Wellifan`s Bilderthread

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Mo Apr 09, 2018 17:04

Potswellis hat geschrieben:
Mi Apr 04, 2018 20:34
Das ist aber ein komischer Käufer :?

Inga da geht es ja hoch her bei dir. Hast du mal versucht nur diesen Hahn bei Zebras zu isolieren? Vielleicht ist er der Unruhestiffter zur Zeit. Hab schon oft gehört , dass das hilft und hinterher wieder alles friedlich ist.

Ich hätte hier im Gegensatz zu dir gerne etwas mehr Brutlust. Daisy legt einfach kein Ei. :lol:

Ich hoffe es beruhigt sich bei bald wieder.
Führe die aktuelle Lage gleich im nächsten Beitrag nochmal ausführlicher aus :)
Hofft ihr etwa auf Nachwuchs? :-D
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Mo Apr 09, 2018 17:25

Soooo, den Ein oder Anderen interessiert es sicherlich, wie es nun weiter geht. Es war jetzt ein langes Hin und Her, ich habe viel gelesen, mir Meinungen eingeholt (von der Züchterin meines Vertrauens natürlich ;) sowie in diversen einschlägigen Facebookgruppen mit Züchtern und Haltern). Ich bin doch überrascht, wie unterschiedlich Erfahrungen und Empfehlungen sind, egal ob es nun die Konstellation Zebras und Wellis, als auch Zebras an sich sind. Ebenso abenteuerlich ist nun auch mein Lösungsansatz.

Die Zebrafinken sind nun weiterhin getrennt voneinander untergebracht. Wie ich nun öfters gelesen habe, soll bei einer Paarhaltung wohl eher zu drei Paaren geraten werden, da es bei zwei Paaren eher zu Streit kommt. Ich war mir erst unschlüssig, ob ich bei den ohnehin schon bestehenden Problemen nun auch noch auf sechs Tiere aufstocken möchte, aber ich werde das Experiment nun wagen, da andernfalls so oder so hier jemand ausziehen muss, denn dann würde ich auf eine gleichgeschlechtliche Haltung umstellen, um den Frieden hier wieder herzustellen. Ich würde zwar gerne alle Tiere behalten, aber das sprengt dann irgendwo wirklich den Rahmen, wenn ich jetzt zusätzlich sogar noch zwei Volieren unterbringen muss und es dann immer noch zu Streit führen könnte, wenn die Vögel sich weiterhin hören können ? Aber gut, das ist auch nur Plan B, ich setze jetzt erstmal alle Hoffnungen auf Plan A :-D
Um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, darf das ältere Paar unsere Neuzugänge selber produzieren! :)
Natürlich bin ich mir darüber bewusst, dass da jetzt nicht zwangsläufig ein passendes Paar bei entstehen wird, wie genau ich mit dem Nachwuchs verfahren werde, wird dann entschieden, wenn ich sehe, was wir dann nun haben. Ggf. wird dann noch das passende Geschlecht hinzugekauft oder halt was in gute Hände weitergegeben. Wenn die Vögel tatsächlich miteinander harmonieren, dürften auch zwei Paare bleiben, aber wie gesagt, das wird dann alles entschieden, wenn es soweit ist. Dem jüngeren Paar habe ich auch ein Nest gegönnt, allerdings wird dieses Gelege durch Plastikeier ersetzt werden, sobald es vollständig ist (wegen dem Verwandschaftsverhältnis der Beiden), dann sind die Beiden fürs Erste auch mit ihren Hormonen im reinen. Das alles klingt sehr abenteuerlich und umständlich, aber ich denke das kann klappen, ich bin vorsichtig optimistisch und freue mich sehr auf diese Erfahrung :)

Bei den Wellensittichen gibt es hingegen nichts zu erzählen, jedes Mal, wenn ich oben bin, hocken die Vier wie bestellt und nicht abgeholt an dem großen Futternapf unter der Decke :roll: Man hört sie gegen Mittag/frühen Abend oben ihre Schwätzchen halten, ansonsten ist bei denen echt nichts los. Aber ist ja gut so, ich will nicht klagen :lol:

