Brüder und von Ofen-Kuli
– von uns allen sind die Wollfäden.“

Ich bedankte mich sehr. Es war ein merkwürdiges Geschenk
– und noch viel merkwürdiger als ich zuerst dachte. Denn als ich die Münze mit ihrem bunten Wollzopf
einem Bekannten zeigte, der seit Jahren in China lebte, erklärte er mir,
was es damit für eine Bewandtnis hatte: Jeder Wollfaden war eine Stunde des Glücks.
„Willst du von dem Glück, das dir für dein Leben vorausbestimmt ist, eine Stunde des Glücks abtreten?“
Und Ofen-Kuli, Zimmer-Kuli und Wäsche-Kuli und ihre Verwandten hatten für mich, die fremde Europäerin,
einen Wollfaden gegeben, als Zeichen, dass sie mir von ihrem Glück eine Stunde des Glücks schenkten.
Es war ein großes Opfer, das sie brachten. Denn wenn sie auch bereit waren,
auf eine Stunde des Glücks zu meinen Gunsten zu verzichten, es lag nicht in ihrer Macht zu bestimmen,
welche Stunde aus ihrem Leben es sein würde. Das Schicksal würde entscheiden,
ob sie die Glücksstunde abtraten, in der ihnen ein reicher Verwandter sein Hab und Gut verschrieben hätte,
oder ob es nur eine der vielen Stunden sein würde, in der sie glücklich beim Reiswein saßen,
ob sie die Glücksstunde weg schenkten, in der das Auto, dass sie sonst überfahren hätte,
noch rechtzeitig bremst – oder die Stunde, in der das junge Mädchen vermählt worden wäre.
Blindlings und doch mit offenen Augen machten sie mir, der Fremden,
einen Teil ihres Lebens zum Geschenk.

Nun ja, die Chinesen sind abergläubisch.
Aber ich habe nie wieder ein Weihnachtsgeschenk bekommen, das sich mit diesem hätte vergleichen lassen.
Von diesem Tag an habe ich mich in China zu Hause gefühlt.
Und die Münze mit dem bunten Wollzopf hat mich jahrelang begleitet.

Eines Tages lernte ich jemanden kennen, der war noch übler dran als ich damals in Shanghai.
Und da habe ich einen Wollfaden genommen, ihn zu den anderen Fäden geknüpft
und habe die Münze weitergegeben.


Ich wünsche Euch einen schönen Adventstag


_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne DSV2252
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 7777
Wohnort: Osterholz Scharmbeck

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 8:10    Titel: Antworten mit Zitat
Carmen danke für dein Türchen

Danke Andrea für die nette Geschichte von heute.

Guten Morgen ihr Lieben,
heute möchte ich auch noch einmal einen kleinen Beitrag für unseren Adventskalender leisten.


Kerze für Kerze wird entfacht,
im Kreis von Freunden und von Lieben,
fern ist nicht mehr die Heilige Nacht,
die stets ein Wunder uns geblieben.
Und Tannenduft füllt schon das Haus,
das reich geschmückt man kaum erkennt,
nicht lang mehr zögert sich’s hinaus,
Weihnacht verspricht uns der Advent.
_________________
Gruß Marianne
Mitglied im Columbo Fanclub Nr. 15
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 19:24    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank für das schöne Gedicht,
liebe Marianne!

Das kannte ich auch noch nicht und somit wandert es
in meinen "Fundus" ! Smile
_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne DSV2252
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 7777
Wohnort: Osterholz Scharmbeck

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 19:57    Titel: Antworten mit Zitat
Bitteschön Smile
_________________
Gruß Marianne
Mitglied im Columbo Fanclub Nr. 15
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Claudia H.
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 05.03.2010
Beiträge: 2844
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 20:00    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kannte das Gedicht auch noch nicht, aber auch deine Geschichte hat mir wieder gut gefallen - die kannte ich auch noch nicht. Smile

Ich bin sowieso immer jedes Jahr aufs Neue erstaunt, wo ihr all die schönen Geschichten und Gedichte her habt. Wink

Euch allen noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Claudia mit Sunny und Charly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gitta
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 3635

