Seite 5 von 8

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Do Jul 11, 2019 20:55
von Gitta
tolle Vögel, ganz einzigartig in ihrer Färbung :)

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Fr Jul 12, 2019 15:22
von Andrea DSV2463
Danke für die aktuellen Fotos!! :)
Ja, da sind echt sehr hübsche Farbschläge dabei!! ;)

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Fr Jul 12, 2019 20:13
von Potswellis
Ach die sind so hübsch. Schade dass ich voll bin. 1 wäre auch mein Beuteschema. Das graue mag ich auch sehr. Und die GG erst. Ach ich könnte mich eh nicht entscheiden.... :D

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Sa Jul 13, 2019 19:07
von Elisabeth
Inga, Deine Kükis sind bildhübsch. danke für die vielen schönen Bilder.

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Sa Jul 20, 2019 23:13
von Achle
Eine sehr hübsche Kükentruppe hast Du da zusammengetrommelt.

Der Graue ist ja meine Nr. 1 :engel:
Niedlich sind sie jedoch alle.

Ich drück die Daumen, dass alles so locker weitergeht. :thumb:

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mo Jul 22, 2019 21:59
von Rhönwellis
Guten Abend :wave:

Entschuldigt, jetzt habe ich hier lange nichts mehr geliefert, wir haben nochmal die letzten Tage vor meinem Strohwitwen Dasein für Familienaktivitäten genutzt und waren zwischenzeitlich mal in der alten Heimat. Nächste Woche hört ihr wieder mehr von hier :)

Wenigstens ein kurzes Update: Mittlerweile haben alle Küken den Kasten verlassen und sind in die Voliere umgezogen. Gestern habe ich sie dann auch gleich mit den Hagoromo´s vergesellschaftet.

Alle auf ein Bild zu kriegen ist natürlich schwer, aber immerhin den Großteil habe ich gestern auf ein Bild bekommen :)
Die Tage gibt es dann nochmal ein paar alte Bilder und Einzelbilder der Küken :wave:

Besonders goldig finde ich die beiden unteren Wellis, ganz vorne Küken Nr.5 und dahinter die optisch identische Mama, beide mit dem selben Blick :lol:
20190721_153446_forum.jpg

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mi Jul 24, 2019 10:19
von Andrea DSV2463
:) Da ist Dir ja ein toller Schnappschuss Deines hübschen und bunt gemischten
kleinen Schwarms geglückt, liebe Inga!! :) :woot:

Ich freue mich, dass es mit Deiner Zucht so super geklappt hat und dass die
Nachzuchten inzwischen in der Voliere zurecht kommen :) :)

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Sa Jul 27, 2019 15:55
von Ernst DSV1175
Inga,ist da nicht ein grau-weisses Küken dabei ?

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Sa Jul 27, 2019 19:44
von Rhönwellis
Ernst DSV1175 hat geschrieben:
Sa Jul 27, 2019 15:55
Inga,ist da nicht ein grau-weisses Küken dabei ?
Nein, ich schätze du vertust dich da, die beiden Weißen sind beide australische Schecken in violett, allerdings sind beide Grauflügel, vielleicht kommst du deswegen auf grau?

Ich schaue mal, ob ich nachher noch Fotos hochgeladen bekomme, spätestens morgen :biggrin:

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: So Jul 28, 2019 20:40
von Ernst DSV1175
Da habe ich was verwechselt.

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: So Jul 28, 2019 22:09
von Rhönwellis
Soooooo, nun habe ich furchtbar viel Zeit, um hier wieder zu texten :stuck_out_tongue_winking_eye:
Wenn ich mal vergleiche, was ich hier zuletzt so an Foto´s gezeigt habe und was für Unmengen an Fotos auf meinem Handy lagern, dann habe ich euch gut was vorenthalten. Ich picke mal eine Auswahl zu jedem Küken heraus. Ich füge mal die bisherigen Einschätzungen zu den Geschlechtern mit hinzu (diese stammen nicht von mir, ich muss mir fällt das noch sehr schwer mich da zu positionieren :worried: ). An den Farbschlägen habe ich mich aber mal selber versucht, mal schauen, ob ihr da zustimmt, oder es da noch was zu korrigieren gibt. Ich rufe nochmal zur Erinnerung die Farbschläge hervor, da es ja farbschlagtechnisch ein ziemliches Wirr Warr war, primär was den Vater betrifft: 0.1 opalin hellblau x 1.0 1-faktoriger A-Schecke Rez. Schecke Grauflügel Gelbgesicht grau.

