Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für ein langes Vogelleben! Bitte ausgiebig Fragen stellen und lesen, lesen, lesen
Antworten
Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Rhönwellis » Do Mai 24, 2018 16:00

Weiß gerade gar nicht, wie aktuell dieses Thema eigentlich noch ist. Als ich damals den ersten Wellensittich bei einem Züchter kaufte, riet dieser mir ausdrücklich davon ab, Salat zu füttern. Auch wenn man Google befragt, wird scheinbar auch öfters davon abgeraten, meistens wird als Grund die Pestizidbelastung angegeben.

Nun bekommen wir seit letzter Woche eimerweise frisch angebauten Salat (unbehandelt!) von unserem Nachbarn, netterweise meint er es immer zu gut und so bleibt viel Salat über, den ich nun gelegentlich auch den Wellensittichen angeboten habe. Die Wellensittiche mögen ihn sehr und stürzen sich sofort darauf, wenn ich außer Reichweite bin. Vertragen tun sie ihn scheinbar auch, kein Durchfall oder andere Auffälligkeiten.

Nun würde hier dennoch gerne mal erfragen, was an dem schlechten Ruf von Salat dran ist? Liegt es wirklich an der Pestizidbelastung?
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2292
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Potswellis » Fr Mai 25, 2018 11:14

Ich weiß dass viele Salat füttern. Ich persönlich mache es nicht mehr.
Obwohl ich immer Bio gekauft habe, hat einer meiner Vögel immer wieder Durchfall bekommen. Das letzte mal ziemlich lange. Es waren auch erhöhte Werte im Kot.
Ich geb seid dem nur Kräuter und Gräser und verzichte ganz auf Obst und Gemüse.
Dafür biete ich abwechselnde Futtersorten zusätzlich zum Hauptfutter an.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22357
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Andrea DSV2463 » Fr Mai 25, 2018 11:44

Hallo Inga,

ja ich denke, der schlechte Ruf des Salates ist vor allem der teilweise recht hohen
Pestizidbelastung zuzuschreiben und auch der Nitratgehalt im Salat kann recht hoch sein.
(besonders Ruccola speichert z.B. viel Nitrat)

Was die Pestizide betrifft, würde ich daher auch nur Salat aus ökologischem Anbau verfüttern
oder -falls Du vom Nachbarn weiß, dass er nicht spritzt- eben seinen Salat.
Ich würde Salat halt auch nur in der Saison verfüttern, aber ansonsten hat der Nachbar ja
vermutlich auch keinen ;)

Nitrat ist im Boden natürlich vorhanden und die Pfanzen brauchen NItrat auch zur
Bildung von Eiweiß, aber oft wird zur Ertragssteigerung halt auch noch zusätzlich mit Nitrat-haltigem Dünger gedüngt.
Das kannst Du ja beim Nachbarn mal erfragen

Wenn Deine Vögel den Salat bisher gut vertragen haben, spricht für mich nichts dagegen, ihn auch
weiter in Maßen anzubieten.
Ich bin ja immer für Abwechslung im Speiseplan: mal Salat, mal Möhren, mal Basilikum und Petersilie
Vogelmiere, Löwenzahn.
Es gibt ja viele Möglichkeiten, die Vögel mit Frischkost zu versorgen.

Wenn sie Durchfall bekommen, wie bei Ute, würde ich es natürlich auch lassen.
Wir selbst vertragen ja auch nicht alles gleich gut und so kann es beim Vogel auch schon mal
unterschiedlich sein!

Dass der Kot bei viel Frischkost etwas dünner wird, ist aber auch normal, denn Kopfsalat besteht ja
z.B. zu 95% aus Wasser. Wenn die Vögel trotzdem auch wie gewohnt Wasser trinken, ist der ausgeschiedene
Wasseranteil natürlich höher als bei ausschließlich Körnerfutter.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2292
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Potswellis » Sa Mai 26, 2018 16:51

Genau diese Sachen, ausser Salat, gebe ich auch.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22357
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Andrea DSV2463 » So Mai 27, 2018 11:22

:) Dann sind Deine Vögel ja bestens mit Frischkost versorgt! ;)
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12485
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von bodo+rolf » So Mai 27, 2018 12:14

Also meine Zwerge haben auch keine Probleme mit Salat.
Aber am liebsten fressen sie Kräuter, besonders Dill.
Wenn ich ein Sträußchen in die Voli hänge, wird zuerst einmal "gebadet"
darin :)
Aber sie bekommen jeden Morgen ein "Müsli" aus:
geriebener Karotte und Fenchel, verschiedenen frischen Kräutern
und Vogelfutter.
Das lieben sie :)
Bild

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2292
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Potswellis » Mo Mai 28, 2018 7:10

Wow das ist Aber auch sehr abwechslungsreich.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Salat und sein schlechter Ruf - was ist dran?

Beitrag von Rhönwellis » Di Jun 05, 2018 13:11

Na abwechslungsreich sollte doch selbstverständlich sein :)
Die Salatsaison ist hier jetzt erstmal beendet, momentan wird vieles aus dem Garten verfüttert (Löwenzahn, Schnittlauch, Petersilie etc.). Dill und „Knabbergras“ für Kleintiere haben wir nun auch ausgesät. Ansonsten gibt es halt verschiedenes aus dem Supermarkt (Möhren, Gurke, Rote Bete etc.).

Jedenfalls haben die Wellis es im Endeffekt sehr gerne gegessen und da der Salat unbehandelt war, dürfen sie ihn bei Zeiten gerne wieder haben.

Danke für eure Erfahrungsberichte, gerade Andrea für den ausführlichen Beitrag :)
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Antworten

Zurück zu „Wie ernähre ich meinen Wellensittich richtig!“