Hundekrankheiten Haarausfall

Das erste Forum wurde zu voll --> 2. Forum!

Moderator:admin

Gesperrt
benjy
Hundekrankheiten Haarausfall

Beitrag von benjy » 7. Aug 2005, 10:47

Hallo,
gibt es Hundekrankheiten bei denen der Hund Haarausfall hat sich aber nicht kratzen muss?
danke!
benjy

wallace

Hundekrankheiten Haarausfall

Beitrag von wallace » 7. Aug 2005, 11:18

hallo beisammen,
Hundekrankheiten mit Haarausfall ohne Juckreiz sind oft hormoneller Art und bedürfen der Behandlung durch den Tierarzt. Manchmal ist es aber auch Vitaminmangel.
cu,
wallace

sandra

Mein Hund verliert auch so viel Fell ohne Juckreiz!!!!!

Beitrag von sandra » 3. Jul 2007, 20:28

Mein Hund ist ein 8 Monate alter Rüde. Er verliert seit einigen Tagen strähnenweise sein Fell. Es war sehr weich und dicht. Jetzt sieht es dünn und stumpf aus. Es glänzt auch kaum noch

Kamila

Re: Mein Hund verliert auch so viel Fell ohne Juckreiz!!!!!

Beitrag von Kamila » 8. Jul 2007, 18:47

sandra hat geschrieben:Mein Hund ist ein 8 Monate alter Rüde. Er verliert seit einigen Tagen strähnenweise sein Fell. Es war sehr weich und dicht. Jetzt sieht es dünn und stumpf aus. Es glänzt auch kaum noch
Hallo. Meine Hündin auch. Büschelweise kann ich es ihr rausziehen. Morgen wird ein Bluttest gemacht. der Arzt meinte das etwas mit der Schilddrüse nicht stimmen kann. Informiere dich mal. LG aus Bremen

huhu

Re: Mein Hund verliert auch so viel Fell ohne Juckreiz!!!!!

Beitrag von huhu » 28. Jul 2007, 15:14

Hallo das ich hier so rein Platze wie kann ich ein neues Thema anfagen.

Huhu

HILFE SER DRINGEND

Beitrag von Huhu » 28. Jul 2007, 15:35

Aber schon seid Frühlingsanfang, als ich Ihn getrimt habe, ein Tag später hatte er sich seine Hoden und Penis wundgeleckt, ich dachte erst das er das gemacht hatte weil er da nun endlich wieder rankamm.

Dann bin ich damit zum Tierarzt wiel es immer schlimmer wurde, er bekamm eine Spritze.Die Spritze sollte innerhalb von 14 tagen würcken und 6 wochen anhalten.

Es heilte gut ab, nach einer Zeit (ungefähr nach den6 wochen) bemerkte ich das es ihn Juckt. Wenn ich Ihn Bürstete. Nach kurzer Zeit Stellte ich fest das er da, wo ich ihn gebürstet habe eine Große wunde hat (rechte Bauchhälfte) und er sich an der stelle immer Leckte und an anderen stellen Kratzt. Also wieder zum Arzt der gab Ihn wieder eine Spritze. und dann ging es gut, erstmal....

Kurzerzeit später fing es wieder an, und wieder und wieder, immer in Kürzeren Abständen, somit hat er jetzt schon 5 spritzen Bekommen.

Nun hat er vor drei wochen die letzte Spritze bekommen und danach stellte ich fest das er am Rechten hinterm Knie eine wunde hat, eiterig, schorf und kruste. das habe ich erst einmal versorgt und abgebunden so das er nicht ran kommt, immer mit flege, tägliche reinigung das fehl ging auch ab. (Juckreiz Immer noch vorhanden)

Ich stellte fest das seine Haut nich mehr so schön ist, so mit Braunen flecken und so. und das sie sich ablöst, aber nicht so wie schuppen sondern ehr wie verbrande haut, sorichtige Fetzen.

Trockene Haut auf dem Rücken kommt dazu (das hat er aber noch nicht so lange) und das er an seinen augen (tränen säcken) da unten auch Licht würd.

Kamm mit jemand helfen.

wolfsmeute

Haarausfall

Beitrag von wolfsmeute » 1. Sep 2007, 23:06

Unser Mischlingshund aus Rumäniene verliert seit 6 Wochen extrem sein Fell. Wir sind in tierärztlicher Behandlung und haben schon Hautschabungen und Hautproben nehmen lassen ohne ein Ergebniss.

Er hat drei kleine 10-20 Cent große kahle Stellen wo auch KEIN Fell mehr nachzuwachsen scheint. Das Blut ist einwandtfrei O.K.

Hat jemand Erfahrung oder kennt die gleichen Probleme mit seinem Hund??

Gesperrt