Ungewöhnliche Wellenzeichnung

Hier könnt ihr den Farbschlag oder das Geschlecht eures Sittichs bestimmen lassen.
Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14649
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Mo Jan 23, 2017 18:44

Uff!
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22365
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mo Jan 23, 2017 20:11

Neandertaler hat geschrieben:Uff!
Ich stimme zu! :lol:
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

parblue
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 442
Registriert: Sa Mär 26, 2005 19:13
Wohnort: 50 km südöstlich von Berlin

Beitrag von parblue » Mo Jan 23, 2017 21:04

Hallo zuckermaus,
zuckermaus hat geschrieben:Es macht absolut keinen Sinn dass Du Dich hier einhakst, da das Einhaken inhaltlich falsch ist.
kritik hab ich gerne, aber sie muss fundiert sein !
Meine sprachlichen vergleiche der Autos mit den Opalinen ist somit korrekt.
Kannst du das bitte auch begründen ? Danke vorab.
zuckermaus hat geschrieben:Opaline haben die Körpergrundfarbe auf Flügel und Rücken
Der Satz mag undifferenziert sein (nach deinem Verständnis mangelhaft), aber deshalb nicht grundsätzlich falsch.
Oder mal gefragt wie würdest du dann einen Opalinen WS deffinieren ? Danke vorab.
zuckermaus hat geschrieben:Nochmal zum Thema Axanthismus / Hypoxantismus:

In anderen Tierzuchtbereichen sind dies gängige Ausdrücke.
Ärgerlicherweise nahm man sie nicht oder kaum in die Wellensittichzucht mit hinein, denn dies hätte allen diese unsägliche Diskussion bei den gelbgesichern erspart:
Ob sie nun zur Blau- oder Grünreihe gehören, denn es sind nunmal, objektiv betrachtet, hypo- bis axanthische Tiere.
Diese "Reihen"einteilung ist absolut überholt, wie so vieles im Schauwesen.
Man hätte die Wellis genauso in Opalin- Normalreihen einteilen können.
Hätte aber weniger Theater gebracht.
Die Grün- und Blaureiheneinteilung halte ich auch für obsolet.
Die Begriffe Axanthismus und Hyperxathismus auf Wellensittiche zu übertragen halte ich aber für falsch.

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14649
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Mo Jan 23, 2017 22:49

zuckermaus hat geschrieben: Es gibt hierzu auch keinen Vorwurf weil ich alles richtig mache und nichts falsch.
Was denn nun, machst Du alles richtig oder machst Du nichts falsch?
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2125
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von DSV2495 » Di Jan 24, 2017 10:55

Neandertaler hat geschrieben:Uff!
ja genau, nichts anderes fiel mir dazu ein.

Hoffe das Thema erledigt sich mit den Wochen von ganz alleine. :badgrin:
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14649
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Di Jan 24, 2017 11:17

Ich sage mir manchmal: Tue nichts Gutes, geschieht Dir nichts Böses ...
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

zuckermaus
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: Mi Dez 16, 2009 20:01

Beitrag von zuckermaus » Di Jan 24, 2017 13:33

Parblue,
Ehrlich gesagt verstehe ich die Intentionen deiner Antworten nicht. Geht es dir jetzt um Gedankenaustausch oder Darstellung deiner Meinung ?
Mich beschleicht der Verdacht, daß Du es nicht erträgst, wenn argumentativer Gegenwind kommt.
Denkst Du neandertaler braucht einen Babysitter weil er sich nicht verteidigen kann, wegen einem kleinen rhetorischen Fehler ?
Oder klinkst Du Dich ein, um Dich beliebt zu machen ?
Du hättest dies alles auch per PN schicken könne, denn so hat das Geschriebene einen sehr prolligen und trotzigen Charakter.
Geht es Dir um´s Ärger machen oder mich vorzuführen ?
Letzteres gelingt Dir nicht, daher antworte ich auch nicht auf die Fragen in Deinem letzten Kommi, da die begründung längst da steht... :badgrin:
Du hast mein Kommis lediglich überflogen aber nicht wirklich gelesen, ich sehe dies an Deinen Gesamtausführungen.Ich denke dir geht es hier weniger um Meinungsaustausch sondern um reine Darstellung deiner Meinung und um zu zeigen "Höhö-höhö, dem geb ich´s jetzt aber, höhö-höhö."
Nö, hast Du nicht... :-D :-D

Ich denke, hier geht es um blasierte Egos, die sich angekratzt fühlen weil sie sonst so ne Art "Kaiser über das Forum" sind und Gegenwind nicht gewöhnt sind.
Man hat dies weltweit in allen Tierforen, da der Basis-Impetus der Tierhaltung MACHT AUSÜBEN ist (und viele wollen die Ultra-Koryphäe sein.).
Doch dies ist ein philosophisches Thema und zudem off-topic, wie das meiste hier.