Adrian durfte gestern helfen die Näpfe zu reinigen und zu befüllen, er war sehr stolz und möchte nun immer helfen. Soll mir ganz recht sein, seine Höhe ist ideal dafür :lol:

Bild
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22256
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Andrea DSV2463 » Di Apr 10, 2018 13:08

Liebe Inga,

Danke fürs Update und für das schöne Foto der fleißigen Helfer :)

Was Deine weitere Planung betrifft, drücke ich Dir dann mal die
Daumen, dass alles so klappt, wie geplant.
Ich habe mit Zebrafinken keine Erfahrung und kann daher auch die
Erfolgschancen nicht einschätzen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht!
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Potswellis » Do Apr 12, 2018 21:11

Also Inga ich finde das gar nicht abendteuerlich. Ich finde es sehr interessant und durchdacht. Ja wir möchten auch Nachwuchs. Aber Daisy ist nicht mehr brutig. :?
Wie möchten nähmlich auch eigenen Nachwuchs behalten.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei allem und halte uns schön auf dem Laufendem.
Wo du jetzt Hilfe hast.... ;) , hast du ja für andere Dinge mehr Zeit. :-D
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Elisabeth
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1638
Registriert: Sa Sep 11, 2004 15:41
Wohnort: Hemer

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Elisabeth » Fr Apr 13, 2018 18:58

danke Inga für den langen, ausführlichen Bericht. Ich bin fast neidisch und wünschte mir, nochmal jung zu sein, denn das hört sich alles ganz toll abenteuerlich an. Und Deine kurzen Helfer sind einfach süß.
Liebe Grüße :lol:
Karla
Wer die Menschen kennt, der muss die Tiere lieben.
Zitat vom alten Fritz
:jumpy:

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Di Jul 31, 2018 17:13

Ein Bilderupdate habe ich zwar gerade nicht, aber vielleicht habt ihr Lust meine Euphorie zu teilen,denn:
Morgen gibt es Zuwachs bei den Rhönwellis :-D

Anlass ist folgender:
Zuletzt herrschte hier mal wieder unfrieden in der Voliere :roll: Mittlerweile hat sich nun auch klein Dexter zu einem richtigen Mann gemausert, was hier zu einem Problem wurde, wo die Wellis hier alle noch "Frühlingsgefühle" hatten. Dexter hat ein Auge auf Maya (die Henne von Heike, die hier zuletzt mit Rocco gemeinsam einzog) geworfen. Maya ist allerdings fest mit Rocco liiert, das war auch der Grund, weswegen Maya hier mit einzog :) Eigentlich kannte ich Dexter als einen sehr friedlichen Vertreter seiner Art, aber er wurde richtig eifersüchtig. Mit Rocco selber versteht er sich, aber er kann Rocco nicht in Mayas Nähe ertragen. Zusätzlich fing Dexter an Maya bei seinen unbeachteten Balzversuchen an den Schwanzfedern zu reißen, nun sieht sie am Po einwenig gerupft aus :doubt: Ich bilde mir zwar ein, dass es die letzten Tage wieder was friedlicher läuft, aber das sind auch nur Momentaufnahmen. Nun habe ich mich entschieden, die Gruppe einfach nochmal mit einem neuen Paar aufzumischen, bin gespannt, ob es dann wieder harmonischer läuft.

