Guten Morgen--Gute Nacht

Hier können sich die User (mit Bild!) vorstellen und über alle Themen quatschen die nicht in die Rubriken Haltung oder Zucht passen oder gar nix mit dem lieben Federvieh zu tun haben.

Moderatoren: Kero, DSV2495

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Di Mär 05, 2019 11:47

Anne DSV2252 hat geschrieben:
Di Mär 05, 2019 11:24

Das ist schön liebe Edith.
Konnte man dir in der Kur denn auch helfen?

Erhole dich noch bis du wieder in die Berufsmühle musst :)
naja, nicht wirklich. Hab ja ch. Migräne, und am zweiten Tag war Gespräch mit dem Oberarzt. Der meinte nur "ich weis gar nicht was ich mit ihnen machen soll" Hab ja alle gängigen Prophylaxemöglichkeiten durch, und geholfen hat keines.
Naja, obwohl keiner wirklich helfen konnte habe ich dennoch einiges an Infos noch mitbekommen die ich noch nicht wusste, und einiges wurde wieder aufgefrischt. Wie wichtig es ist den Stress zu reduzieren, sich nicht über alles aufzuregen, und das Grübeln über Dinge die man nicht ändern kann sein zu lassen.
Und 4 Wochen durfte ich mal keine Triptane nehmen, die ja speziell für die Migräne sind. Wenn man davon zu viele nimmt bekommt man wiederum Kopfschmerzen, ein Teufelskreis das ganze.

Euch allen ein ruhige schöne Woche
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5196
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Franz DSV1739 » Di Mär 05, 2019 13:48

DSV2495 hat geschrieben:
Di Mär 05, 2019 11:47

Und 4 Wochen durfte ich mal keine Triptane nehmen, die ja speziell für die Migräne sind. Wenn man davon zu viele nimmt bekommt man wiederum Kopfschmerzen, ein Teufelskreis das ganze.
Ja, das kenne ich. Wenn man Triptane genommen hat bleibt oft ein "normaler" Kopfschmerz.
Ich nehme dann 1-2 Tage "normale" Schmerztabletten und dann bin ich wieder fit und glücklicherweise meistens längere Zeit beschwerdefrei.

Drück dir die Daumen, dass du für dich eine Lösung findest um die Migräne einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Grüße
Franz

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Di Mär 05, 2019 13:51

Franz DSV1739 hat geschrieben:
Di Mär 05, 2019 13:48

Ja, das kenne ich. Wenn man Triptane genommen hat bleibt oft ein "normaler" Kopfschmerz.
Ich nehme dann 1-2 Tage "normale" Schmerztabletten und dann bin ich wieder fit und glücklicherweise meistens längere Zeit beschwerdefrei.

Drück dir die Daumen, dass du für dich eine Lösung findest um die Migräne einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Grüße
Franz

ab nächste Woche darf ich ja wieder Triptane. Dann geht alles von vorne los.
danke für deine lieben Wünsche, aber wenn die Spezialisten in der Schmerzklinik Kiel nicht weiter wissen.
Gruß

Edith

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Di Mär 05, 2019 20:43

Hallo,

Edith, hast Du schon mal Schwarzkümmelöl probiert.
Hilft gegen fast alles. Nur mal so als Tipp (mit zwei pp sieht das total doof aus :devil: ).
Gibt ganz viele Informationen dazu im Netz.

https://bewusst-vegan-froh.de/7-einziga ... eilmittel/

da zum Beispiel ;)
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Mi Mär 06, 2019 7:48

Achle hat geschrieben:
Di Mär 05, 2019 20:43
Edith, hast Du schon mal Schwarzkümmelöl probiert.
Hilft gegen fast alles. Nur mal so als Tipp (mit zwei pp sieht das total doof aus :devil: ).
Gibt ganz viele Informationen dazu im Netz.
hab schon vieles ausprobiert. Mutterkraut, Magnesium, verschiedene Vitamine, insbesonders B2, Akupunktur.