"Die Begriffe Axanthismus und Hyperxathismus auf Wellensittiche zu übertragen halte ich aber für falsch."

Sehr seltsam aber Du kannst es gerne für falsch halten, Axanthismus zu verwenden, selbst wenn es bei allen anderen domestizierten Tieren längst üblich ist.
Die Welt tangiert dies nicht und sie dreht sich weiter.
Du darfst Delfine auch gerne für Fische halten.

Aber ich gebe Dir Recht, dass Hyperxannthismus in Bezug auf Wellensittiche falsch ist, denn auch mir ist kein hyperxanthischer Welli bekannt... :-D :-D :-D
Ich lasse mich aber gerne belehren wenn es welche gibt !
<3



Übrigens habe auch ich einen rhetorischen Fehler gemacht, wie ich eben feststellte und habe genug Selbstbewusstsein, dies einzuräumen und mich zu verbessern:
"Klar, bei einem Normalvogel Sieht man gelegentlich mal Wellen auf der Brust. Aber nie in der Brustmitte und am Bauch wie bei meinem hier. "
Ich hätte den zweiten Satz so formulieren sollen:
Aber doch wohl nicht in der Brustmitte und am Bauch, wie bei meinem hier, oder ???"

Natürlich kann ich nicht alle Wellis der Welt kennen und gehe von meiner Empirik und dem was ich im Austausch mit anderen lerne, aus.
Ich habe zu allgemein formuliert und es ist kein Drama für mich, dies zuzugeben.


Übrigens halte ich ( begründet !) das von Dir erwähnte "Mini-Crossover" für eine Mär, wo einer dem anderen nachplapperquatscht ohne es überprüft zu haben ( wie es leider oft der Fall ist, wenn man an die Mär mit dem Spinat und dem Eisen denkt.Wenn ein "Guru" eine Theorie aufstellt und ein weiterer "Guru" dies bestätigt, dann schafblökt gerne mal die breite Masse dies alles nach ohne es zu hinterfragen )) und ich bin gerne bereit, etwas Fachliches, basierend auf Empirik und Austausch, hierzu zu schreiben, falls jemand ein neues Thema eröffnet, da auch dies nicht hierher gehört.

und der von mir gepostete hypoxantische Schecke kann EBEN NICHT als df AS durchgehen, da er keine Irisringe hat.
Ich schrieb dies bereits, oder ?
Anstelle meine Kommis nur zu überfliegen, solltest Du sie lesen, dann würdest Du alles, bis auf meinen rhetorischen Fehler, zurücknehmen.
Ich habe echt das Gefühl, ich schreibe mit einem kleinen, bockigen Kind.

Lass es gut sein, Parblue, wir beide VERSTEHEN uns nicht, im wahrsten Sinne des Wortes und es macht keinen Sinn, weiter zu kommunizieren.
Mir fehlt hierzu auch echt die Zeit !
Ich schrieb eben nur weil ich wirklich gerade ein zeitloch habe und auch meinen rhetorischen Fehler einräumen wollte.

Ja, beim "Uff !!!" pflichte ich auch und absolut bei.

Manche müssen echt wegen Nichtigkeiten für Antipathie sorgen.
Zuletzt geändert von zuckermaus am Di Jan 24, 2017 14:11, insgesamt 1-mal geändert.

zuckermaus
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: Mi Dez 16, 2009 20:01

Beitrag von zuckermaus » Di Jan 24, 2017 13:35

Neandertaler,
"Was denn nun, machst Du alles richtig oder machst Du nichts falsch?"

Es geht beides und ist in diesem Fall auch so.... ^^

zuckermaus
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: Mi Dez 16, 2009 20:01

Beitrag von zuckermaus » Di Jan 24, 2017 13:52

Jemand kann übrigens gerne auch ein Thema eröffnen mit "df AS oder Halsbandschecken".

