Seite 1 von 1

Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mi Mai 23, 2018 22:35
von parblue
Über den Winter ist unter anderem einer meiner KS verstorben, welcher eine RS-Henne als Partnerin bekommen sollte.
Damit diese Henne nicht leer ausgeht, holte ich einen RS-Hahn unbekannter Abstammung.
Dieser ist allerdings auch noch Spangle, was nicht ganz so schlimm ist, da ich nur die RS ohne Spangle für die weitere Zucht verwende.Die Spangle-RS gehen in den Verkauf.
Insgesamt handelt es sich bei ihm um einen 1.0 Spangle-RS-hellgrün

Nun ist unter seinen Nachkommen ein "seltsamer Vogel".

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mi Mai 23, 2018 22:45
von parblue
RS ist klar. Ansonsten ist die Grundfarbe sehr stark aufgehellt.
Olivgrün fällt flach, da der Vater definitiv hellgrün ist.

Aufgehellt kann es nicht sein, da die Zeichnung, insbesondere die Kehltupfen, schwarz ist.
Auch Zimt fällt dadurch flach. (Solch helles Grün habe ich schonmal bei Zimtopalin-dunkelgrün gesehen.)
Rote Augen nach dem Schlupf wären mit aufgefallen, daher auch kein Falbe. Zumal rote/rötliche Augen nicht zu erkennen sind.

Selbst Spangle kann es nicht sein, da die mittleren Schwanfedern nicht gelb sind.
So wie es aussieht handelt es sich um eine Henne.

Bleibt nur noch TCB.
Liege ich da richtig oder was könnte es noch sein?

Tja, wenn man sich Hähne unbekannter Abstammung "ins Haus" holt.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Mai 25, 2018 7:11
von Potswellis
Könnten die Schwanzfedern dunkelblau sein? Das ist hier schlecht zu sehen.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Sa Jun 02, 2018 21:49
von Neandertaler
Auf GCB muss man erstmal kommen, aber es deutet alles darauf hin.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Sa Jun 02, 2018 22:25
von Potswellis
Aja, da muss erst ein Gerd kommen :lol:

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: So Jun 03, 2018 13:09
von parblue
Bild von heute. TCB lässt sich kaum leugnen.

(Ich wollte zwar schon immer TCB haben, aber im Moment passen Sie kaum in den Bestand. Naja, sie bekommt nächstes Jahr nen RS-Hahn als Partner [100% RS-Nachwuchs] und 2-3 ihrer RS-Söhne gehen dann übernächsts Jahr an Normal. Zimt sortiere ich in der Zwischenzeit dann aus.)

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: So Jun 03, 2018 14:52
von Achle
Total hübsch geworden :engel:

Aber daran sieht man auch mal wieder, manchmal hat man Glück. ;)

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: So Jun 03, 2018 17:47
von Potswellis
Da schließe ich mich an, ein hübsche Prinzessin.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: So Jul 15, 2018 21:29
von parblue
Ich glaube ich sollte mal wieder anfangen Lotto zu spielen. :-D
Auch in der 2. Brut ist wieder TCB dabei. Mindestens eine Henne.
Eine 2. sieht auch schon recht "seltsam" aus, aber da ist noch zu wenig zu erkennen. Bei der 2. vermute ist auch TCB, aber leider wohl mit Spangle.
Mal Bilder der Älteren von beiden:

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Jul 16, 2018 23:46
von Neandertaler
Bei diesen abenteuerlichen Kombinationen kräuseln sich bei mir die Nackenhaare.

Jedem das Seine!

Dennoch: Irgendwie haben solche Kombinationen ihren Reiz und vor allem ist etwas detektivistisches Denken bei der Bestimmung der richtigen Kombination gefordert.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Di Jul 17, 2018 5:29
von Rolo
ja, diese ollen Spalteigenschaften :lol:

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Di Jul 17, 2018 20:41
von parblue
Neandertaler hat geschrieben:
Mo Jul 16, 2018 23:46
Bei diesen abenteuerlichen Kombinationen kräuseln sich bei mir die Nackenhaare.
Geht mir nicht anders.
Der Hahn war eben ein "Notkauf" und ich habe Spangle billigend in Kauf genommen, da ich beim Nachwuchs problemlos Spangle aussortieren kann.
Von vornherein stand fest: Keine Spangle behalten!
(Was will man mit Spangle-RS?! Zudem ich eh kein Freund von Spangle bin.)
Auch wollte ich von diesem Hahn keine Söhne behalten, um vesteckte geschlechtgebundene Farbschläge nicht aus Versehen im Hintergrund mitzuziehen.