BeitragVerfasst am: Fr Dez 19, 2014 20:02    Titel: Antworten mit Zitat
Heute ist der Adventskalender ja gut gefüllt Very Happy

Dankeschön, liebe Carmen, für den Film, der uns noch mal eindrücklich zeigt, wie gut es uns geht.
Dankeschön, liebe Andrea, für die sehr schöne Geschichte. Es ist eine tolle Vorstellung eine Stunde des Glücks zu verschenken bzw. geschenkt zu bekommen!
Dankeschön, liebe Marianne, für das schöne Adventsgedicht.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend
_________________
Liebe Grüße,
Gitta




Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!
Columbo-Fanclubmitglied Nr. 5
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gitta
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 3635

BeitragVerfasst am: Sa Dez 20, 2014 8:50    Titel: Antworten mit Zitat
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich habe heute wieder eine weihnachtliche Tiergeschichte für Euch Smile

Das Abenteuer der kleinen Stallmaus
Eine kleine Maus lebte lange Zeit im Stall mit den anderen Tieren. Da waren die zwei Pferde Hulda und Hain, die Kühe Frieda, Hildchen, Selma und Linda, sowie einige Schweine die aus irgendeinem Grund keinen Namen bekommen hatten. Das störte die Schweine aber nicht weiter, sie grunzten den ganzen Tag zufrieden und machten sich sofort über ihr Futter her, kaum dass der Bauer es in den Fresstrog gekippt hatte.
Manchmal kam auch der fette Kater mit in den Stall, dann versteckte sich die Maus immer im Stroh bei den Pferden, vor denen hatte der fette Kater Angst und machte einen großen Bogen um Beide. Einmal hatte es die Maus aber nicht rechtzeitig geschafft und der fette Kater stand genau zwischen ihr und der Pferdebox. Noch hatte er sie nicht bemerkt. In ihrer großen Angst springt die kleine Maus in den Korb mit Kartoffeln den der Bauer abgestellt hatte und verkriecht sich da in die äußerste Ecke.
Der Bauer kippt die Kartoffeln aus, die Maus klammert sich im Korbgeflecht fest. Jetzt tut der Bauer Holzscheite in den Korb. Die Maus hat es nicht mehr rechtzeitig hinaus geschafft und zieht gerade noch rechtzeitig den Kopf ein um nicht von einem Holzscheit erschlagen zu werden. Das Herz der kleinen Maus klopft heftig als der Bauer den Korb mit dem Holz anhebt und ins Haus trägt. Hier stapelt er das Holz neben dem alten Ofen. Die Maus bleibt unbemerkt. Sie klettert bis zum Korbrand und sieht den Kater schlafend auf einem Stuhl in der Nähe des Ofens liegen. Sie klettert heraus und sucht sich ein sichereres Versteck in der schmalen Nische zwischen Küchenschrank und Wand. Hier passt der fette Kater nicht rein.
Der Bauer schleppt eine prächtige Fichte in die große Wohnküche und stellt sie auf. Die Bäuerin hängt silberne Kugeln, silbernes Stroh und andere Dinge an den Baum. Dann kommen noch Lichter drauf. Die Maus staunt und bekommt ganz große Augen. So etwas hat sie noch nicht gesehen. Wenn sie das den anderen Tieren im Stall erzählen würde, die würden Augen machen! Jetzt legt die Bäuerin auch noch bunt eingewickelte Pakete unter den Baum. Der Kater ist auf den Hof gegangen. Die kleine Maus ist neugierig was wohl in den bunten Päckchen ist. Sie verlässt ihr Versteck und huscht rüber unter den Baum. Sie nagt ein klitzekleines Loch in eines der bunten Pakete und drängelt sich hinein. Puh ist das dunkel hier drin. Bevor sich ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnen können, hört sie Stimmen. Die Stimmen sind ihr bekannt. Es sind die Kinder und Enkelkinder der Bauern. Sie kommen auch manchmal in den Stall und bringen Äpfel und Möhren für die beiden Pferde mit, wenn denen beim Kauen etwas herunterfällt macht sich die Maus über die Leckerei her.
Die Bäuerin fordert ihre Kinder und Enkel auf von dem selbstgebackenen Stollen zu nehmen, es sei genügend da. Danach sagt sie zu den Enkeln, sie sollen doch mal unter dem Baum nachsehen, ob da auch ein Geschenk für sie dabei wäre. Das lassen sich die lieben Kleinen nicht zweimal sagen und stürzen sich auf die Geschenke. Die Maus hat es nicht mehr rechtzeitig aus dem Karton geschafft und wird erst mal kräftig durchgeschüttelt. Dann geht alles ganz schnell. Das Geschenk wird aufgerissen, die kleine Hand von Max greift die Maus und er ruft freudestrahlend: „Oh, ihr habt mir eine richtige Maus geschenkt!“ Das Paket mit dem Plüschpferd fliegt in die Ecke, trifft beinahe den fetten Kater, der sich gerade noch in die Fensterbank flüchten kann, von wo aus er die Maus anstarrt.
Die Erwachsenen tauschen einen fragenden Blick, die Maus kann sich aus Max` Hand befreien, krabbelt blitzschnell an ihm runter und verschwindet in dem Korb in den die Bäuerin kurz vorher Äpfel und Mohrrüben gelegt hat. Der Bauer hat die Maus beobachtet und sagte zu den Anwesenden: „Ich bringe erst mal den Tieren ihre Geschenke!“ nimmt den Korb und geht in den Stall. Kaum hat er den Korb abgestellt, springt die Maus heraus und rennt unters Stroh zu den Pferden. Der Bauer legt den Pferden Äpfel und Mohrrüben in die Futterraufe, einen kleinen Apfel und eine kleine Mohrrübe legt er ins Stroh, dann gibt er noch den Kühen und Schweinen etwas und ruft: „Frohes Fest Tiere!“ und stampft davon.