Mich würde interessieren, ob man sie zum Großteil phänotypisch auseinanderhalten kann und behaupte "ja".

Ansosnten kann jemand dieses Thema gerne schließen, das ganze hat einen sehr unsympathischen Charakter bekommen und eine Fortführung ist für mich sinnlos, zumal manch aufgeblasenes Ego nicht in der Lage ist, Fehler einzuräumen...

:lol: :lol:

Erfahrungsgemäß fürht es zu GAR NICHTS, dies weiter offen zu halten.

ich klinke mich daher nun auch aus und werde alle Antworten ignorieren, so wie bei dem anderen Thema.

Wer dann gerne sehen will, wie der bis dato noch am Körper gewellte Vogel in 10 tagen aussieht, kann mir eine PN schicken.
ich werde ihn zunächst behalten, um das Ergebnis zu sehen und, falls wider Erwarten die Wellen noch vorhanden sind, versuchen, dieses Merkmal züchterisch zu erhalten und das Elternpaar zu einem späteren Zeitpunkt erneut zusammenzusetzen.

Ich finde es zusätzlich spannend, daß dieser Vogel so gefallen ist, da diese keine "Passions"verpaarung war, ( d.h. um mich züchterisch weiterzubringen ), sondern eine kommerziell Orientierte, da eine erhöhte Nachfrage an Jungvögeln bestand.
Also wirklich komplett Zufall.

zuckermaus
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: Mi Dez 16, 2009 20:01

Beitrag von zuckermaus » Di Jan 24, 2017 14:36

Ich wollte die ganze Zeit, schon vor 4 Tagen, noch Folgendes schreiben, vergaß es aber wegen den ganzen unnötigen Kinkerlitzchen:

Mir fiel noch ein weiteres beispiel ein welches neandertalers Satz ""Opaline haben die Körpergrundfarbe auf Flügel und Rücken" als mangelhaft untermauert:

Es gibt ab und zu AS-Opaline, die bei grünem Körper komplett gelbe Schwingen, oder bei blauem/grauem/violettem Körper komplett weiße Schwingen, oder im Fall von Hypoxanthismus gelbe Flügel haben.

Autos sind eben nicht nur rot oder grün.
Es gibt auch schwarze und gelbe.


So, bin nun wirklich raus. ;-)

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22365
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Beitrag von Andrea DSV2463 » Di Jan 24, 2017 15:05

Neandertaler hat geschrieben:Ich sage mir manchmal: Tue nichts Gutes, geschieht Dir nichts Böses ...
Du hast schon viel Gutes getan, lieber Gerd
und das ist auch gut so! :) :woot:

... auch wenn es in der Tat nicht immer komplikationslos ist
Fehlender Dank ist ja noch das kleinste Übel, denn das gebieten lediglich Anstand und Höflichkeit,
aber deshalb macht man es ja nicht.
„Ausgenutzt werden“, wenn man schlecht nein sagen kann, gehört schon eher zu den Risiken wie auch die Gefahr missverstanden zu werden.
Bei Menschen, die man nicht so gut kennt, besteht dann auch noch die Gafahr, dass das,
was man selbst als „Gut“ meint und empfindet, vom anderen gar nicht als gut gesehen/eingeschätzt wird.
Klassischer Fall ist da wohl das Filmchen, wo einer Oma über die Straße geholfen wird, die gar nicht
über die Straße wollte.
Aber was ist die Alternative?
Was wären wir für eine Gesellschaft, wenn Menschen nicht anderen auch mal Gutes tun würden?

Zuckermaus,
Du hast sicher einige Kenntnisse, was Vererbung und Farbschläge betrifft,
aber ich würde dir empfehlen, dich statt mit Verkaufsmarketing erst mal mit Eigen-PR
und einem realistischen Selbstbild zu beschäftigen.