Werde aber das Schwarzkümmelöl mal versuchen. Kochst du damit ganz normal ? Hat es einen intensiven Geschmack? Schmeckt es nach Kümmel ?
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3044
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Potswellis » Mi Mär 06, 2019 7:59

Schön Edith, wie war denn deine Kur?
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mi Mär 06, 2019 10:14

Migräne ist wirklich ganz übel und ich wünsche Dir und auch allen anderen Betroffenen
von Herzen, dass diesbezüglich bald mal ein Mittel gefunden wird, das auch wirklich
und dauerhaft hilft!
Pass gut auf Dich auf und tue Dir die Ruhe an, liebe Edith, denn Stress ist wirklich Gift dafür!

Na und die "Karnevalsmuffel" unter Euch sind heute ja sicher auch zufrieden, dass nun wieder
Ruhe ist bis zum 11.11. :) 8)

Habt alle einen schönen Tag :wave:
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Mi Mär 06, 2019 10:31

vielen lieben Dank Andrea. Es gibt da ein neues Mittel, leider weis man noch nichts über die Spätfolgen und ich bin mir unsicher ob ich das nehmen soll, ist eine Spritze einmal im Monat. Ja viel Ruhe und wenig Stress sind wichtig. :-)
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 8718
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Kero » Mi Mär 06, 2019 13:15

Eine Freundin nimmt bei Migräne immer ein Lavendelkissen. Vielleicht hilft dir das auch.
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Mi Mär 06, 2019 13:59

Kero hat geschrieben:
Mi Mär 06, 2019 13:15
Eine Freundin nimmt bei Migräne immer ein Lavendelkissen. Vielleicht hilft dir das auch.
danke, ja sowas kann helfen.
Ich nehme immer ein Kühlpack, zusätzlich zur Triptan, kühlen ist immer toll.
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mi Mär 06, 2019 17:30

DSV2495 hat geschrieben:
Mi Mär 06, 2019 10:31
Es gibt da ein neues Mittel, leider weis man noch nichts über die Spätfolgen und ich bin mir unsicher ob ich das nehmen soll
Ich kann mir vorstellen, dass die Entscheidung nicht leicht fällt.
Meine Mama nimmt seit kurzer Zeit für ihre Erkrankung auch ein komplett neues Medikament,
bei dem die Spätfolgen auch noch nicht klar sind.
Sie wird aber dieses Jahr schon 80 und somit muss sie auf Spätfolgen sicher nicht mehr so arg achten,
wie in Deinem Alter.
Letztlich musst Du wohl danach entscheiden, wie stark Deine Lebensqualität durch die
Migräne eingeschränkt ist und welche alternativen Behandlungen vielleicht noch möglich wären.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Sa Mär 09, 2019 10:29

Edith, entschuldige das ich mich erst jetzt melde.

Eine Bekannte von mir benutzt das und hat mich darauf hingewiesen, da sie weiß, das ich von den Medikamenten der Pharmaindustrie nichts halte.
Ich habe mir das auch schon besorgt, bin aber bisher nicht übers Belesen hinaus gekommen.

In dem von mir gesendeten Link stehen die Arten der Anwendung sowie die Dosierungen.

Bei Migräne:
Massiere die schmerzenden Stellen sanft mit Schwarzkümmelöl. Ebenfalls nehme einen halben Teelöffel Schwarzkümmelöl täglich ein.


Finde ich persönlich besser, als der Pharmaindustrie haufenweise Geld in den Rachen zu stecken.


Warum ich mich in der letzten Zeit noch seltener melde als vorher, liegt einfach daran das meine Mutter am 28.01.2019 einen Schlaganfall hatte. Ich wohne 400 km weit entfernt von ihr und dann mussten verschiedene Dinge erstmal geklärt werden.

Mein Stiefpaps ist ja seit Oktober im Pflegeheim, da er zu diesem Zeitpunkt extrem aggressiv gegenüber meiner Mutter und allen andren war. Er hatte zu diesem Zeitpunkt schon Parkinson, Demenz und -durch falsche Behandlung mit Medikamenten- COPD. Darüber hinaus ist er fast blind und ohne Hörgeräte geht auch nichts.

Erst seitdem Mama im Krankenhaus war, weiß ich was in dem Pflegeheim vor sich geht. Da meine Brüder leider nichts mit Bürokram am Hut haben, habe ich dann von hier aus vieles via Telefon erledigt. Das läuft nun alles und ich habe meine Brüder beauftragt nach einem andren Pflegeheim zu schauen.

