Megabakteriose, Zwangsernährung und Gewicht auf 29gr

Die Tipps im Forum können in vielen Fällen den Gang zum Tierarzt nicht ersparen! Dennoch bitte ich hier um regen Erfahrungsaustausch!
Antworten
smibo
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 26
Registriert: So Jul 10, 2005 0:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Megabakteriose, Zwangsernährung und Gewicht auf 29gr

Beitrag von smibo »

Hallo,

wir haben bei unserer knapp 6 Jahren alten Henne seit langem das Problem mit den Megabakterien. Bisher hat Ampho Moronal immer recht gut gewirkt. (2 wöchige Gabe). Nach dem Tod ihres Partners vor 6 Monaten scheint sie jedoch in einen Dauerschub zu stecken. Sie hat sich zu den restlichen beiden Wellis gut integrieren können, wird gefüttert und geschmust. An Sozialkontakt kann es danach nicht liegen. In diesen 6 Monaten gab ich ihr 2 mal für zwei Wochen wieder Ampho Moronal. Beim letzten Schub im November konnte sie von 33gr auf knapp 37 gr zulegen (Normalgewicht 42gr). Jetzt steckt sie wieder in einen Schub, der ziemlich schwer erscheint. Ich bin die letzten Tage davon ausgegangen, dass es jetzt war. Jedoch hat sie tapfer durchgehalten, ließ sich weiterhin von den anderen füttern und heute auf der Waage zeigte sie nur noch 29gr. Sie hat noch viel Lebenswillen, beim Einfangen hat sie kräftig zugebissen und versucht sich zu befreien. Ansonsten schläft sie den ganzen Tag oder sitzt aufgeplustert mit geschlossenen Augen in der Ecke. Nun habe ich ihr auf eigene Faust Getreidebrei (ohne Zucker, Milch oder sonstige Bestandteile) zu einem Brei gemischt und per Spritze ca 1,5ml in den Schnabel gegeben. Das meiste hat sie geschluckt. Sie war hinterher zwar sehr schwach, aber nach 1,5 Stunden blühte sie wieder auf und fraß wieder von alleine die Kolbenhirse und kämpfte mit den anderen um die Sepiaschale. Es bleibt uns wohl nichts anderes erspart als wieder Ampho Moronal zu geben (muss es noch vom TA besorgen) um dieses Mal auf 4 Wochen Therapie zu bleiben.

Hat jemand Erfahrung mit Zwangsernährung in dieser kritischen Phase und kann positives berichten?
Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 9029
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Megabakteriose, Zwangsernährung und Gewicht auf 29gr

Beitrag von Kero »

Sorry ich habe leider gar keine Erfahrung damit. Ich wünsche deiner Henne aber alles gute!
Sie hat scheinbar einen super Halter der sich um sie kümmert. Das ist das wichtigste überhaupt!
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"
Antworten

Zurück zu „Mein Wellensittich ist krank - Wer weiß Rat?“