Jedenfalls: Standardwellis hier in der Region zu finden ist gar nicht so einfach, sonst wären wahrscheinlich schon viel eher welche dazu gekommen. Gestern bin ich dann über einen Züchter in Thüringen gestolpert, der zwei hübsche Exemplare abzugeben hat und praktischerweise könnte mein Mann die doch glatt auf dem Heimweg von der Arbeit einsammeln ;) Es handelt sich um einen Australischen Schecken in grau (der Hahn) und einer grauen Henne, beide im selben Alter wie Dexter und Peaches. Ich freue mich schon tierisch euch demnächst Bilder zu präsentieren, die Beiden sind bildhübsch und werden hier auch definitiv langfristig zur Zucht eingesetzt :-D Zunächst wird ihr Job nun aber wie gesagt erstmal sein, hier wieder Frieden in die Voliere zu bringen :)

Ich werde versuchen euch morgen ein paar Bilder vom Handy aus hochzuladen, wenn sie hier sind :)
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22256
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Andrea DSV2463 » Di Jul 31, 2018 17:38

:) Hallo Inga,

schön mal wieder von Dir zu lesen! ;)
Die Idee, ein weiteres Paar zu ergänzen, finde ich super! :)

Es wird die Konstellationen auf jeden Fall wieder neu mischen und
ich drücke Dir die Daumen, dass es dann wieder harmonischer läuft.

Auf Fotos bin ich natürlich auch schon gespannt! ;)
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Do Aug 02, 2018 11:55

Mein Update ist leider gar nicht berauschend :cry:

Die beiden Neuen sind gesternabend bei uns eingezogen.
Nach kurzer Zeit beobachten fiel mir schon auf, dass der Hahn sich irgendwie sonderbar benimmt. Er rannte quer durch die Voliere, machte aber keinerlei Anzeichen zu fliegen. Die Henne war zwar auch noch sehr zurückhaltend und traute sich max. die drei untersten Stufen der großen Leiter hoch, aber das fiel ihr nicht schwer und so wie Peaches von oben herunter starrte (frei nach dem Motto: Beweg dich keinen Schritt zu weit, sonst bringe ich dich um :lol: :roll: ), konnte ich verstehen, dass die Henne sich erstmal bedeckt halten wollte. Als ich meinen Mann nochmal gezielter fragte, ob der Züchter irgendwas zwecks flugunfähig erwähnte, sagte er: "Ja, er meinte der Hahn könnte nicht so gut fliegen, das wäre aber ganz normal bei Schauwellensittichen". Mein Mann ist davon ausgegangen ich wüsste darüber Bescheid, ich kann ihm das nicht vorwerfen, sein Job war es nur die Tiere abzuholen, er kennt sich ja nicht aus :( Ich wusste davon überhaupt nichts, ich bin davon ausgegangen ich erhalte zwei ganz normale, flugfähige Standardwellensittiche. Ich habe den Hahn dann gestern allerdings erstmal in Ruhe gelassen und das so hingenommen.

Bei der ersten Kontrolle heute, fand ich den Hahn dann immerhin auf der unteren Sprosse der Leiter, selbst das war ihm gestern bei meinen Beobachtungen zu viel, ich wüsste zu gern, wie er im Endeffekt da hoch kam. Ich nahm ihn dann probehalber mal auf die Hand, um seine Reflexe zu testen. Da flatterte er dann immerhin doch bei der nächsten Gelegenheit weg. Kleine Erleichterung also: Er kann seine Flügel also immerhin doch bewegen. Allerdings war das eindeutig mehr Sturzflug als richtiges Fliegen. Er hat jetzt erstmal einen Futternapf, Wasser und etwas Hirse auf den Boden bekommen, das hat natürlich auch den Rest der Bande auf den Boden gelockt, was mich ebenfalls weiter stutzig machte. Die Henne suchte die Nähe zu den Anderen, flog auch anschließend, nachdem sie beim Futter geduldet wurde, mit den anderen hoch auf die Leiter - ein erstes Kennenlernen also :) Der Hahn saß allerdings außerhalb vom geschehen und beobachtete die Anderen beim fressen, man merkte ihm richtig an, dass er mit der Gesellschaft nicht viel anfangen konnte.