Das jetzt RS-TCB gefallen sind ist natürlich "tragisch", aber die beiden Farbschläge lassen sich recht gut wieder trennen.

EDIT:
Die 2. Henne ist tatsächlich RS-Spangle-TCB. Gruselig!

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Aug 03, 2018 12:35
von Potswellis
Hm warum gruselig? Ich hab ja keine Ahnung, würde ich nur gern wissen.

Ich als Halter finde sie sehr interessant und außergewöhnlich, also hübsch weil anders.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Nov 05, 2018 19:33
von parblue
Potswellis hat geschrieben:
Fr Aug 03, 2018 12:35
Hm warum gruselig? Ich hab ja keine Ahnung, würde ich nur gern wissen.

Ich als Halter finde sie sehr interessant und außergewöhnlich, also hübsch weil anders.
Ja hübsch können sie schon sein, allerdings "gruselig" wenn man Farbschläge gezielt vermehren also züchten möchte.
Wenn man irgendwann nicht mehr erkennen kann was man, außer "bunt", vor sich hat, kann man am Ende das Ganze kaum noch als züchten betrachten, sondern eher planloses, zufälliges, "buntes" Vermehren.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Nov 05, 2018 19:37
von Potswellis
Verstehe ich.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Do Nov 08, 2018 19:38
von Elisabeth
Buntes Vermehren ist doch auch schön, wenn nicht die Tiere ausgenutzt werden um des Geldes willen, dass ein Paar 7x hintereinander muss, weils Geld bringt. Buntes Vermehren in Verantwortung finde ich toll und spannend. Wenn ich 50 Jahre jünger wäre, würde ich soooofort damit anfangen, aber nu bin ich zu alt.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 10:39
von Gitta
Das ist mal wieder eine typische Karla-Antwort :x

NIEMAND lässt hier die Wellensittichpaare 7 x hintereinander brüten, um das große Geld zu machen :x

Für mich ist die Wellensittichzucht ein reines Hobby, das viel Arbeit, aber eben auch viel Freude macht :) sonst würde ich es nicht tun!
Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich meine Nachzuchten immer an privat verkaufen kann. Dadurch bekomme ich mit dem Erlös meine Futterkosten wieder rein und gut ist es :)

Alle anderen Kosten, wie Volieren- und Zuchtraum-Bau, Zuchtboxen und Nistkästen, Zukauf von blutsfremden Vögeln, Strom und Wasser und last but not least meine Arbeitszeit buche ich unter HOBBY ab.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 12:25
von Neandertaler
Buntes Vermehren? Was soll das denn sein?

Zucht ist immer zielgerichtet. Jeder Züchte hat Ziele, sei es bei der Herauszüchtung oder Stabilierung bestimmter Merkmale oder Farbschläge. Das setzt Fachkenntnisse voraus.

Und da liegt der Unterschied: Vermehrung geschieht ohne Fachkenntnis auf gut Glück. Wird schon irgendwie klappen. Vielleicht gibt es ja welche in pink oder schwarz-gelb. Ist doch egal!

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 18:05
von Elisabeth
ich bin mal weder mißverstanden worden. Hier im Forum macht das keiner, die Tiere so erbärmlich ausnutzen. aber ich kenn Leute, die das tun, aber die sind nicht hier im Forum. Klaro. Und buntes Vermehren muss kein ausnutzendes Vermehren sein. Ich habe einen bekannten züchter, der vermehrt bunt, aber er läßt nie mehr als 2 Bruten hintereinander zu. Dann haben die Paare ein halbes Jahr Ruhe.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 18:11
von Elisabeth
Das sind dann Liebesehen. Er läßt die Paare sich selber finden. Und was dabei raus kommt, kommt halt raus. spannend, bunt, schön.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 18:15
von Elisabeth
jeder hat eben andere Ideale bei der Zucht, das finde ich auch in Ordnung so, solange die Tiere dabei nicht ausgemistet werden. Ich betone nochmal für Gitta: Das habe ich hier im Forum noch nie erlebt.. Aber ich kenne solche Fälle, aber betont, nicht hier im Forum.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Nov 09, 2018 22:31
von Anne DSV2252
Elisabeth hat geschrieben:
Fr Nov 09, 2018 18:05
Ich habe einen bekannten züchter, der vermehrt bunt, aber er läßt nie mehr als 2 Bruten hintereinander zu. Dann haben die Paare ein halbes Jahr Ruhe.
Elisabeth hat geschrieben:
Fr Nov 09, 2018 18:11
Das sind dann Liebesehen. Er läßt die Paare sich selber finden. Und was dabei raus kommt, kommt halt raus. spannend, bunt, schön.
Karla das ist kein Züchter sondern ein Vermehrer!!!