Küken Nr.1
Henne
.. ich muss gestehen hier traue ich mich an die Farbschlagbezeichnung nicht ran :zipper_mouth:
Gelbgesicht, wegen der hellen Zeichnungsfarbe würde ich hier auch von einem Grauflügel ausgehen?
Als Grundfarbe nehme ich hellblau an?
Der Fleck am Hinterkopf ist natürlich typisch für einen australischen Schecken, aber irgendwie macht mich diese relativ gleichmäßige Färbung im Bauchbereich skeptisch?

Ich habe leider kein Einzelbild zur Hand, wo man das Küken von vorne sieht, ich lade gleich nochmal separat Gruppenfotos hoch, vielleicht kann da jemand was erkennen :relaxed:
20190719_063035_002_forum.jpg
20190719_063020_forum.jpg
Küken Nr.2 "Rakete", bleibt hier
0.1 Grauflügel hellblau
20190719_062818_forum.jpg
20190713_114205_forum.jpg
Küken Nr.3, bleibt ebenfalls hier
1.0 Australischer Schecke Grauflügel violett
20190717_093441_forum.jpg
20190717_093438_forum.jpg
Küken Nr.4
0.1 Grauflügel Gelbgesicht grau
20190713_114017_forum.jpg
20190717_093214_forum.jpg
20190717_093207_forum.jpg
Küken Nr.5
1.0 opalin violett
20190713_114419_forum.jpg
20190717_093128_forum.jpg
Küken Nr.6
0.1 Australischer Schecke violett
20190721_100915_forum.jpg
Küken Nr.7
0.0.1 Australischer Schecke Grauflügel violett
20190722_190834_forum.jpg
20190722_190851_forum.jpg

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: So Jul 28, 2019 22:19
von Rhönwellis
Hier ist unten rechts auch nochmal Küken Nr.1 zu sehen :slightly_smiling_face:
20190722_182458_forum.jpg

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mo Jul 29, 2019 0:03
von Neandertaler
Hier mal meine Einschätzungen zu den Farbbezeichnungen.

Küken 1
Austr. Schecke Opalin Grauflügel Gelbgesicht dunkelblau

Küken 2
Grauflügel hellblau

Küken 3
Austr. Schecke Grauflügel violett

Küken 4
Hat diese Henne einen (kleinen) Nackenfleck?
Für einen Grauflügel sind die Schwungfedern zu hell und diese deuten eher auf etwas scheckiges hin.
Grundfarbe grau ist ok.

Küken 5
Opalin dunkelblau
Bei violett müsste die Körperfarbe intensiv violett sein. Allerdings ist violett auf Fotos nur schwer wiederzugeben, deshalb möchte ich violett nicht völlig ausschließen

Küken 5
Austr. Schecke violett

Bei 3 (oder 4 Vögeln) sind wir uns einig, das ist für diese "bunte Bühne" sehr gut.

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mo Jul 29, 2019 20:44
von parblue
Die Grauflügel gehen bei mir sämtlichst als Hellflügel durch. Der Typ Hellflügel der mal wieder zu dunkel ausfällt.

Solche "Grauflügel" fallen regelmäßig bei reinen Hellflügel-Verpaarungen. "Echte" Grauflügel gleichen von der Zeichnung her eher Zimtern. Nur ist die Zeihnung eben grau und nicht braun. Gerade am Großgefieder gut zu erkennen.

Mal ein Artikel der für mich momentan am plausibelsten die Situation erläutert. Das im Artikel geschriebene kann ich aus praktischer Erfahrung bestätigen.

http://www.bcv.asn.au/uploads/1/0/3/5/1 ... erigar.pdf

Am im Ganzen natürlich sehr schöne Tiere!