Jetzt frage ich mich natürlich, was mit diesem Hahn los ist. Ist das doch was physiologisches bei ihm, oder was stimmt da nicht? Unsere Tierärztin hier im nächsten Ort ist halt auch nur so mäßig vogelkundig, allerdings studiert die Tochter von unserem Vermieter Tiermedizin und möchte ihren Schwerpunkt auf Vögel legen, wenn ich sie demnächst nochmal sehe, werde ich sie mal fragen, ob sie sich den Vogel anschauen mag. Mein Mann sagte er hätte beim Rundgang bei dem Züchter überhaupt keine Volieren gesehen, nur Boxen, ob er vielleicht nie gelernt hat richtig fliegen zu können? Das alles ist sehr frustrierend, zum Einen, weil mir dieses Tier gerade unheimlich Leid tut, zum Anderen, weil mein Plan jetzt mal wieder voll nach hinten los ging. Die beiden Neulinge sollten die Situation hier verbessern, jetzt stehen wir schon wieder vor ganz neuen Problemen.

Werde ihn jetzt definitiv weiter genaustens beobachten und bete, dass er ganz schnell Fortschritte macht.
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Do Aug 02, 2018 12:01

Mit Bildern kann ich leider noch nicht groß dienen..

Der Hahn:

Bild

Ein erstes Kennenlernen mit der grauen Henne:

Bild
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22256
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Andrea DSV2463 » Do Aug 02, 2018 19:43

:) Danke für die ersten Fotos von Deinen Neuzugängen! :woot:
Der Hahn ist ja ein besonders hübscher, aber auch die Henne gefällt mir sehr gut.
Sie ähnelt ja meiner Lilly sehr !! :) :)

Dass der Hahn noch nicht so gut fliegt, kann ja viele Ursachen haben.
Mauser ? Bisher zu wenig Gelegenheit zu fliegen??
Und vor allem muss er sich natürlich auch erstmal eingewöhnen.
Ist er denn voll befiedert oder kannst Du sonst etwas erkennen, was ihn am
Fliegen hindert??

Was mich ein bisschen stutzig macht ist, dass es dem Züchter wohl schon selbst
aufgefallen ist, dass er nicht gut fliegen kann!!

Ich würde aber trotzdem erstmal ein paar Tage abwarten und schauen wie er sich verhält,
wenn er sich etwas eingelebt hat.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Potswellis » Fr Aug 03, 2018 11:36

Hm dabei wäre die Information mit dem Fliegen wichtig gewesen.
Man kann sich ja damit auch Federkrankheiten reinholen. Und wenn man züchten will.....
Vielleicht sollten sie erst mal separiert und untersucht werden.

Es ist aber sozusagen kein Pärchen im Sinne verpaartes Pärchen?
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14618
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Neandertaler » Fr Aug 03, 2018 12:07

Leider ist es so, dass es in vielen Zuchten Wellensittiche gibt, die nur schwer oder fast gar nicht fliegen können. Das sieht man dann schon, wie die Vögel gehalten werden: überall kleine Kletterhilfen, um höher gelegene Sitzstangen oder Furtter und Wasser zu erreichen. Bei manchen Zuchten gibt es dann nur noch Käfighaltung.

Ich sage dann immer etwas boshaft, wenn ich sowas sehe: die sollten lieber Hühner züchten. Ein Wellensittich sollte fliegen können.

Wenn der Verkäufer sagt, dass ein Vogel nur schwer fliegen kann, dann gehe ich davon aus, dass er gar nicht fliegen kann.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Potswellis » Fr Aug 03, 2018 12:09

Da geht es denn anscheinend nur um Geld und nicht um die Tiere.

Da hast du Recht Gerd. Hühner währen da besser. So was ist doch schlimm.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14618
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Neandertaler » Fr Aug 03, 2018 13:12

Manchmal denke ich bei meinen Vögeln auch, dass sie nicht fliegen können. Gerade jetzt bei der Hitze sitzen fast alle auf dem Boden. Aber es gibt eine ganz einfache Erklärung: auf dem Fliesenboden ist es kühler!
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3908
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Brassada » Fr Aug 03, 2018 18:15