Eigen-PR funktioniert nun mal nicht,
indem man auf die Pauke haut, seine Fähigkeiten in den schillerndsten Farben malt und sich selbst das Etikett
„ich mache absolut nichts faslch“,
„ weil ich alles richtig mache und nichts falsch“, „Ich habe absolut recht."
„Und somit liege ich auch nicht falsch sondern richtig“ … aufklebt :roll: :roll: ,

sondern in dem man auch mal über die Fremdwahrnehmung dessen nachdenkt,
was man so von sich gibt.
Das scheinst Du völlig auszublenden!
Wer den Anschein des Alleskönners gibt, muss sich wohl nicht wundern,
dass er/sie weder als glaubwürdig noch als souverän empfunden wird (Stichworte: Authentizität)

Ich habe selten jemanden gelesen oder gehört, der sich und sein Fachwissen so „schlecht verkauft“
Inhalte lassen sich nur transportieren , wenn man souverän und authentisch rüber kommt,
denn einem Menschen, den ich durch sein "Auftreten" gar nicht erst ernst nehmen kann, höre ich ,
auch inhaltlich nicht mehr zu.
Ich glaube das ist ganz menschlich

Darüber hinaus muss man doch wohl die Maßstäbe,
die man von anderen erwartet, auch erst mal ganz
besonders bei seinem eigenen Verhalten überprüfen und anwenden
(Selbstreflexion!)

Deine Texte sind voller direkter und indirekter
unberechtigter Unterstellungen und persönlicher Beleidigungen! :thumbdown:
... und dass wo Du doch so übertendenziell überhaupt nicht darauf stehst,
wenn man persönlich wird!! :roll: :roll:

Das Schlimmste ist aber, dass Du noch nicht einmal
zu merken scheinst, wie Du Dich hier selbst
"um Kopf und Kragen" redest!

Gerd und Parblue halte ich übrigens für absolute
Koryphäen auf dem Gebiet der Farbschläge und der
Vererbung und sie haben die Gabe, dieses Wissen
auch verständlich und souverän zu vermitteln,
ohne dabei überheblich rüber zu kommen,
weil sie auch mal Fehler und "Nichtwissen"
zugeben können.

An dieser Stelle auch mal ein DANKESCHÖN dafür
Ich habe schon viel von Euch gelernt!

:) :) :woot:
Zuletzt geändert von Andrea DSV2463 am Di Jan 24, 2017 17:07, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14649
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Di Jan 24, 2017 15:44

zuckermaus hat geschrieben: So, bin nun wirklich raus. ;-)
Schön!
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

parblue
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 442
Registriert: Sa Mär 26, 2005 19:13
Wohnort: 50 km südöstlich von Berlin