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mo Jul 29, 2019 20:46
von Rhönwellis
Neandertaler hat geschrieben:
Mo Jul 29, 2019 0:03
Hier mal meine Einschätzungen zu den Farbbezeichnungen.

Küken 1
Austr. Schecke Opalin Grauflügel Gelbgesicht dunkelblau

Küken 2
Grauflügel hellblau

Küken 3
Austr. Schecke Grauflügel violett

Küken 4
Hat diese Henne einen (kleinen) Nackenfleck?
Für einen Grauflügel sind die Schwungfedern zu hell und diese deuten eher auf etwas scheckiges hin.
Grundfarbe grau ist ok.

Küken 5
Opalin dunkelblau
Bei violett müsste die Körperfarbe intensiv violett sein. Allerdings ist violett auf Fotos nur schwer wiederzugeben, deshalb möchte ich violett nicht völlig ausschließen

Küken 5
Austr. Schecke violett

Bei 3 (oder 4 Vögeln) sind wir uns einig, das ist für diese "bunte Bühne" sehr gut.
Danke dir, dir entgeht wirklich nichts :biggrin:
Jetzt im Nachhinein ärgere ich mich einwenig, das ein oder andere Detail übersehen zu haben.
Opalin beim ersten Küken, das erkennt man ja eigentlich doch sehr gut :see_no_evil:
Wegen dem Küken Nr.4 war ich eben nochmal unten, Tatsache, wie konnte ich denn den Nackenfleck übersehen? Der ist definitiv vorhanden. Geht der damit als australischer Schecke durch (er ist ja sehr gleichmäßig von der Färbung her und hat überhaupt nicht dieses typisch scheckige)?

Wegen dem dunkelblauen Küken.. ja, es ist tatsächlich schwer, das auf Fotos wiederzugeben, weil es auch je nach Lichtverhältnisse anders rüber kommt! Ich finde es aber auch in natura schwer zu beurteilen. Meine Hagoromos sind eindeutig violett, neben denen wirkt das Küken eher blau, neben seiner Mutter und dem hellblauen Grauflügel Küken wirkt es mir dann wieder zu dunkel.. für dunkelblau aber irgendwie wieder zu hell :lol:

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Mo Jul 29, 2019 21:08
von parblue
Rhönwellis hat geschrieben:
Mo Jul 29, 2019 20:46
Wegen dem dunkelblauen Küken.. ja, es ist tatsächlich schwer, das auf Fotos wiederzugeben, weil es auch je nach Lichtverhältnisse anders rüber kommt! Ich finde es aber auch in natura schwer zu beurteilen. Meine Hagoromos sind eindeutig violett, neben denen wirkt das Küken eher blau, neben seiner Mutter und dem hellblauen Grauflügel Küken wirkt es mir dann wieder zu dunkel.. für dunkelblau aber irgendwie wieder zu hell :lol:
Rein spekualtiv wäre violett-hellblau möglich. Lässt sich aber nur in natura beurteilen.

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Di Jul 30, 2019 9:23
von Andrea DSV2463
Danke für die tollen Fotos und auch für die Farbschlagserklärungen, Ihr Lieben!
Für mich ist das immer sehr interessant

Die Küken gefallen mir alle, aber ganz besonders klasse finde ich natürlich Küken 6 (AS violett :heart_eyes: )

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Di Jul 30, 2019 19:33
von Rhönwellis
Sooo, das erste Küken (Küken Nr.1) ist nun offiziell reserviert. Am Sonntag kam ein nettes Paar spontan bei mir vorbei, sie suchen noch ein Jungtier für ihren kleinen Schwarm :relaxed: Die Dame lobte meine Haltung, dass es sehr sauber war, dafür dass wir die Besichtigung so spontan vereinbart hatten, die Tiere machten einen guten Eindruck etc., so ein Feadback hat mich sehr gefreut. Leider fällt das Interesse an meinen Küken bisher leider so spärlich aus, ich hoffe es tut sich dann wenigstens mehr, wenn die Küken abgabebereit sind.

