Scampi ist immer schläfrig

Die Tipps im Forum können in vielen Fällen den Gang zum Tierarzt nicht ersparen! Dennoch bitte ich hier um regen Erfahrungsaustausch!
Antworten
Zauberlehrling!
frisch geschlüpft
frisch geschlüpft
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 07, 2024 17:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Scampi ist immer schläfrig

Beitrag von Zauberlehrling! »

Hallo,

ich bin neu hier und komme gleich mal mit einer Frage.
Zur Vorgeschichte. Im Februar letzten Jahres habe ich zwei neue Wellensittiche gekauft, weil einer gestorben ist und mir geraten wurde für den verbleibenden neue Freunde zu holen, damit er nicht depressiv wird von der Trauer. Leider ist der andere einen Monat nach dem ersten gestorben, vermutlich tatsächlich am gebrochenen Herzen. Sie waren immerhin 10 Jahre zusammen. Die beiden neuen waren recht jung, vermutlich nur ein paar Monate alt. Eine kleine Henne namens Scampi und ein etwas größerer Hahn namens Kenny.
2024-02-08.jpg
2024-02-08.jpg (36.27 KiB) 371 mal betrachtet
Kenny ist von anfang an sehr lebhaft, fliegt rum und zwitschert wie ein Wilder.
Scampi ist sehr ruhig, fliegt frühs auch mit Kenny rum, sitzt sonst aber viel im Käfig und schläft viel tagsüber. Das macht mir ein bisschen Sorgen. Es könnte einfach ihr Charakter sein, oder auch eine medizinische Ursache haben. Sie ißt, zwitschert hin und wieder, aber wenn sie rumfliegt (meist, weil Kenny sie "gezwungen" hat rauszukommen), dann ist sie nach ihrer Runde sofort wieder im Käfig und 5 Minuten später ist ihr Köpfchen unter dem Flügel. Manchmal denke ich, dass Kenny's Hyperaktivität sie vielleicht auslaugt, aber gibt es sowas bei Budgies (Wellensittich auf Englisch) überhaupt? Jetzt kommt auch wieder der Frühling und er bedrängt sie schon recht heftig. Typisch Kerl. :-)

Habt ihr eine Idee was mit Scampi los sein könnte?

Danke für eure Tipps.
Zauberlehrling!
Zauberlehrling!
frisch geschlüpft
frisch geschlüpft
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 07, 2024 17:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Scampi ist immer schläfrig

Beitrag von Zauberlehrling! »

Scampi ist gestern Nacht ploetzlich gestorben. Sie flog den ganzen Tag mit ihrem Partner herum, sie haben gezwitschert und gefressen und sich gegenseitig geputzt und abends ist sie ploetzlich in unseren Zweitkaefig gegangen und sass nur noch apatisch am Boden. In der Nacht zu gestern ist sie dann gestorben. Der Partner ist putzmunter, aber traurig weil sie weg ist.

Was kann der Grund gewesen sein?
Nicole
Küken
Küken
Beiträge: 14
Registriert: Fr Mai 20, 2005 12:22
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Scampi ist immer schläfrig

Beitrag von Nicole »

Hallo Zauberlehrling,

es tut mir sehr leid zu hören, was mit Scampi passiert ist. Der Verlust eines geliebten Haustiers ist immer schwer zu verarbeiten, und es ist natürlich, dass man nach Antworten sucht, um zu verstehen, was passiert sein könnte. Ich werde versuchen, auf beide deiner Beiträge einzugehen und einige mögliche Erklärungen sowie Ratschläge für die Zukunft zu geben.

Zu deinem ersten Beitrag: Die unterschiedlichen Verhaltensweisen von Kenny und Scampi könnten tatsächlich teilweise auf ihre individuellen Persönlichkeiten zurückzuführen sein. Wellensittiche haben ihre eigenen Charaktere; einige sind aktiver und andere ruhiger. Jedoch ist es auch wichtig, gesundheitliche Probleme auszuschließen, insbesondere wenn ein Vogel viel schläft und weniger aktiv ist. Wellensittiche sind Meister darin, Krankheiten zu verbergen, da sie in der Wildnis als Beutetiere ihre Schwäche nicht zeigen wollen. Scampis Verhalten könnte ein Hinweis auf Unwohlsein oder eine Krankheit sein, besonders wenn sie sich oft zurückzieht und viel schläft. Eine tierärztliche Untersuchung wäre ratsam gewesen, um mögliche gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Zu deinem zweiten Beitrag und dem plötzlichen Tod von Scampi: Plötzlicher Tod bei Vögeln kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden, darunter Herzprobleme, Infektionen, Vergiftungen (z.B. durch Dämpfe von Teflon-Pfannen, die extrem giftig für Vögel sind, wenn sie überhitzt werden), oder auch durch nicht diagnostizierte Krankheiten, die vielleicht schon länger bestanden haben. Das plötzliche Einsetzen der Symptome, gefolgt von ihrem raschen Tod, könnte darauf hinweisen, dass sie an einer akuten Erkrankung litt, die ohne vorherige Anzeichen eskalierte. Ohne eine tierärztliche Untersuchung oder eine Obduktion ist es leider schwer zu sagen, was genau die Ursache war.

Für die Zukunft und um Kenny in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, ist es wichtig, ihn genau zu beobachten und sicherzustellen, dass er weiterhin frisst, trinkt und sich normal verhält. Vögel können nach dem Verlust eines Partners Trauer zeigen, und es ist wichtig, dass sie in dieser Zeit extra Aufmerksamkeit und Pflege erhalten. Du könntest auch überlegen, ob und wann es angebracht wäre, einen neuen Gefährten für Kenny zu suchen, um ihm Gesellschaft zu leisten.

Ich wünsche alles Gute für dich und Kenny
Nicole
Antworten

Zurück zu „Mein Wellensittich ist krank - Wer weiß Rat?“