Handzahme nestjunge Wellensittiche abzugeben
Verkauf von Wellensittichen nur im Lkr. München, Ebersberg, Freising,
Erding, Starnberg, Rosenheim, Wasserburg, Fürstenfeldbruck, Dachau

// www.wellensittich.de //
handzahme Wellensittiche
FACEBOOK
Mein Zuchttagebuch
Wellensittich Ratgeber
2012er
2011er
2010er
2009er
2008er
Aufgehellte
Graugrüne
Australische Schecken
Züchterbesuche
Zuchtvögel abzugeben
Newsletter abonnieren
Link mich!
Infos & Datenbanken
Wellensittich Forum
Haustierforum
Kontakt / Impressum

Kleines Wellensittich-Lexikon
Wellensittiche für Kinder
Autor: Horst Bielfeld


Wir bedanken uns bei Horst Bielfeld (www.horst-bielfeld.de) für diesen Beitrag!



Anm. d. Red.: Horst Bielfeld ist einer der renommiertesten Vogelbuchautoren Deutschlands. Seit 2004 sind neben seinen
bekannten Büchern auch CD´s erhältlich! Eine Liste der erhalten Sie auf seiner Homepage (www.horst-bielfeld.de).
Besonders empfehlenswert sind die Diaserien von Horst Bielfeld über verschiedene Vogelarten für Vereine
(können auch ausgeliehen werden).



Als Freund der Kinder und Jugendlichen

Wenn sich ein Kind einen Wellensittich wünscht und auch geschenkt bekommt, sollte die die ganze Familie, besonders Sie als Eltern den Vogel genauso willkommenheißen und gern haben wie Ihr Sohn oder Ihre Tochter das tun. Sie werden nämlich mit dem gefiederten Clown ebensoviel zu tun haben wie Ihr Sprößling, besonders wenn dieser noch recht klein ist. Es wäre also besser, den Wellensittich als Familienvogel zu betrachten. Diese Entscheidung könnte auch vom Kind verstanden und akzeptiert werden, besonders wenn ihm klargemacht wird, daß ihm zwar der Vogel gehören soll, dieser aber so viel Spaß machen würde, daß Vater und Mutter daran teilhaben möchten. Im Gegenzug würden die Eltern ja auch das Füttern, das Reinigen des Käfigs und eine Menge mehr an Verpflichtungen übernehmen, wenn Du einmal verhindert bist, etwa durch Klassenreise oder durch Krankheit.

Kleinkinder zwischen 3 und 6 Jahren können durch Teilnahme am gewissenhaften Versorgen des Vogels (zu stets gleicher Zeit) lernen, daß dieser täglich ebenso Nahrung und Trinken braucht wie wir Menschen. Sie dürfen schon die Näpfe füllen, die von der Mutter oder dem Vater dann in den Käfig gestellt werden, oder Sand in die frisch abgewaschene und sorgfältig abgetrocknete Schublade füllen. Besondere Freude macht es den Kleinen, wenn sie dem Wellensittich ein Stück Obst oder Kolbenhirse hinhalten dürfen und dann erleben, wie er herankommt und davon nascht.

Schulkinder zwischen 6 und 10 Jahren dürfen den Wellensittich unter den aufmerksamen Augen der Eltern schon selbständig mit Futter und Wasser versorgen. Beim Reinigen des Käfigs helfen sie aktiv mit. Dem Vogel das Sprechen beizubringen und mit ihm zu spielen, ist für sie ebenso schön, wie ihm Leckerbissen zu geben. Hierbei kann ein prüfender Blick der Eltern nicht schaden, um sich zu vergewissern, daß sie ihm nichts Unverträgliches geben, das Spiel für ihn nicht zu grob wird, oder sie ihn erschrecken.

Kindern und Jugendlichen kann die Pflege ihres Wellensittichs in Eigenverantwortung übertragen werden, sobald sie zwischen 10 und 12 Jahre alt sind. Sie haben jetzt alle Pflichten selbst zu erledigen. Ob es dem Vogel gut geht, davon überzeugt sich ein Elternteil diskret, aber regelmäßig (siehe auch die Ausführungen hierzu im Abschnitt "Überlegungen vor dem Kauf".

Hier einige Ratschläge für Dich, wenn Du gerade einen Wellensittich gekauft oder geschenkt bekommen hast. Auch wenn Du gern sogleich mit ihm spielen möchtest, solltest Du ihm an den ersten Tagen viel Ruhe gönnen und die notwendigen Dinge wie Futter- und Wassergeben ganz langsam vornehmen, damit er nicht erschrickt. Du darfst häufig in seiner Nähe sein und hin und wieder pfeifen oder seinen Namen sagen. So gewöhnt er sich an Deine Gegenwart und Stimme, für die er sehr empfänglich ist. Sprich immer sanft mit ihm, wenn Du Dich seinem Käfig näherst oder wenn Du ihm Futter und Wasser gibst. Er beobachtet Dich und alles, was außerhalb seines Käfigs geschieht. Bald wird der Vogel vertraut mit Dir sein. Hast Du ihn als nur 5 bis 6 Wochen alten, also sogenannten "Nestjungen", bekommen, könnte er schon 14 Tage später den Mut haben, auf Deine Hand zu kommen. Ist er älter gewesen, wirst Du meistens viel mehr Geduld gebrauchen, um ihn handzahm zu bekommen.

Wenn Du ihn nun im Zimmer fliegen lassen willst, denk daran, die Fenster zu schließen, damit er nicht versehentlich entfliegt. Zieh aber auch die Gardinen oder Stores zu, denn der Vogel würde die Fensterscheibe nicht sehen und dagegenprallen. Während des Freiflugs wird er vielleicht schon von sich aus auf Deine Hand kommen, vor allem aber, wenn Du ihm ein Stück Kolbenhirse oder Obst hinhältst.

Willst Du Deinem Wellensittich öfter eine Freude bereiten, dann bringe ihm einen jungen Trieb von Weiden, Obstbäumen und besonders von Johannisbeersträuchern mit. Wasche ihn vorher gut ab. Du kannst ihn von oben in den Käfig hängen und mit einer Wäscheklammer fixieren oder ihn wie eine Sitzstange durch den Käfig stecken. Einen biegsamen Weidenzweig kannst Du auch zu einem Kreis formen, ein Band so herumwickeln, damit dieser nicht aufgeht, und am Käfigdach festbinden. So hast Du eine Schaukel, die der Vogel "zum Fressen gern" haben wird.

Bringst Du dem freifliegenden Wellensittich regelmäßig einen Kletterbaum von draußen mit, wird dieser sein bevorzugter Aufenthaltsort sein. Je nach Platz im Zimmer kann der "Baum" auf dem Käfig oder auf dem Fußboden stehen. Beim Heranschaffen und dem Aufstellen eines so großen Kletterbaumes wirst Du die Mithilfe eines Erwachsenen benötigen. Wenn kein geeigneter Ast im eigenen Garten anfällt, läßt sich dieser leicht mit Zustimmung eines Bauern oder von einem Gartengestalter beschaffen.

Horst Bielfeld


Sie sind Besucher Nr.Counter (Counter by WebHits)



Partnerseiten:
Table './linktausch/sites' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed