Voliere ölen

Hier können sich die User (mit Bild!) vorstellen und über alle Themen quatschen die nicht in die Rubriken Haltung oder Zucht passen oder gar nix mit dem lieben Federvieh zu tun haben.

Moderatoren: Kero, DSV2495

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 03, 2019 19:42

Hallo :wave:
Ich habe irgendwann schonmal darüber geschrieben-aber ich finde den Thread nicht mehr.

Meine-etwa 7 Jahre alte WellensittichVoliere ist nicht mehr ganz sooo ansehlich-und ich würde sie gerne aufhübschen. :)
Darauf vereinen sich Kalkablagerungen aus dem Putzwasser mit wohl verriebenem Vogelkotresten .... :( :cry:
Nunja-es ist wie´s ist.Siehe Fotos. Die Voliere ist meine ich aus Kiefernholz gefertigt.

Es kommt eigentlich nur Ölen mit Olivenöl in Frage ,oder gibt es auch eine ungiftige Holzlasur etc.????
Ich habe so meine Bedenken beim Ölen,ob das irgendwann vielleicht mal ranzig wird.... :?

Ich freue mich auf Eure Antworten !! :) :) :)

Liebe Grüße
Alexandra

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3152
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Voliere ölen

Beitrag von Rhönwellis » Mo Jun 03, 2019 20:11

Ich werfe mal vorsichtig Bienenwachs in den Raum.
Das kam mir eben in den Sinn, das nutzen wir für unsere Möbel, da wir viele Echtholzmöbel aus Eichenholz haben, die sehen mit der Zeit ohne Pflege nicht mehr so hübsch aus. Allerdings könnte ich dir auf Anhieb gerade nicht sagen, ob das wirklich unbedenklich für Wellensittiche ist, vielleicht weiß da jemand hier mehr zu :)
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8445
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Kontaktdaten:

Re: Voliere ölen

Beitrag von Anne DSV2252 » Mo Jun 03, 2019 22:20

Liebe Alexandra, ich habe sehr gute Erfahrung mit Mandeloel gemacht.
Es richt gut und zieht schnell ein.
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5019
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Kontaktdaten:

Re: Voliere ölen

Beitrag von Franz DSV1739 » Di Jun 04, 2019 8:32

Ich bin ja nicht so der Handwerker.
Aber ich denke, dass es sinnvoll wäre, das Holz etwas abzuschleifen und es dann mit Leinöl einzulassen.
Leinöl wird ja gerne von Schreinern zum Schutz von Holz verwendet.
Olivenöl würde ich wahrscheinlich auch nicht verwenden. Hätte auch Sorge, dass es ranzig wird.

Vorsicht mit dem Leinöl:
Wenn man einen Baumwolllappen mit Leinöl tränkt und liegen lässt, kann er sich selbst entzünden!

Grüße
Franz

Benutzeravatar
Turbo
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3048
Registriert: Fr Jan 13, 2006 15:26
Wohnort: Rellingen

Re: Voliere ölen

Beitrag von Turbo » Sa Jun 08, 2019 12:40

Leinöl und Walnussöl sind nicht nur zum essen -Backen, Kochen- sondern auch als Holschutz die beste Wahl. Diese beiden Öle werden nach dem trocknen hart. Alle anderen Öle werden klebrig oder werden sogar ranzig.
Ich öle alle Hölzer die habe schon seit circa 40 Jahre. Egal ob außen oder drinnen. :-D
Klaus mit Pavarotti, Max, Toni, Ilse und Jassi.
Columbo Fanclub Mitglied Nr.16

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 12:01

Anne DSV2252 hat geschrieben:
Mo Jun 03, 2019 22:20
Liebe Alexandra, ich habe sehr gute Erfahrung mit Mandeloel gemacht.
Es richt gut und zieht schnell ein.
Lieben Dank für Deine Antwort,Anne !! Das ist ja interessant-habe ich noch nie gehört.Gut zu Wissen !! :)
Welches MandelÖl verwendest Du -und wo kaufst Du es ?? Hast Du vielleicht ein Foto oder ein Link davon ?? :wave:

Franz DSV1739 hat geschrieben:
Di Jun 04, 2019 8:32

Vorsicht mit dem Leinöl:
Wenn man einen Baumwolllappen mit Leinöl tränkt und liegen lässt, kann er sich selbst entzünden!
Danke für Deine Tipps ,aber ,dass hört sich ja gefährlich an.....und wenn ich den Lappen eine zeitlang in Wasser einlege,und anschließend entsorge,ist dann die Brandtgefahr vorbei ?? (Nicht dass ich hier einen Brand verursache....*kopfkratz* ).
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 12:17

Turbo hat geschrieben:
Sa Jun 08, 2019 12:40
Leinöl und Walnussöl sind nicht nur zum essen -Backen, Kochen- sondern auch als Holschutz die beste Wahl. Diese beiden Öle werden nach dem trocknen hart. Alle anderen Öle werden klebrig oder werden sogar ranzig.
Lieben Dank Turbo für Deine Informationen !! :wave:
Wenn Leinöl die erste Wahl ist -sollte ich wohl dieses nehmen oder ?? Ich zögere aber noch wegen der Brandtgefahr.... :(
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 12:19

Rhönwellis hat geschrieben:
Mo Jun 03, 2019 20:11
Ich werfe mal vorsichtig Bienenwachs in den Raum.
Das kam mir eben in den Sinn, das nutzen wir für unsere Möbel, da wir viele Echtholzmöbel aus Eichenholz haben, die sehen mit der Zeit ohne Pflege nicht mehr so hübsch aus. Allerdings könnte ich dir auf Anhieb gerade nicht sagen, ob das wirklich unbedenklich für Wellensittiche ist, vielleicht weiß da jemand hier mehr zu :)
Danke auch für Deine Antwort,Inga !! :wave:
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 12:59

Jetzt habe ich ein You Tube Video gefunden zum Thema ölen....indem es heißt dass das Leinöl von der Marke Clou wahrscheinlich das Einzigste Lösungsmittelfreie Leinöl ist, dass es gibt.

https://www.amazon.de/Lein%C3%B6lfirnis ... way&sr=8-4

Das ich die Voliere Lösungsmittelfrei behandle , darauf muss ich achten,oder ??

https://www.youtube.com/watch?v=WzRK8A-fapk

Ich frage deshalb,weil ich neulich mehrere Teakholzschalen geölt habe mit Bondex Arbeitsplattenöl.Es ist Lebensmittelecht und auch Kinderspielzeug könnte damit geölt werden.....aber es enthält halt Lösungsmittel....und ist daher für die Voliere ungeeignet,oder ??
Ich war aber vom Ergebnis der geölten Schalen so überwältigt,dass ich erst auf die Idee kam ,meine Voliere zu ölen.....
Gerne würde ich auch die Voliere mit dem Bondex Arbeitsplattenöl ölen,aber das geht nicht,oder doch ??

https://www.obi.de/holz-oele/bondex-arb ... oCmM_w_wcB
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5019
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Kontaktdaten:

Re: Voliere ölen

Beitrag von Franz DSV1739 » Mo Jun 10, 2019 13:21

Wegen der Brandgefahr:
Auswaschen hilft bestimmt.
Ich glaube, dass die Schreiner die Tücher in Schraubgläser stecken, weil da kein Sauerstoff rankommt.
So könnte man sie auch noch einmal verwenden.

Grüße
Franz

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 14:43

Geht das überhaupt,dass ich Öle ,während die Flauschis ihren Freiflug haben ??
Anderster geht es nämlich nicht.Sonst müsste ich mit dem Kescher alle 11 einfangen
und in einen anderen Raum bringen...... :(

Oder muss während des Ölens Frischluft ins Zimmer....??? :?
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14959
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Re: Voliere ölen

Beitrag von Neandertaler » Mo Jun 10, 2019 14:49

Lösungsmittel ermöglichen eine leichtere Verarbeitung der Öle. Diese Lösungsmittel sind leicht flüchtig, d.h. sie verdunsten recht schnell. Dabei ist schnell eine relative Angabe. Ich rate dazu, mindestens 24 Stunden ausdünsten zu lassen. In dieser Zeit sollten die Vögel woanders untergebracht werden.

Um sicher zu sein, würde ich ein lösemittelfreies Öl verwenden. Auch das angegebene Bienenwachs hat mich neugierig gemacht und ist bestimmt eine Überlegung wert.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Mo Jun 10, 2019 16:26

Neandertaler hat geschrieben:
Mo Jun 10, 2019 14:49
Ich rate dazu, mindestens 24 Stunden ausdünsten zu lassen. In dieser Zeit sollten die Vögel woanders untergebracht werden.
Dankeschööön ,lieber Gerd !!
Na dann muss ich diese Aktion in meinen nächsten Urlaub verlegen,im Juli. :)

Neandertaler hat geschrieben:
Mo Jun 10, 2019 14:49
Auch das angegebene Bienenwachs hat mich neugierig gemacht und ist bestimmt eine Überlegung wert.
Ja,mich auch,besonders jetzt,wo Du es auch schreibst,dass es Dich neugieriggemacht hat. :wave:
Dann ist es ja vielleicht wirklich eine gute Alternative ??