Beitrag von parblue » Di Jan 24, 2017 16:02

Hallo zuckermaus
zuckermaus hat geschrieben:Parblue,
Ehrlich gesagt verstehe ich die Intentionen deiner Antworten nicht. Geht es dir jetzt um Gedankenaustausch oder Darstellung deiner Meinung ?
Mich beschleicht der Verdacht, daß Du es nicht erträgst, wenn argumentativer Gegenwind kommt.
Denkst Du neandertaler braucht einen Babysitter weil er sich nicht verteidigen kann, wegen einem kleinen rhetorischen Fehler ?
Oder klinkst Du Dich ein, um Dich beliebt zu machen ?
Du hättest dies alles auch per PN schicken könne, denn so hat das Geschriebene einen sehr prolligen und trotzigen Charakter.
Geht es Dir um´s Ärger machen oder mich vorzuführen ?
Letzteres gelingt Dir nicht, daher antworte ich auch nicht auf die Fragen in Deinem letzten Kommi, da die begründung längst da steht... :badgrin:
Auf meine Fragen nicht geantwortet, sondern Gegenfragen gestellt. Könntest Politiker werden. Das von dir Geschriebene bestätigt leider die mangelnde Selbstreflexion. Aber "Uffff" triffst es auch ganz gut.
zuckermaus hat geschrieben: "Die Begriffe Axanthismus und Hyperxathismus auf Wellensittiche zu übertragen halte ich aber für falsch."
Sehr seltsam aber Du kannst es gerne für falsch halten, Axanthismus zu verwenden, selbst wenn es bei allen anderen domestizierten Tieren längst üblich ist.
Ich lasse mich gern eines besseren belehren, falls du nicht wieder mit einer Gegenfrage antworten möchtest.
Mir ist leider nur die gängige Definition des Xanthismus bekannt bei dem es sich um eine Form des Albinusmus handelt, aber die, unter anderen in Xantophoren eingelagerten, Carotine und Pteridine erhalten bleiben.
Carotine und Pteridine sorgen für gelbe bis rote Farben.
Da bei Sägetieren, soweit mir bekannt, ich lasse mich gern eine besseren belehren, weder Carotine noch Pteridine ein Rolle bei der Entstehung der Farben spielen, ist ein Xanthismus im Sinne des Wortes nicht möglich.
Xanthismus kenne ich insbesondere aus der Fisch- bzw. Schlagengenetik.
Auch bei Vögeln wurde diese schon lange nachgewiesen, aber eben Papgeienvögel bilden hier eine Ausnahme. Die Farbstoffe, welche bisher in den Federn gefunden wurden und für die Farbgebung maßgeblich verantwortlich, wurden als Psittacofulvine klassifiziert, welche mit Carotinen nichts zu tun haben.
http://www.public.asu.edu/~kjmcgraw/pubs/CBPB04.pdf
p.s. Hab als Word-Datei auch ne deutsche Übersetzung wenn du gerne möchtest.
Wenn Carotine hier nicht für die Farbgebung verantwortlich sind, warum sollte man dann von Xanthismus sprechen. Das xanthos gelb heißt ist mir schon klar.
Du forderst doch selbst ein:
"Wir diskutieren hier ja generell über Feinheiten und Details, da ist es schon wichtig, diese Dinge zu beachten."
Daher verstehe ich dann leider nicht, dass du dann verallgemeinerst.
zuckermaus hat geschrieben:Natürlich kann ich nicht alle Wellis der Welt kennen und gehe von meiner Empirik und dem was ich im Austausch mit anderen lerne, aus.
Ich habe zu allgemein formuliert und es ist kein Drama für mich, dies zuzugeben.
Ich wollte dir damit auch keinen Vorwurf machen. Mir ging es letzlich darum dir zuzeigen, dass du selbst allgemein formulierst was du anderen vorwirst bzw. es dann als falsch betrachtest.
zuckermaus hat geschrieben:Übrigens halte ich ( begründet !) das von Dir erwähnte "Mini-Crossover" für eine Mär, wo einer dem anderen nachplapperquatscht ohne es überprüft zu haben ( wie es leider oft der Fall ist, wenn man an die Mär mit dem Spinat und dem Eisen denkt.Wenn ein "Guru" eine Theorie aufstellt und ein weiterer "Guru" dies bestätigt, dann schafblökt gerne mal die breite Masse dies alles nach ohne es zu hinterfragen )) und ich bin gerne bereit, etwas Fachliches, basierend auf Empirik und Austausch, hierzu zu schreiben, falls jemand ein neues Thema eröffnet, da auch dies nicht hierher gehört.
Könntest du diese Begründung bitte nachreichen, lerne gern dazu.
Bin leider immer noch dabei denn entsprechenden Artikel bzgl. der GG's ausfindig zu machen. Im Übrigen war meine Wortwahl: es wird darüber bei GG's DISKUTIERT bzw. bei Hfl-Gfl-Auf VERMUTET.
EDIT: Ich werde den oben genannten Artikel wohl schuldig bleiben müssen. Dieser war meiner Meinung nach auf der I-net-Seite von Clive Hesford, birdhobbyist.com, hinterlegt. Die dort hinterlegten Artikel von Terry Martin, Peter Bergmann, Inte Onsman, Ghalib Al-Nasser und Dirk Van den Abeele sind dementprechend auch nicht mehr abrufbar.
zuckermaus hat geschrieben:und der von mir gepostete hypoxantische Schecke kann EBEN NICHT als df AS durchgehen, da er keine Irisringe hat.
Ich schrieb dies bereits, oder ?
Anstelle meine Kommis nur zu überfliegen, solltest Du sie lesen, ...
parblue hat geschrieben:er von dir gepostete Schecke könnte ohne weiteres als df AS durchgehen, MUSS aber eben nicht zwangsläufig einer sein. Wie du aus geschrieben hast, ist es ja auch ein HBS.
Dito.
zuckermaus hat geschrieben:Ich habe echt das Gefühl, ich schreibe mit einem kleinen, bockigen Kind.
Manche müssen echt wegen Nichtigkeiten für Antipathie sorgen.
Sehe ich genauso. ;)

Antworten

Zurück zu „Farbschlag- und Geschlechtsbestimmungsforum für Wellensittiche“