Nüsse - Nussmischung

Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für ein langes Vogelleben! Bitte ausgiebig Fragen stellen und lesen, lesen, lesen
Antworten
Benutzeravatar
Cola80
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 34
Registriert: Sa Okt 04, 2014 12:52
Wohnort: Feucht

Nüsse - Nussmischung

Beitrag von Cola80 » Sa Okt 04, 2014 13:03

Hallo ich bin neu hier! Habe schon die Forensuche bemüht jedoch hat mich die Antwort nicht wirklich befriedigt. Es ging in dem Post um Walnüsse.

Ich möchte wissen, ob Wellis generell Nüsse futtern dürfen oder lieber nicht?

Es gibt beim Aldi diese Nussmischung (ess ich sehr gerne) da sind Haselnüsse, Walnüsse, Cashewkerne und Mandeln drin.

Dürfen Wellis Mandeln usw. essen oder ist das aufgrund der Inhaltsstoffe gefährlich?

Meine zwei Flieger sind noch relativ jung mit ca. 4 Monaten und bekommen bisher nur Standardfutter für Wellis und Kolbenhirse (diese gepressten Kolben mögen sie nicht).

Habe auch Kopfsalat gerade da allerdings ist der mit Sicherheit gespritzt drum geb ich den lieber nicht.

Benutzeravatar
Elisa
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 10310
Registriert: So Mär 26, 2006 22:07
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Elisa » Sa Okt 04, 2014 16:27

Hallo Cola,

erstmal willkommen im Forum.

Wellis sind von Natur aus gewohnt Samen zu futtern. An Salat und Gurke knabbern sie mal, aber Möhre knabbern mögen die meisten Wellis lieber. Auch mal ein Stückchen Apfel. Mal das Ganze, nicht jeden Tag. Wellis sind im Prinzip Körnerfutterer.

Unsere lieben Möhre mit Apfel zusammen geraspelt total gerne, 2 Esslöffel für die Wellis, der Rest in der Schüssel für ihre Menschen.

Zur entsprechenden Jahreszeit frische Grasähren, das mögen sie.

Bei frischen Sachen bitte darauf achten, daß sie wirklich einwandfrei sind und nach ca. 2 Stunden entfernen, damit die Reste nicht anfangen zu gammeln. Welliverdauung ist empfindlich.

Gib ihnen in einem Extranapf Grit, Wellis brauchen die Kiesel zur Verdauung.
Wir haben hier einen Welli, der nimmt nur gaaaaaanz wenig bis garnichts davon, der hat oft mal unverdaute Körner in seinen Pöppels. Er kann damit leben, muß nur mehr fressen als seine Kumpels.

Nüsse sind im Prinzip kein Problem, Walnüsse nehmen sie durchaus, auch frisch vom Baum so Du die bekommen kannst. Auch hier gilt, wenn die Wellis sie mögen. Nicht jeder Welli mag alles oder das gleiche, was sein Kumpel futtert.

Mit Erdnüssen solltest Du vorsichtig sein. Die können generell von einem Pilz befallen sein, das sind Mengen, die Menschen nichts ausmachen, die sieht man nicht mal, aber für Wellis durchaus bedenklich, krankmachend oder gar tödlich sein können.

Rote Kolbehirse ist fetthaltig, bitte nur als Leckerei geben, sonst werden die Flieger zu Kugeln.

Die gepressten Knabberstangen sind sowie nicht gut, die enthalten viel zu viel Zucker, denn auch Honig ist Zucker. Und Zucker ist sehr ungesund für Wellis.

Soweit ich sehen kann sind Deine Wellis normal blau und ein Schecke, blaues Gelbgesicht.
Ich weiß aber nicht genau welche Sorte Schecke genau, Rezi- Australisch oder Konti, daß kann ich nicht wirklich richtig unterscheiden. Ich bin nicht gut in Farbschlägen.
Da kriegst Du noch bessere Antworten, die meisten Menschen sind bei dem Wetter allerdings seit Donnerstag mittag mit dem Feiertag auf Kurzurlaub.

Andrea
mich findet Ihr unter Nummer 2485 beim DSV e.V.

Benutzeravatar
Cola80
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 34
Registriert: Sa Okt 04, 2014 12:52
Wohnort: Feucht

Beitrag von Cola80 » Sa Okt 04, 2014 20:27

Das mit dem Grit ist ein Problem. Ich habe meinen eine Sepia Schale reingehängt die sie ignorieren und auch im Sand (speziell mit Grit usw.) knabbern sie nicht. Komisch meine bisherigen Wellis hatten das immer von selbst gemacht aber die rühren das nicht an.

Würde es etwas bringen wenn ich etwas Grit aus dem Sand oder etwas von der Sepia abmache und ins gewohnte Futter mit reingebe?

Benutzeravatar
Elisa
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 10310
Registriert: So Mär 26, 2006 22:07
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Elisa » Sa Okt 04, 2014 20:47

Gib Ihnen das Grit in einem kleinen Napf extra, den Du auf den Boden stellst.
wenn sie es dann immnoch nicht nehmen einfach eine Messerspitze pro Vogel mit über das Futter geben.

Smokie ist inzwischen schlau, der weiß wie er da drumrum fressen kann.

Sepiaschale erfüllt nicht den gleichen Zweck, es müssen schon richte kleine Krümel sein. An der Schale nutzen sie vordringlich ihren Schnabel ab, das muß auch sein.

Andrea
mich findet Ihr unter Nummer 2485 beim DSV e.V.

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22357
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Beitrag von Andrea DSV2463 » So Okt 05, 2014 9:31

Herzlich Willkommen, Cola 80 :wave:

Was das Verfüttern von Nüssen betrifft, dürfen Wellensittiche die grundsätzlich schon fressen.
Ich würde das aber wirklich nur als seltenes Leckerchen anbieten, denn Nüsse sind ja sehr ölhaltig
und somit -regelmäßig verzehrt- natürlich echte
Dickmacher.

Bei Mandeln unbedingt darauf achten, dass Du nur
Süßmandeln anbietest. Die sind -anders als Bittermandeln- durch Zucht frei von Amygdalin, das
Blausäure abspaltet und somit für WS gefährlich ist.
Süßmandeln sind unbedenklich, aber eben auch
sehr kalorienhaltig.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Cola80
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 34
Registriert: Sa Okt 04, 2014 12:52
Wohnort: Feucht

Beitrag von Cola80 » So Okt 05, 2014 12:07

ok dann werde ich das mit dem Grit übers Futter mal probieren.

Mandeln lasse ich dann lieber sicher ist sicher. Aber die beiden sind eh gnerschig (mögen nicht alles). Aber gut zu wissen, dass man ab und an mal was andres geben kann.

Antworten

Zurück zu „Wie ernähre ich meinen Wellensittich richtig!“