Neandertaler hat geschrieben:
Fr Aug 03, 2018 13:12
Gerade jetzt bei der Hitze sitzen fast alle auf dem Boden. Aber es gibt eine ganz einfache Erklärung: auf dem Fliesenboden ist es kühler!
Richtig schlau Deine Flauschis,Gerd !! :) :lol:

Liebe Inga,mir ist mal was ähnliches passiert.Ich hab mal übers Internet einen hübschen Rainbow gekauft...der sich dann zuhause bei mir als fast blind herausstellte.Im ersten Moment war ich auch sprachlos und mit der Situation nicht glücklich....aber er ist mir dann ganz schnell ans Herz gewachsen,mit seiner Behinderung.Ich könnte mir gut vorstellen,dass Du Deinen drolligen Schecken auch schnell ins Herz schließen wirst und gar nicht mehr darüber nachdenken magst , ihn wieder wegzugeben.Falls doch,könnte ich Dir bei der Suche nach einen neuen ,behindertengerechten Zuhause behilflich sein.Bin in sehr vielen Vogelgruppen auf Facebook -und auch in mehreren Wellensittichforen .Mir fallen da schon mehrere behindertengerechte Haltungen ein,die man mal fragen könnte......
Oder Du nimmst noch einen weiteren flugunfähigen Flauschi auf.....zur Gesellschaft von Deinem hübschen Schecken. :) Auch da könnte ich mich mal umhören,bei Bedarf. :wave:

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Freude mit Deinen Flauschis ! :)
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild BildBild Bild Bild Bild Bild Bild

Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Fr Aug 03, 2018 19:19

Hallo ihr,
ich versuche es gerade am Handy mal mit ein paar Details zu dem ganzen Drama mit diesem Tier.. liege gerade mit Migräne komplett flach und das Wetter tut sein übriges, deswegen bitte nicht böse sein, wenn ich nicht auf alles heute eingehe.

Ich bin im Nachhinein sehr erschrocken über die ganze Art und Weise von diesem Züchter. Gestern habe ich mich via Facebook in einer Schauwellensittichgruppe erkundigt, indem ich diesen Fall geschildert habe und um Meinungen gebeten habe, wie ich als Käufer reagieren soll und was man da nun als Reaktion vom Züchter erwarten kann.

In der Verkaufsanzeige war nie die Rede von flugunfähigkeit oder von mir aus Einschränkungen, wie der Züchter es nennt. Auch per Schriftverkehr kein Wort darüber. Ich habe natürlich auch nicht explizit danach gefragt, weil ich pauschal davon ausgehe, dass ein Vogel fliegen kann, ansonsten gibt man solche Handicaps doch an. Ausgemacht war, dass mein Mann die Vögel für mich abholt. Da sprach der Züchter dann plötzlich von eingeschränkter Flugfähigkeit, wäre ja normal bei Schauws. Mein Mann dachte das wäre mit mir abgesprochen und er kennt sich ja auch nicht aus, also hat er die Vögel natürlich für mich mitgenommen.

Jedenfalls war ein Großteil der Züchter glücklicherweise der Meinung, dass das so nicht in Ordnung ist, zumal das Tier nicht vernünftig befiedert ist. Dadurch bekräftigt, bin ich nochmal mit dem Züchter in Kontakt getreten, habe meinen Unmut geschildert und um eine Lösung gebeten.

Der Züchter beharrt darauf, dass er mir ein super Tier verkauft hätte, es wäre doch zuchtfähig, Schauwellensittiche wären nun einmal eingeschränkte Flieger und wollte mich dann noch belehren, dass diese Tiere auch nicht in eine Voliere gehören würden. Damit war der Eindruck von meinem Mann bei der Abholung wohl sogar richtig, die armen Tiere verbringen ihr Leben dort in Zuchtboxen. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Gegner von Zuchtboxen, aber doch nicht zur dauerhaften Unterbringung, auch ein Schauwellensittich ist in meinen Augen immer noch ein Vogel und sollte doch auch in den Genuß kommen dürfen mal ein paar Runden zu fliegen..