Mama ist seit 19.02. in der Früh-Reha. Momentan hat sie eine Grippe mit Fieber.
Durch schnelle Reaktion zweier Brüder und Anforderung des RTW hat sie zwar einige Einschränkungen unter anderem eine schwere Schluckstörung. Durch diese Störung bekam sie eine PEG-Sonde. Mein dritter Bruder ist nun vorläufig der "Betreuer" von ihr und ich bin beim Gericht als Ersatz eingeschrieben. Sprechen muss sie auch weiter üben, da sie noch schwer verständlich ist. Dafür ist sie im Kopf aber fit und das fand ich am Wichtigsten.

Mittlerweile kann sie auch die rechte Hand wieder bewegen und wurde, bevor die Grippe zuschlug, auch hingestellt und in den Rollstuhl gesetzt. Jetzt muss sie sich erstmal auskurieren.
Wir videochatten fast täglich über Whatsapp.

Dazu dann noch hier die ganz normalen Alltagsdinge wie zum Beispiel aufstehen am Samstag um 2 Uhr da der Mann um drei arbeiten muss, Arbeitssuche die mies läuft, defekte Heizung, sodass man bei einer Wohnung mit 16 Grad einen 52seitigen Heimvertrag durchliest und und und.

Ganz ehrlich ihr Lieben, momentan hab ich gestrichen die Nase voll.

Entschuldigt den langen Text. :oops:
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8688
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Anne DSV2252 » Sa Mär 09, 2019 13:04

Liebe Achle
ich habe mir gerade deine Zeilen durchgelesen. :shock: Da hat bei dir das Schicksal je mal in die Vollen gegriffen.
Ich wünsche für deinen Pa dass er neue Medikamente bekommt um damit ein einigermaßen zufriedenstellendes Leben erhält.
Für deine Ma gute Besserung und Erholung.
Für dich liebe Achle eine ganz dicke Umarmung und viel positive Energie.

Falls ich hier Fehler habe bitte ich um Entschuldigung. Schreibe gerade ohne Brille. Habe mich am Donnerstag voll auf den Pinsel gelegt. Brille kaputt, könnte aber auch keine aufsetzen, da ich mir die Nasenwurzel beschädigt habe. Zur Zeit sehe ich aus wie ein Panda. Voll die blauen Augen :lol:
Gruß Marianne Bild

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Sa Mär 09, 2019 14:44

Ergänzend möchte ich erwähnen, das Papa mittlerweile palliativ medizinisch behandelt wird und sich die Aggressivität dadurch gelegt hat.
Leider ist das Pflegeheim nicht so toll. Er meinte nur zu meinem Bruder, er (der Bruder) soll nichts sagen, sie lassen das an ihm aus und wir wüssten ja nicht, was da abgeht. Wenn wir es wüssten würden wir es nicht glauben.
Worauf hin ich halt auch angefangen habe nachzuschauen. Habe die zuständigen Stellen informiert und die sind darüber echt froh, das sich mal ein Angehöriger meldet und nachfragt. Meinten schon müssten mehr machen.

Es ist für mich auch überhaupt nicht nachvollziehbar, das er nie im Rollstuhl sitzt, wenn mein Bruder ihn besucht. Wasser muss eine bestimmte Zeit halten, bevor er eine neue Flasche bekommt, alles sowas. Aber das sind mir zu viele Kleinigkeiten um darüber hinwegzuschauen. Das ist auch nur ein kleiner Auszug von Dingen die mich böse werden lassen.
Deswegen poche ich auch um Aufklärung, allerdings nicht bei der Heimleitung. Ich bin höher gegangen, da es die Möglichkeit der Unmutsäußerung gibt und die anonym ist, bat ich um anonyme Behandlung dieser Angelegenheit.
Nächstes Wochenende habe ich die Möglichkeit Papa im Heim und Mama in der Reha zu besuchen.
Wird zwar stressig, aber das mach ich. Denke das ist für beide gut. Wir hatten uns das letzte Mal Anfang September gesehen, zur Beerdigung meiner Tante (der kleinen Schwester meiner Mutter).
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8688
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Anne DSV2252 » Sa Mär 09, 2019 15:26

