Seite 1 von 2

Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 11:39
von Neandertaler
Im Frühjahr gebe ich meinen Wellensittichen gern frische Äste, vorzugsweise von Haselnuss oder Weide. Im Moment gebe ich Haselnussästen den Vorzug, da habe ich einen Busch im Garten.

Meine Jungvögel bekommen, wenn möglich, täglich einen frischen Ast, die älteren werden da etwas knapper gehalten, die bekommen so alle 2 bis 3 Tage einen.

So sieht es aus, wenn der Ast frisch aufgestellt ist.

Bild

Bild

Nach 1 bis 2 Stunden sind die Ergebnisse meiner fleißigen Nager deutlich zu sehen.

Bild

Nach getaner Arbeit sitzen sie nur noch faul rum.

Bild

Bild

Bild

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 13:53
von Elisabeth
Einfach super Fotos Gerd, da ist Leben drin. Du hast schöne Vögel. Danke dir ganz herzlich! Du hast es Deinen Vögeln toll eingerichtet!!! Aber frage: Warum kriegen die Älteren weniger frische Äste?

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 15:03
von Neandertaler
Die "arbeiten" langsamer, da halten die Äste länger.

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 16:54
von bodo+rolf
Danke für die schönen Fotos :)
Bist du sicher, dass keine Nagetiere unter ihren Vorfahren dabei waren ;)
So ähnlich ist es bei uns auch, deshalb habe ich mich das auch schon gefragt :roll:

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 17:41
von Neandertaler
Danke für den Tipp. Da werde ich mal die Abstammung durchstudieren.

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 19:08
von Elisabeth
aber wozu sind denn die krummen Schnäbel da, wenn nicht zum Nagen? Für mich gehören Krummschnäbel zu den Nagern.

Re: Meine Nager

Verfasst: Fr Mai 17, 2019 21:22
von Brassada
Na Gerd,Deine Forstarbeiter sind ja herzallerliebst.Total niedlich....und seeeehr fleißig !! :-D :wave:
Dankeschööön fürs Zeigen. :)

Re: Meine Nager

Verfasst: Sa Mai 18, 2019 1:50
von Anne DSV2252
:lol: ja das macht den Wellis Spaß und sie freuen sich über solche schönen Äste.
Man muss immer wieder staunen mit welcher Geschwindigkeit die Äste sauber geputzt sind!

Danke Gerd für die Bilder!

Re: Meine Nager

Verfasst: Sa Mai 18, 2019 17:33
von Elisabeth
danke für Deine Antwort, Gerd! Stimmt, im alter wird man langsamer. Nur wusste ich nicht, dass das bei den Wellis auch zutrifft.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 0:43
von Potswellis
:lol: :lol:
Mäuse mit Flügeln. Herrlich was dann so noch übrig ist. Dankeschön für so tolle Bilder.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 13:20
von Elisabeth
Lieber Gerd, wenn ich noch mal ne schüchterne Frage stellen darf: hast Du die Äste so frisch vom Baum rein getan? Mir hatte mal ein Tierarzt gesagt, davon bekämen die Tiere Federlinge, man sollte da erst ganz heiß abspülen. aber ich denke mal, dass Du da mehr Erfahrung hast und mehr darüber weißt, als die Tierärzte. Ich habe hier nämlich Haselnuss vorm Fenster stehen. Da könnte ich meinen Vermieter bitten, mir ein paar Äste abzusägen. Das würde er sicher gerne tun.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 14:27
von Anne DSV2252
Hallo Karla

ich bin nicht Gerd aber ich möchte dir trotzdem antworten.

Ich gebe die Äste immer frisch vom Baum zu den Vögeln.
Falls mal eine Raupe dran sein sollte, ist nicht schlimm, es ist eine kleine Fleischbeilage!
Es ist noch nie etwas passiert.

Man sollte nur keine Käuter und Sträucher von viel befahrenen Straßen nehmen.
Aber das versteht sich ja von selbst.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 17:18
von Elisabeth
Danke Marianne. Bloß Wellis und Nymphis fressen keine Fleischbeilagen. Aber ich hatte eigentlich wegen der Federlinge gefragt. wenn mein Vermieter mir hier Äste geben würde, könnte ich die nehmen, die sind nicht von der Straße.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 17:40
von Neandertaler
Danke Marianna. Ich hätte hier nicht besser antworten können als Du.

Frischaus dem Garten in die Voliere! Die Tierärzte, die sowas wie abkochen u.ä. sagen, habe noch nie einen Vogel gezüchtet.

Vielleicht liegt das daran, dass Tiermediziner immer nur mit kranken Tieren zu tun haben und das richtige (Vogel-)Leben ja gar nicht kennen.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 18:02
von Elisabeth
Danke vielmals für Eure antworten, Marianne und Gerd. Dann weiß ich Bescheid und brauche bloß drauf zu warten, dass ich den Vermieter mal treffe.

Re: Meine Nager

Verfasst: Di Mai 21, 2019 22:07
von Anne DSV2252
Bitteschön liebe Karla, viel Glück! Damit machst du deinen Vögeln bestimmt eine große Freude!
Elisabeth hat geschrieben:
Di Mai 21, 2019 17:18
Danke Marianne. Bloß Wellis und Nymphis fressen keine Fleischbeilagen.
Dazu möchte ich noch anmerken. Wenn die Wellis die Gelegenheit haben, dann verschmähen sie keine Fleischbeigabe. Sie können reine Kanibalen sein.

Danke Gerd :)

Re: Meine Nager

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 13:19
von Elisabeth
Bei Wellis??????? Kannibalen??????
bei Prachtrosellen, da weiß ich es. Habe einen befreundeten Züchter, der deshalb auch keine Prachtrosellen mehr hat, aber er reduziert jetzt sehr stark, Alter. Ich werde ja morgen auch 1 Jahr älter. Aber vor einem Jahr war ich noch wesentlich fitter, weil ich da den Bruch noch nicht hatte. Seit der OP und den vielen Ischialgien ist mit Laufen nichts mehr. Leider. Aber ich bete dafür, dass ich wieder laufen kann und tue auch was dafür. Aber mein Tun alleine hat bis jetzt leider nichts genützt.
Gerd, aber ich habe noch eine Frage an Dich: Bei mir kommen öfter Wespen rein und die fliegen dann auch in der Voli rum, wenn die Tiere mal drin sind. tun die Wespen den Vögeln was? Wespen sind ja sehr aggressiv und ich habe gesehen, dass sie ganze Würmer fressen. Kann man Wespen mit Milbenspray vernichten???

Re: Meine Nager

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 16:23
von Neandertaler
Wespen sind gar nicht so gefährlich, wie viele meinen. Ich habe noch nie gesehen, dass sie meinen Wellensittichen etwas angetan haben.

Da war einmal ein Wespennetz ganz in Nähe meiner Vögel und jeden Tag waren Wespen in der Voliere - ohne dass etwas passiert ist.

Es passiert ja eher, dass manche Menschen wegen der Wespen in Panik geraten.

Ich glaube, Milbenspray hilft da wenig gegen Wespen, bin aber nicht sicher.

Re: Meine Nager

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 17:18
von Elisabeth
wenn's zuviel wird, kann man sie im Honigglas ersäufen. aber bisher war es hier noch nicht nötig.

Re: Meine Nager

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 19:49
von Neandertaler
Die Wespen-"Saison" ist ja erst im August zur Pflaumenkuchenzeit.