Diese Ansicht verstört mich seit gestern regelrecht, ich hoffe wirklich, dass dies keine gängige Praxis ist.. denn eines der Resultate hockt nun seit gestern in meiner Voliere und starrt auf seine Artgenossen hoch, ich finde das unheimlich traurig.

Der Züchter möchte das Tier jedenfalls nicht zurücknehmen, er bot mir zwischenzeitlich ein Tier zum Austausch an, machte dann aber wieder einen Rückzieher, weil ein andere Zuchtkollege wohl meinte das wäre mein persönliches Pech, „gekauft wie gesehen“. Leicht zynisch, wo mein Mann die Tiere doch für mich abgeholt hat und der nun einmal keine Ahnung hat.

Ich weiß auch nicht, ob ich es nach diesen Aussagen übers Herz gebracht hätte, das Tier wieder abzugeben. Er bleibt nun hier, ich muss mir allerdings noch Gedanken machen, wie die zukünftige Haltung aussehen soll. Es gab einige Züchter, die sagten ich solle dem Tier Zeit geben, vielleicht klappt es mit einer besseren Kondition. Zum Fliegen hatte er ja nun tatsächlich scheinbar nie groß die Gelegenheit.. und der Züchter beharrte bis zum Schluss darauf das fehlende Gefieder würde nachwachsen. Ich hoffe zu sehr es tut sich noch was.. ansonsten würde ich sehr gerne auf dein Angebot zurückkommen Brassada, mir bei der Suche nach einem Partner behilflich zu sein, vielen Dank!
Zuletzt geändert von Rhönwellis am Fr Aug 03, 2018 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Potswellis » Fr Aug 03, 2018 20:29

Das ist sehr Rücksichtslos von dem Züchter. Vor allem wer schützt die armen Tiere die noch bei ihm sind. In meinen Augen ist das Qualzucht und Tierquälerei.

Das machst du richtig so. Dorthin zurück hätte ich auch nicht übers Herz gebracht. Das Tier kann ja nichts dafür.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22256
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Andrea DSV2463 » Sa Aug 04, 2018 9:29

Guten Morgen liebe Inga,

ich hoffe Deine Migräne hat sich inzwischen wieder verabschiedet und es geht Dir besser!
Rhönwellis hat geschrieben:
Fr Aug 03, 2018 19:19
machte dann aber wieder einen Rückzieher, weil ein andere Zuchtkollege wohl meinte das wäre mein persönliches Pech, „gekauft wie gesehen“. ,
Das ist natürlich kompletter Unsinn! :roll:
Natürlich sind bei der Klausel "Gekauft wie gesehen" gewisse Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen,
aber nicht, wenn der Verkäufer wesentliche Mängel einfach arglistig verschweigt!
Bei einem Vogel darf der Käufer wohl davon ausgehen, dass er fliegen kann!!
In jedem Fall ist das ein erheblicher Mangel, den der Verkäufer in seiner Verkaufsanzeige oder zumindest
dann im Verkaufsgespräch nennen muss!!
Den Kaufvertrag hat er mit Dir abgeschlossen und nicht mit Deinem Mann, deshalb nützt es auch nichts mehr,
wenn er ihm -als Boten- dann beim Abholen mal eben erzählt, dass der Vogel schlecht fliegen kann.

Rechtlich hättest Du auf jeden Fall einen Anspuch auf einen anderen flugfähigen Vogel oder eben auf die
Rückabwicklung des Geschäftes.
Die Durchsetzung dürfte aber schwierig sein, denn wer will für soetwas schon Anwälte oder Gerichte bemühen??
Bis der Fall gerichtlich geklärt wäre, hättest Du ihn längst ins Herz geschlossen, denn wir reden ja über ein Lebewesen
und nicht über einen Topf!
Ich selbst würde den Vogel einfach behalten, dem Verkäufer aber schon sagen, was ich charakterlich von ihm halte!!!
Auch die Behauptung "Schauwellensittiche fliegen alle schlecht" ist ja hochgradig unfair seinen Zuchtkollegen gegenüber.