Mein Gott Achle das hört sich ja schrecklich an :shock:

Wir hatten hier in Bremen auch "so" ein Heim. Es ist mitlerweile geschlossen.
Es hat aber lange gedauert und wäre der lokale Fernsehsender nicht ständig
dahinter gewesen, wer weiß?
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12760
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von bodo+rolf » Sa Mär 09, 2019 16:18

Boah das ist ja die Hölle, die ihr gerade durchmacht :( :roll:
Dann wünsche ich allen in deiner Familie gute Besserung!!!!!!!!!!!!!!!!
Und dir Nerven wie breite Nudeln!
Bild

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Sa Mär 09, 2019 17:35

.
bodo+rolf hat geschrieben:
Sa Mär 09, 2019 16:18
Und dir Nerven wie breite Nudeln!
Danke für Eure lieben Worte und das Lachen beim Lesen der Formulierung.

Das schöne an der ganzen Sache ist, das das Heim nichts von mir weiß. Denen werde ich mal sanft auf die Füße treten, wenn ich da bin. Dann möchte ich nämlich Akteneinsicht nach § 25 SGB X.
Da zwei meiner Brüder eine Vollmacht haben, können die gar nichts dagegen sagen und dann berufen wir uns auf § 25 SGB X Absatz 5.
Da freu ich mich schon drauf. Ja, ich leg mich auch mit Behörden/Ämtern an! :devil:

Kann ja jeder kommen und sagen er ist der Förster im Wald. :evil:
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Sa Mär 09, 2019 19:52

LIebe Achle,

es tut mir sehr leid, was Du / Ihr da gerade alles durchmacht :( :(
Wenn man so weit entfernt wohnt, ist es natürlich doppelt schwer zu helfen,
aber ich finde es super, dass Du Deine Brüder und natürlich vor allem auch die Eltern
trotzdem -so gut es aus der Ferne geht- unterstützt.
In solchen Situtionen ist es schön, wenn man Geschwister hat, mit denen
man sich absprechen, beraten und sich gegenseitig unterstützen kann.

Ich wünsche Deiner Mama natürlich gute Besserung, Deinem Stiefvater ein Heim, wo er
respektvoller und aufmerksamer betreut wird und Dir bei allen Sorgen viel Kraft und
gute Nerven!
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2182
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von DSV2495 » Mo Mär 11, 2019 9:32

@Achke

danke für die Infos über das Öl, werde mal schauen wo ich das her bekomme und es mal versuchen, schaden kann es ja nicht.
Deinen Eltern gute Besseung, und dir viel Kraft das alles zu managen.

Den anderen einen schönen Start in die Woche.
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5196
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Franz DSV1739 » Mo Mär 11, 2019 10:20

Hallo Achle,

als kleiner Tipp (falls du es nicht sowieso schon weißt): Du kannst dich mit deinem Anliegen an den MDK wenden. Das ist der medizinische Dienst der Krankenkassen und das Kontrollorgan für die Heime und Krankenhäuser. Wenn die kommen, stehen meistens alle stramm in den Einrichtungen.

Wünsche dir viel Kraft und gute Nerven für alles!

Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 8718
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Kero » Mo Mär 11, 2019 11:14

Ich habe gestern gelesen das Lotuswurzel auch gegen Kopfweh helfen kann.
Kann man am leichtesten über das Internet bestellen.
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Mo Mär 11, 2019 17:48

@ Franz:
Danke Dir für den Hinweis :engel:

Meine Beschwerde ist direkt vom Qualitätsmanagment der AOK an den MDK weitergeleitet wurden. Habe die direkte Durchwahl zu der Bearbeiterin bekommen und stehe mit ihr in Kontakt.
Sie war fassungslos, was ich Ihr da so alles mitzuteilen hatte.