Als Züchter werde ich das Ergut erhalten und festigen.

Bei den Standard WS wird immer der vorgegebene Standard berücksichtigt. Sei es um sich privat an den Tieren zu erfreuen oder sich auf Ausstellungen mit Kollegen zu vergleichen und Erfahrungen auszutauschen.

Alles andere ist vermehren. Sei es um sich selber an den zufälligen Farben der Vögel zu erfreuen oder Euros damit zu machen!!

Tut mir leid, aber das musste ich dir schreiben!!

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Sa Nov 10, 2018 14:47
von Andrea DSV2463
Ich kann verstehen, dass sich parblue und alle anderen Züchter, die bestimmte Zuchtziele verfolgen,
ärgern, wenn sie durch nicht bekannte Spalterbigkeiten mal "Wundertüten" im Nest haben, mit denen
sie nicht gerechnet haben und mit denen sie auch nicht weiterzüchten möchten.

Gerade durch die Züchter mit festen Zuchtzielen konnten ja überhaupt erst so vielfältige
unterschiedliche Farbschläge entstehen und gefestigt werden und dafür gebührt ihnen sicher Respekt
und Anerkennung und ich halte es auch für wichtig, dass es solche Züchter weiterhin gibt,
damit nicht alle Farbschläge wieder durcheinander geraten

Ich habe aber auch nichts gegen Vogelhalter, bei denen sich die Tiere -wie übrigens in der Natur ja auch ;) -
nach eigenen Vorlieben und Präferenzen vermehren können, solange das Tierwohl beachtet wird.

Genauso wie es auch bei Hunden und Katzen nicht nur reinrassige Tiere sondern auch
Promenadenmischungen gibt, gibt es sicher auch Vogelhalter, denen es völlig egal ist, wie der
Farbschlag des eigenen Vogels heißt, Hauptsache der Vogel gefällt von seinem Gesamteindruck her.
Gerade bei Haltern von kleinen Beständen spielt ja auch nicht nur die Farbe, sondern vor allem
auch "die Persönlichkeit" des Vogels eine große Rolle.
Ich zumindest frage bei Neukäufen grundsätzlich nicht nur nach dem Farbschlag sondern auch
nach dem Verhalten der Tiere und -wenn ich mehrere gleichzeit kaufe- vor allem auch danach,
wie sie miteinander zurecht kommen und agieren.

Ob man mit seinem Hobby Profit machen möchte oder es nur aus Freude am Hobby und den
Tieren macht, hängt -meiner Meinung nach- nicht davon ab, ob sich die Tiere nach eigenen Vorlieben
vermehren können oder ob man züchterisch eingreift.
Das ist eher eine Frage der Einstellung, des Charakters und des Verhaltens/ der Preisgestaltung
des jeweiligen Züchters oder Halters, der es den Tieren ermöglicht, sich zu vermehren.

Grundsätzlich sehe ich aber auch nichts Verwerfliches darin, mit einem Hobby auch Geld zu verdienen,
solange die Tiere nicht darunter leiden.
Als Käufer kann ich ja selbst entscheiden, welchen Preis ich bereit bin zu zahlen und als
verantwortungsvoller Käufer kann und sollte ich mir die Zucht-und Haltungsbedingungen anschauen,
bevor ich ein Tier kaufe.
Warum sollten Züchter/innen die ihre Zucht mit viel Arbeit, Know How und Fürsorge betreiben,
nicht auch einen fairen Preis für die gezogenen Vögel erhalten, wobei ich mit fair meine, dass nicht
nur die Unkosten gedeckt werden können, sondern dass auch ein Betrag übrig bleibt, mit dem der/die Züchter
auch mal wieder selbst Vögel zukaufen kann, um die eigene Zucht voran zu bringen
oder um sich auch mal etwas anderes zu gönnen.