Eine Geschichte von Sabine Mook



Ich habe ein Wellensittich-Mäuse-Bild gefunden Laughing





Ich wünsche Euch ein schönes 4. Adventswochenende
_________________
Liebe Grüße,
Gitta




Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!
Columbo-Fanclubmitglied Nr. 5
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Claudia H.
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 05.03.2010
Beiträge: 2844
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Sa Dez 20, 2014 9:46    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo liebe Gitta,

Danke für die süße Geschichte und auch für das niedliche Welli-Mäuse-Bild. Smile

Euch allen noch einen schönen Samstag.

Viele Grüße
Claudia mit Sunny und Charly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: Sa Dez 20, 2014 14:05    Titel: Antworten mit Zitat
Smile Hallo Ihr Lieben

Auch von mir ein DANKESCHÖN für die schöne Geschichte
und das tolle Welli-Mäusebild, liebe Gitta Smile

Ich wünsche Euch allen einen schönen
Advents-Samstag
_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 8:48    Titel: Antworten mit Zitat
Guten Morgen Ihr Lieben

21. Dezember - 4. Advent


Heute am Sonntag mal wieder eine etwas längere Geschichte und auch mal etwas Musik,
auch wenn ich weiß, dass Musik-Geschmack ja sehr unterschiedlich sein kann.
Je nach Stimmung höre ich persönlich auch sehr unterschiedliche Musik.
Ich mag z.B. unter anderem auch reine A-Capella-Gruppen.
Hier mal Pentatonix mit einem Weihnachtslied, das sich auch sehr gut für A-Capella eignet.
Ich finde bei Pentatonix harmonieren die Stimmen
auch einfach toll miteinander.