Jetzt bin ich grade dabei den Vertrag überprüfen zu lassen, dass hat mir die Bearbeiterin vermittelt. Da ich nicht einsehe, das für Unterkunft abkassiert wird, wenn im gleichen Paragraphen unter andrem Abschnitt explizit steht, das Sozialhilfeempänger den Unterkunftsbetrag nicht zahlen müssen. :x

Naja, Ihr seht es wird nicht langweilig.
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Di Mär 12, 2019 19:40

Da bin ich ja mal gespannt, was dabei heraus kommt!!
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du etwas erreichen kannst!
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3044
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Potswellis » Mi Mär 13, 2019 8:43

Hallo Achle, da hast du ja voll zu tun.

Mir ging es damals als meine Mama im Heim war fast genauso. War ein langer Weg bis es besser wurde.
Ich wünsche euch viel Kraft dafür.
Ich kann nicht verstehen dass es solche Einrichtungen noch gibt und dass sich so wenig Angehörige darum kümmern. Nur deshalb können sie es ja so treiben.

Ach Migräne ist auch schlimm. Habe ich auch in abgeschwächter Form. Also bei mit helfen Schmerzmittel, Ruhe und Schlaf noch.
Schlimm war nur dass jetzt meine Tochter im Urlaub auch damit anfing. Und das volle Programm mit brechen und so.
Da laufen jetzt die ganzen Termine. Für Ende Mai planen wir Renovierung und Neugestaltung unseres Wohnzimmers. Also auch voll zu tun.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mi Mär 13, 2019 15:35

Oh, da wünsche ich Deiner Tochter, dass das ein einmaliges Problem war und
sie nicht häufiger Migräne-Patientin wird.

Ich habe den Eindruck, dass immer mehr Menschen in meinem Umfeld,
aber auch generell mit Migräne zu kämpfen haben.
Vielleicht ist unsere Zeit einfach zu hektisch geworden!?
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15178
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Neandertaler » Mi Mär 13, 2019 23:30

Andrea DSV2463 hat geschrieben:
Mi Mär 13, 2019 15:35

Vielleicht ist unsere Zeit einfach zu hektisch geworden!?
Das glaube ich nicht Andrea. Früher wurde das mit Migräne einfach nicht ernst genommen ("Frauen-Krankheit", sind doch "nur" Kopfschmerzen usw.). Heute wird das einfach ernster genommen, denn wer miterlebt hat, wie so ein Anfall abläuft, der kann davor nicht die Augen verschließen.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12760
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von bodo+rolf » Do Mär 14, 2019 12:53

Ich sehe es auch so wie Gerd. "Kopfweh ist doch eine Ausrede
für Frauen!" hieß es doch immer :roll:

Ich wünsche allen einen schönen Tag, auch wenn es regnet und stark
windet.
Und allen Kranken und Verletzten gute Besserung!
Bild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23675
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Andrea DSV2463 » Do Mär 14, 2019 20:24

Ja, das mag sein, wobei ich tatsächlich den Eindruck habe, dass sich die Anzahl
der Erkrankungen und auch die Intensität im laufe der Jahre verstärkt hat

Ich kann mich während meiner ersten beruflichen Zeit überhaupt nicht erinnern,
dass mal jemand wegen Migräne gefehlt hätte.
Heute kenne etliche Betroffene, bei denen gar nicht daran zu denken ist, dass sie zur
Arbeit kommen könnten, denn sie haben neben starken Kopfschmerzen auch
Übelkeit, Erbrechen und Sehstörungen und verbringen den Tag dann nur in einem
abgedunkelten Zimmer.

Auf jeden Fall tun mir die Betroffenen echt leid!
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7203
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Nurmi » Sa Mär 16, 2019 13:28