@Inga : Würdest Du mir bitte mal Dein benutztes Bienenwachs hier verlinken ??
Oder ein Bildchen Deiner Flasche posten ?? :wave:
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23178
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Re: Voliere ölen

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mo Jun 10, 2019 18:20

Ich hätte auch am ehesten zu Leinöl geraten, wusste aber tatsächlich nicht, dass es sich
von selbst entzünden kann! :?
Mit Bienenwachs gibt es ja viele Produkte, da müsste man dann vermutlich darauf achten,
was sonst noch darin enthalten ist
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8445
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Kontaktdaten:

Re: Voliere ölen

Beitrag von Anne DSV2252 » Mo Jun 10, 2019 23:01

Hallo Alexandra,
gerne stelle ich hier die Fotos von dem Mandeloel ein welches ich verwende.
Da es auch zum Verzehr geeignet ist, kann es nicht schädlich für die Tiere sein.
Ich mache es auf einen Lappen und reibe damit dünn das Holz im Schlafzimmer ein.
Es verschwinden sorgar leichte Kratzer.

Bild

Bild

Bild
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4188
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Voliere ölen

Beitrag von Brassada » Di Jun 11, 2019 6:19

Vielen lieben Dank für die Fotos,liebe Marianne !! :) :wave:

Dieses Öl wäre mir jetzt,vom Gefühl her,das Liebste-da harmloseste !! :)
Ich käme sogar über Amazon an dieses Öl..... :) :
https://www.amazon.de/Vitaquell-Mandel% ... 1693735026

Ich möchte aber noch weitere Antworten abwarten bevor ich mich entscheide..... :)

Ist bei Dir mal irgendwas an Holz ,von diesem Öl auf lange Sicht, ranzig geworden ??
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8445
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Kontaktdaten:

Re: Voliere ölen

Beitrag von Anne DSV2252 » Di Jun 11, 2019 10:39

Brassada hat geschrieben:
Di Jun 11, 2019 6:19
Ist bei Dir mal irgendwas an Holz ,von diesem Öl auf lange Sicht, ranzig geworden ??
Nein, denn es zieht ja auch sofort ein.
Manchmal nehme ich ein Tuch und wische noch mal nach (poliere)
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3152
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen

Re: Voliere ölen

Beitrag von Rhönwellis » Di Jun 11, 2019 16:19

Bild

Dieses hier nutzen wir, bin allerdings froh, dass du nochmal nachgefragt hast Alexandra. Ich denke speziell für die Voliere würde ich es wohl nicht nutzen, jetzt habe ich mir die Inhaltsstoffe mal näher angeschaut und bin auf Terpetinöl gestoßen.

Andrea schrieb aber auch schon, dass man auf die Inhaltsstoffe achten sollte.
Ich werde mich jetzt auch vorsichtshalber mal nach einem anderen Produkt umschauen, bisher hat hier nie wer an den Möbeln geknabbert, aber ich schätze ideal ist das nicht :( :?
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Turbo
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3048
Registriert: Fr Jan 13, 2006 15:26
Wohnort: Rellingen

Re: Voliere ölen

Beitrag von Turbo » Fr Jun 14, 2019 19:15

Also, Leinöl ist immer frei von Zusätzen.
Damit es besser ins Holz dringt mixt man es mit Verdünnung 1:1. Dann dringt es besser und tiefer ein. Die Verdünnung verdunstet, das Leinöl bleibt.
Brennen kann der Lappen nur, wenn er zusammengedrückt wird. Genauso, wie Rasenschnitt z.B. im Beutel.
Ich lege meine Lappen offen auf das Holz das ich geölt habe. Oder legt man den Lappen in ein Marmelade Glas und zumachen. Bei TubeYube habe schon viele Test gemacht, es hat nicht gebrannt.
Klaus mit Pavarotti, Max, Toni, Ilse und Jassi.
Columbo Fanclub Mitglied Nr.16

Benutzeravatar
Turbo
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3048
Registriert: Fr Jan 13, 2006 15:26
Wohnort: Rellingen

Re: Voliere ölen

Beitrag von Turbo » Fr Jun 14, 2019 19:20

Achso, vergessen: Leinöl wird seit Junderten von Jahren genommen für Möbel. Alte Tische (auch in der Küche), Schränke, Kinderspielsachen wurden damit haltbar gemacht.
Auch die Holzkäfige draußen wurden damit behandelt.
Reines Leinöl. Nicht gekocht oder irgendwas auch immer noch.
Klaus mit Pavarotti, Max, Toni, Ilse und Jassi.
Columbo Fanclub Mitglied Nr.16

Antworten

Zurück zu „News & Plauderecke“