Ich hadere noch einwenig mit mir, Küken Nr.4 abgeben zu wollen, aber eigentlich hatte ich mir zwei Küken zu behalten als Limit gesetzt :grin: Vor allem sind die Beiden Küken für meine Wohnzimmervoliere gedacht, wenn ich jetzt noch ein drittes behalte, dann müsste ich auch ein viertes behalten, sonst herrscht ja wieder ein Ungleichgewicht. Zwischenzeitlich habe ich ernsthaft mal überlegt einfach alle zu behalten :lol: Aber nein, so kann ich meine Zucht doch nicht beginnen und die Küken würden dann die Plätze blockieren, die ich für Vögel brauche, die ich für die Zucht benötige, so viel Kapazitäten habe ich für den Moment einfach nicht :biggrin:

@Andrea, das Küken wäre ja noch zu haben, theoretisch gäbe es sogar die Möglichkeit in zwei Wochen eine Mitfahrgelegenheit nach Duisburg oder wahlweise Bochum zu organisieren :stuck_out_tongue_winking_eye:

@parblue: Weil du von "reinen Hellflügel-Verpaarungen" geschrieben hast, habe ich jetzt mal nachgelesen, wie genau Hellflügel und Grauflügel zustande kommen und bin jetzt noch verunsicherter als vorher. Verstehe ich es richtig, dass meine Henne rein zufällig tatsächlich spalt in Hellflügel sein müsste, damit überhaupt Hellflügel/Grauflügel zustande kommen konnten? Ansonsten hätten die Küken doch nur spalterbig sein können?

Mit den Link kann ich leider nur mäßig viel anfangen, mein englisch ist sehr eingerostet, ich speichere mir ihn allerdings mal ab, da ich da bei Zeiten gerne dran arbeiten würde :-D

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Di Jul 30, 2019 22:02
von parblue
Rhönwellis hat geschrieben:
Di Jul 30, 2019 19:33
@parblue: Weil du von "reinen Hellflügel-Verpaarungen" geschrieben hast, habe ich jetzt mal nachgelesen, wie genau Hellflügel und Grauflügel zustande kommen und bin jetzt noch verunsicherter als vorher. Verstehe ich es richtig, dass meine Henne rein zufällig tatsächlich spalt in Hellflügel sein müsste, damit überhaupt Hellflügel/Grauflügel zustande kommen konnten? Ansonsten hätten die Küken doch nur spalterbig sein können?

Mit den Link kann ich leider nur mäßig viel anfangen, mein englisch ist sehr eingerostet, ich speichere mir ihn allerdings mal ab, da ich da bei Zeiten gerne dran arbeiten würde :-D
Beim WS gibt es 3 Mutationen die zur Aufhellung der Zeichnung bzw. Köperfarbe führen und zudem miteinander "interagieren". Dürfte ähnlich komplex sein wie die Vererbung der Augenfarbe beim Menschen.
Die 3 sind Aufgehellt (Weiß in der Blaureihe bzw. Gelb in der Grünreihe), Hellflügel und Grauflügel.
Aufgehellt vererbt rezessiv.
Hellflügel vererbt rezessiv ist ABER dominant zu Aufgehellt.
Grauflügel vererbt rezessiv ist ABER ebenfalls dominant zu Aufgehellt.
Hellflügel und Grauflügel sind zueinander co-dominant.

Die Henne dürfte also entweder spalterbig in Aufgehellt oder spalterbig in Hellflügel sein.
Ja du hast es richtig verstanden.

Re: Rhönwellis Zuchttagebuch

Verfasst: Di Jul 30, 2019 22:27
von Franz DSV1739
Rhönwellis hat geschrieben:
Di Jul 30, 2019 19:33
Leider fällt das Interesse an meinen Küken bisher leider so spärlich aus, ich hoffe es tut sich dann wenigstens mehr, wenn die Küken abgabebereit sind.
Hallo Inga,

das liegt daran, dass du als Züchterin natürlich noch nicht bekannt bist.
Und außerdem weiß ja keiner, dass du die Küken verkaufst und welche du abgeben willst.
Baby-WS sind immer sehr gefragt.
Stell die Küken mit Bild doch einfach unten ins Abgabeforum. Dann bekommst du bestimmt gute Anfragen.

Grüße
Franz