Bei verantwortungsvollen Zuchten und entsprechenden Haltungsbedigungen können sowohl Hansis als auch
Schauwellensittiche fliegen.
Züchter, bei denen ein Großteil des Bestandes nicht fliegen kann, machen doch wohl definitiv was falsch!!!!!

Ich selbst würde bei Ausstellungen zumindest bei den Siegervögeln und bei einigen Stichproben testen, ob der
Vogel uneingeschränkt flugfähig ist, falls nicht, sollte der Vogel disqualifiziert werden.

Bei Zuchten (egal ob Standard und Hansis) , die nicht zu Ausstellungen fahren
und wo man die Vögel und die Zucht- und Haltungsbedingungen
nicht überprüfen kann, hat man dann jaleider auch keine Möglichkeiten Einfluss zu nehmen.

Man kann nur hoffen, dass die Zahl der "schwarzen Schafe" gering ist und die Mehrzahl der Züchter ihre
Tiere verantwortungsvoll züchten, halten und auch bei Verkaufsgesprächen fair bleiben.

Ich drücke Dir die Daumen, dass sich die beiden trotzdem gut einleben und dass Du trotz seines Handicaps
Freude an ihm hast.
So ganz würde ich die Hoffnung auch noch nicht aufgeben: Vielleicht kommt das Gefieder noch wieder
und mit ein bisschen Training kann sich die fehlende Muskulatur ja auch noch mal wieder aufbauen.
Dadurch, dass Deine anderen Vögel gut fliegen, wird bei dem Hahn die Motivation steigen, auch hinterher
zu kommen, sofern das bzgl. Gefieder und Gesamtkonstitution möglich ist
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3099
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Rhönwellis » Fr Aug 17, 2018 9:36

Guten Morgen!
Leider fing der Morgen hier überhaupt nicht erfreulich an :cry:

Mein Fußgänger ist letzte Nacht verstorben! Drei Stunden zuvor hatte ich noch nach den Vögeln geschaut, da war nichts auffällig. Abgestürzt kann er definitiv nicht sein, da wird doch was im argen gewesen sein?

Das bringt mir das Tier zwar jetzt auch nicht mehr zurück, aber ich habe gerade mit dem zuständigen Veterinäramt telefoniert. Ich soll denen jetzt per Email nochmal den ganzen Fall schildern und die Kontaktdaten vom Züchter mit übersenden, man würde dort mal vorbeischauen. Über den weiteren Verlauf darf man mich aus Datenschutzgründen leider nicht informieren, aber ich bin ehrlich gesagt einfach froh, wenn sich da mal jemand umschaut.

Ich ärgere mich, dass wir die Quarantäne nicht eingehalten haben, eigentlich haben wir in dem Punkt nie negative Erfahrungen gemacht und gerade bei Einzeltieren tat es mir dann doch immer leid, die erst isoliert sitzen zu lassen. Ich habe nun einen vogelkundigen Tierarzt hier in der Region ausmachen können und werde meine Truppe doch mal auf den Prüfstand stellen, bevor wir weiter in Richtung Zucht denken. Ich ärgere mich enorm über mich selber und werde das ganze jetzt definitiv ein Stück weit professioneller aufziehen.

Mein Mann schrieb mir heute morgen: "Jetzt im Himmel kann der kleine Kerl endlich fliegen". Den Gedanken finde ich schön, wo der Gute doch nun ein sehr trauriges und zuletzt einsames Leben am Volierenboden hatte :cry:
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Wellifan`s Bilderthread

Beitrag von Potswellis » Fr Aug 17, 2018 15:51

Das ist ja insgesamt eine traurige Geschichte geworden.

Der Arme kleine Kerl. Ich bin aber sicher dass er eure Fürsorge gespürt hat.

Ich hoffe, dass dem das Handwerk gelegt wird. Aber das ist wohl zu viel gehofft.
Schade, dass man nichts darüber erfahren kann.

Könntest du den toten Vogel nicht untersuchen lassen?
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“