https://www.youtube.com/watch?v=qJ_MGWio-vc

Barbara
Barbara ist ein kleines bisschen jünger als ich und wohnt ein Stück weiter die Straße runter.
Eigentlich ist sie ganz nett. Sie ist letzten Sommer in unsere Straße gezogen
und in den Sommerferien haben wir uns auch mal zum Spielen getroffen…
Aber jetzt trödle ich morgens immer mit Absicht ein wenig,
beim Frühstück und Zähne putzen, ja sogar beim Schuhe und Jacke anziehen
( meine Mama wird dann schon immer hektisch…) ,
nur damit ich nicht mit Barbara zusammen zur Schule gehen muss.
Paul und Joscha sagen nämlich: „Mädchen sind doof!“, und
„ Mit denen kann man nicht spielen!“ Und noch mehr solche Sachen.
Paul und Joscha sind meine besten Freunde, und da muss man sich halt ein bisschen anpassen.
Ich heiße übrigens Ole. Ole Elo. Meine Eltern fanden das anscheinend witzig! Ich nicht so.
Aber wenigstens kann da keiner irgendwelche Witze mit machen,
der Name klingt selber schon lustig genug! Ich mag es nicht wenn man über mich lacht
und deshalb halte ich mich auch von Barbara fern, für jetzt und immer.
Aber das ist gar nicht so einfach! Zwei Tage vor Nikolaus hat Barbara in der Schule
kahle Äste mit ´nem Zettel dran an ihre Freundinnen verteilt
und mir hat sie auch einen auf den Tisch gelegt. Wie habe ich mich da geärgert.
Mein Kopf fühlte sich ganz heiß an, ich bin anscheinend ganz rot im Gesicht geworden.
Ganz schnell habe ich das Ding genommen und in meinem Toni verschwinden lassen,
damit es ja keiner sieht! Den Rest des Tages habe ich versucht Barbara zu ignorieren.
Als ich zu Hause am Esstisch meine Hausaufgaben machte rief meine Mama,
als sie meine Brotdose aus der Schultasche nahm, plötzlich:
„ Aber das ist ja ein Barbarazweig !“ „Woher weißt Du, dass das Ding von Barbara ist?“,
fragte ich und wurde schon wieder ein bisschen rot. „ Ach ist er das?“
erwiderte meine Mama, „so meinte ich das aber gar nicht! Schau mal hier auf dem Zettel,
der dabei ist!“ - Also da stand, dass der kahle Ast ein Zweig von einem Kirschbaum wäre
und ich ihn in warmes Wasser stellen sollte und dass das Wasser regelmäßig gewechselt
werden muss und wenn alles gut geht der Zweig an Weihnachten dann blüht.
Das soll Glück bringen im neuen Jahr! Und man nennt die Zweige dann Barbarazweige
erklärte mir meine Mutter dann noch. Naja es konnte ja nicht schaden,
wenn ich das Ding ins Wasser stellte, oder? Aber nicht in meinem Zimmer!
Da könnten Joscha und Paul ihn ja sehen… nee, schön hier auf dem Esstisch,
dann hat meine Mama auch etwas davon, jedenfalls sagte ich ihr das so!
Am nächsten Tag musste ich in der Schule dann ja doch mal heimlich zur Barbara hingucken.
Es war ja schon toll von ihr, dass sie mir Glück im neuen Jahr wünscht…
und dass sie nett zu mir ist, obwohl ich es im Moment gar nicht zu ihr bin!
In den nächsten Wochen habe ich dann doch immer nach dem Zweig geguckt
und ehrlich gesagt war ich doch ein klein wenig aufgeregt, als ich die ersten rosa Spitzen
sehen konnte! Auch wenn rosa so gar nicht meine Lieblingsfarbe ist!
Am Morgen des Heiligen Abends haben sie dann Tatsache ganz geblüht!
Das sah schon irgendwie schön aus und gefreut habe ich mich auch!
Am späten Nachmittag haben wir uns dann schick angezogen, um in die Kirche zu gehen.
Ich ziehe sogar sehr gerne schicke Sachen an, Anzüge und so,
aber das dürfen Paul und Joscha am besten auch nicht wissen. Die finden so etwas doof!
Sagen sie jedenfalls immer. Zum Glück sind die beiden in einer anderen Kirche zur Messe,
weil die beiden nämlich katholisch sind und ich und meine Familie sind evangelisch.
Wenn es dann Zeit wird los zu fahren, ist es bei uns immer ganz chaotisch…
Keiner ist wirklich richtig fertig. Meine Schwester kann ihre Schuhe nicht finden,
Papa geht nochmal in Ruhe auf´s Klo und Mama muss ihre Haare nochmal ordentlich machen
und wird dann schon wieder ganz hektisch!
Als wir im Auto saßen und los fahren wollten, fällt mir noch etwas ein…
„ Aber mach schnell!“ ruft Mama, als ich nach drinnen laufe. Ich holte mir schnell eine
von den Blüten am Zweig und steckte sie an meinen Anzug. Sah gut aus fand ich!
Mama musste ein bisschen lächeln als ich ins Auto stieg.
„ Na, dann können wir ja los!“ sagte sie und fuhr los. In der Kirche bekamen wir irgendwo
in der Mitte noch einen Sitzplatz. An Weihnachten ist immer viel los!
In der gleichen Reihe wie wir saß auch Barbara mit ihren Eltern. „Hallo Ole!“,
sagte sie und lächelte. „ Hallo Barbara!“ antwortete ich und musste ein wenig grinsen.
Ich glaube sie hatte sich gefreut, dass ich die Blume trug! Und eigentlich ist sie ja ganz nett
und eigentlich mag ich sie ja auch! Auf jeden Fall weiß ich jetzt,
was für einen guten Vorsatz ich an Silvester auf meinen Zettel schreiben werde:
Ich werde wieder mit Barbara zusammen zur Schule gehen. Und vielleicht
werde ich mich auch wieder mit ihr zum Spielen verabreden, oder so…
Egal was Paul und Joscha dazu sagen! Sollen sie halt lachen, das ist mir auf einmal egal,
ich finde, man kann auch mit Mädchen befreundet sein!