An einem WS kann man viele, viele Jahre Freude haben und deshalb finde ich nach wie vor, dass
sie viel zu preiswert abgegeben werden, wenn es sich nicht gerade um einen Vogel handelt, mit dem
man Ausstellungen gewinnen kann.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Nov 12, 2018 7:02
von Potswellis
Andrea das hast du schön ausgedrückt.

Das Thema Züchter ist sehr komplex finde ich und nicht einseitig zu beantworten.
Es gibt verschiedene Definitionen dazu.

[1] eine Person, die aus wirtschaftlichen oder privaten Gründen für die Vermehrung und das Wohlbefinden von Pflanzen oder Tieren sorgt; eine Person, die eine Zucht betreibt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zucht#Ind ... 3%BCchtung

Vermehrungszucht kann man auch finden

Also Vermehrung zu bestimmten Zwecken ist schon auch Zucht.

Ein Züchter von Hansi Bubis in Potsdam hat auch einen sehr schönen Zooladen.
Er züchtet schon seit er ca. 14 ist. Früher nur als Hobby und heute auch zum Verkauf in seinem Laden.
Er züchtet gezielt, aber auch bunt durch sich selbst findende Paare.
Ich hab seine Anlage schon oft gesehen, da ich früher meine Vögel dort in Urlaubsbetreuung gegeben habe.
Er nimmt auch Notvögel auf. Die Familie nimmt auch andere Nottiere auf.
Er züchtet nicht in massen sondern sehr kontrolliert.
Wenn man einen neuen Partner für seinen Vogel haben möchte und sicher sein möchte, dann kann der Vogel dort auch seinen neuen Partner selbst aussuchen.

Also im Prinzip wäre er ja auch nur ein Vermehrer. Das finde ich aber nicht.

Aber ich kenne auch solche Leute wie Karla sie meint.

In Berlin war ich mal in einem Haus wo in der Küche Käfige zur Zucht stehen. Und auch überfüllte kleine Käfige. Nichts annähernd auch nur Artgerecht. Die anderen Räume habe ich nicht gesehen.
Das Haus stank und Räume die ich sah waren dreckig. Dort geht es meiner Meinung nur um den Verkauf. Ihre Preise können sich auch sehen lassen.
Die Dame züchtet auch noch Hunde. Furchtbare Zustände finde ich. Ich war schockiert.
Und Sie ist den Behörden bekannt.
Zig Meldungen haben bis jetzt nichts gebracht.
Ihre Seite gibt es immer noch. Dort stellt sie sich unglaublich gut dar.
Und sie ist tatsächlich eine anerkannte Züchterin.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Nov 12, 2018 13:18
von Andrea DSV2463
:) LIebe Ute,

Deine Beispiele zeigen ja, dass man nicht immer alles und jeden über einen Kamm scheren kann,
Der Begriff "Vermehrer" ist hier und auch insgesamt im Netz ja immer sehr negativ besetzt.
Mir ist das zu pauschal!
Es gibt sicher sowohl verantwortungsvolle Züchter als auch "Vermehrer" und es gibt auch
in beiden "Lagern" schwarze Schafe.
Die Motivation und das Ziel sind halt unterschiedlich.

Ich finde den Begriff "Vermehrer" auch insgesamt sehr unglücklich, weil vermehren tun sich
die Tiere von selbst!
Mal werden nur die Rahmenbedingungen geliefert, wie Voliere, Nistkasten, Futter etc.
und mal wird zusätzlich bei den Verpaarungen züchterisch auf ein Ziel hin geplant.
In beiden Fällen vermehren sich die Tiere oder eben auch mal nicht!

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Mo Nov 12, 2018 13:46
von Potswellis
Du hast es für mich auf den Punkt gebracht. :D

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Do Jul 11, 2019 21:58
von parblue
Auch in diesem Jahr war das Pärchen recht nett zu mir.
Jeweils ein Junges in TCB in Brut 1 und 2.

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Jul 12, 2019 15:24
von Andrea DSV2463
Gratuliere :woot: und Danke fürs Zeigen! :)

Re: Sowas kommt von sowas

Verfasst: Fr Jul 12, 2019 19:24
von Potswellis
Herzlichen Glückwunsch zu den zwei sehr Hübschen.