Auch auf die Gefahr hin dass ich mich in die Nesseln setze aber ich finde wenn ihr eine Beschwerde vorzubringen habt ist das zwar Euer gutes Recht aber dann solltet ihr schon soviel Rückrat haben um das nicht anonym zu machen, denn das ist in meinen Augen feige . Sich auch mit Ämtern anzulegen mag mutig anmuten, es anonym zu tun, meines Erachtens das Gegenteil. Wenn das wirklich so schlimm ist mit dem Heim dann wird wie es die Konsequenzen tragen müssen - mit Recht - den unkorrektes Verhalten darf nicht toleriert werden. Wenn sie wissen dass sie auf dem Index stehen werden sie einen Teufel tun und das an deinem Vater auslassen. Ich finde es ein bisschen zu einfach aus so weiter Distanz das Ganze zu beurteilen. Du solltest vor Ort fahren um dir ein objektives Urteil zu bilden.
Das Heim kann auch nichts für die vielen Probleme eurer Familie, es fühlt sich für mich so an als sollte es jetzt das Ventil dafür sein. Ich kann nur immer wieder jedem anraten mal in so einem Heim vor allem in einem Palliativteam zu arbeiten unter den gegebenen Umständen und mit der psychischen Belastung. Wenn jemand von der Pharmaindustrie nicht hält dann soll er die Medikamente halt nicht nehmen und sehen wie weit er da mit kommt. Es ist gesetzlich verboten Menschen Pharmazeutika einzugeben wenn sie es ablehnen. Leider ist es wirklich so dass die Heime immer mehr Personalprobleme haben unter Anderem weil sie so oft sehr ungerecht an den Pranger gestellt werden. Ich arbeite seit 30 Jahren im Gesundheitswesen aktuell auf der Geronto wo Demenz und auch Sterben stetig präsent ist und habe mir noch nie etwas zu Schulden kommen lassen aber um ganz ehrlich zu sein ich würde diesen Beruf nicht mehr unter anderem wegen solchen Gegebenheiten mit Angehörigen, die es sich oftmals sehr bequem machen. Ich habe den Text mit dem Mikrofon eingegeben werde ihn nicht Korrekturlesen also bitte ich etwaige Rechtschreib- oder grammatische Fehler nachzusehen. Ferner betone ich ausdrücklich dass dass dies kein persönlicher Angriff sondern alleine meine Sicht der Dinge darstellt - nicht immer aus über 400 km Distanz.

Lg Nurmi :-)
mit feinen grüssen von Liesl, Resi, Cläußchen, Happy, Waltraud, Lola, Maxima, Lani,Erna, Teddy und in Erinnerung an Gittasittich Molly (16.10.2019),Sammy, Mustafa,Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 291
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Guten Morgen--Gute Nacht

Beitrag von Achle » Mo Mär 18, 2019 8:00

Hallo Nurmi,

das Pflegeheim hat mit der palliativmedizinischen Behandlung nichts zu tun. Das ist ein Team, welches vom Städtischen Klinikum kommt und sich dafür zuständig sieht.
Ich habe auch nicht das Vorgehen per se angeprangert, sondern verschiedene andere Dinge.

Die Beschwerde von mir wurde anonym an den MDK weitergegeben, alle anderen wissen, um wen es sich dreht bzw mit wem sie da reden.
Zuallererst muss ich Rücksicht auf meinen Vater nehmen, egal wie das auf alle anderen wirkt.

Nun sind da auch noch bestimmte Dinge in Arbeit, sodass wir vielleicht auch andere Möglichkeiten haben werden.
Leider hat es mit dem Besuch letztes Wochenende nicht geklappt, das wird dieses Wochenende nachgeholt.
Nurmi hat geschrieben:
Sa Mär 16, 2019 13:28
Das Heim kann auch nichts für die vielen Probleme eurer Familie, es fühlt sich für mich so an als sollte es jetzt das Ventil dafür sein.
Klar ist es momentan nicht einfach, ich habe jedoch das Heim, in dem sich mein Vater aufhält, nicht für diese Probleme verantwortlich gemacht.
Es wurden lediglich Dinge von mir zusammengefasst, welche vorgefallen sind.

Ich persönlich halte nichts von der Pharmaindustrie, das hat aber nichts mit der Behandlung meines Vater zu tun.

Ich weiß ebenso gut wie jeder andere hier, das die Arbeit in Heimen, Krankenhäusern usw. ziemlich "ungerecht" ist. Lange Arbeitszeiten, schwere Arbeit und ungerechte Bezahlung verhindern den personellen Ausbau.
Vor den Menschen, die diese Arbeit erledigen , habe ich auch den größten Respekt. Da ich ehrenamtlich in einem Wachkomaverein gearbeitet habe, weiß ich auch von was ich rede.
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Antworten

Zurück zu „News & Plauderecke“