_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia H.
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 05.03.2010
Beiträge: 2844
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 9:02    Titel: Antworten mit Zitat
Danke liebe Andrea für die schöne Geschichte. Smile

Hier noch ein kleines Gedicht:

Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
in märchenstiller Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich nieder,
anbetend, staunend muß ich stehn,
es sinkt auf meine Augenlider,
ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

(Theodor Storm)

Euch allen zusammen einen stimmungsvollen 4. Advent.

Viele Grüße
Claudia mit Sunny und Charly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anne DSV2252
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 7777
Wohnort: Osterholz Scharmbeck

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 11:16    Titel: Antworten mit Zitat
Dankeschön liebe Andrea und Claudia Smile

Auch ich habe zum 4. Advent noch ein kleines Gedicht. Einen schönen Adventssonntag für euch Lieben.



Eine Kerze anzünden

Ich nehm ein Steichholz mir
und zünd' die Kerze auf dem Tisch.
Ein kleines Licht scheint dann zu dir
und sagt: ich denk an dich.

Komm, nimm ein Streichholz dir
und zünd die nächste an.
Ein kleines Licht kommt dann zu mir
und sagt: du denkst an mich.

Wir nehmen uns ein Streichholz nun
und zünden alle Kerzen an.
Viele Lichter funkeln nun
und sagen: wir denken daran.

(© Monika Minder)
_________________
Gruß Marianne
Mitglied im Columbo Fanclub Nr. 15
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
Smile Liebe Marianne, liebe Claudia

Danke für die schönen Gedichte
und das schöne Bild! Smile
_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Turbo
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beiträge: 2839
Wohnort: Rellingen

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 16:43    Titel: Antworten mit Zitat
Ihr seit zu schnel für mich Shock
Es ist doch eine besinnliche Zeit, heißt ruhigere.

Das Lied war schön, gab sogar "Gänsehaut". Sad
Vielen Dank auch für die Geschichten. Smile
_________________
Klaus mit Pavarotti, Max, Moritz, Trick, Track, Ilse und Jassi.
Columbo Fanclub Mitglied Nr.16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia H.
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 05.03.2010
Beiträge: 2844
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: So Dez 21, 2014 16:52    Titel: Antworten mit Zitat
Turbo hat folgendes geschrieben::
Ihr seit zu schnel für mich Shock
Es ist doch eine besinnliche Zeit, heißt ruhigere.

Das Lied war schön, gab sogar "Gänsehaut". Sad
Vielen Dank auch für die Geschichten. Smile


...aber eben auch noch kein Winterschlaf. Laughing

Viele Grüße
Claudia mit Sunny und Charly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi

Wellensittich Profi


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 21181

BeitragVerfasst am: Mo Dez 22, 2014 8:14    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für das nette Feedback, lieber Klaus! Smile
Ich finde auch, dass das "Gänseshaut"-Musik ist! Smile
_________________
Liebe Grüße von Andrea mit

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Wellensittiche Forum // News & Plauderecke Alle Zeiten sind MESZ (Westeuropa)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Kontakt/Impressum
Sie sind Besucher Nr.  Counter